Produktlinie

Berwork

Bitte stellt euch vor: Was macht euer Start-up?

Die traurige Realität:
Es gibt einfach keine leckeren und herzhaften Snackalternativen zu Proteinshakes und dergleichen. Wenn man Wurstliebhaber ist und nach einem Snack für unterwegs sucht, findet man normalerweise nur die klassische Minisalami mit jeder Menge gesättigten Fetten und einer sehr langen Liste an Zusatzstoffen.
Unsere Lösung:
Wir wollen den Fitness- und Wurstmarkt aufmischen und den Kunden eine Alternative bieten, die es so vorher nicht gegeben hat. Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Metzgern zusammen und können so deutsche Spitzenqualität garantieren. Unser Produktionsbetrieb liegt nur 20 Kilometer von unserem Büro entfernt, da Regionalität für uns ganz besonders wichtig ist. Keine Massenproduktion, jede Wurst ist einzigartig!
Powerwurst = Geschmack
Wir halten den Salzgehalt so niedrig wie möglich und achten auf eine besonders feine Abstimmung der Gewürze denn, mal ganz ehrlich, wer mag schon Produkte, die gute Nährwerte aufweisen, aber wie Pappe schmecken? Die berwork. Fitnesswurst ist in vier köstlichen Geschmacksrichtungen erhältlich: Pfeffer, Paprika, Kräuter & Jalapeño!

berwork

Wie seid ihr auf die Idee und das Konzept gekommen? Was hat euch dazu inspiriert und motiviert, dieses Produkt zu entwickeln?

Wir waren die allgegenwärtigen Proteinshakes und -riegel einfach leid! Als wir uns vor etwa 18 Monaten auf die Suche nach einer herzhaften und proteinreichen Alternative gemacht haben, gab es da nichts auf dem Markt. Also haben wir selbst eine geschaffen: Wir haben uns mit regionalen Metzgern zusammengesetzt und eine absolute Powerwurst entwickelt. Unsere berwork. Fitnesswurst ist aus bestem deutschen Rindfleisch, enthält 47 % Protein und nur 6 % Fett!
Wir haben viel in die Gründung unseres Unternehmens und die Entwicklung der berwork.-Produkte investiert. So ist die Powerwurst zu einem Teil unseres Lebens geworden. Wir sind davon überzeugt, dass wir ein qualitatives Spitzenprodukt auf dem Lebensmittelmarkt etablieren können.

Was macht euer Geschäftsmodell und euer Betriebsmodell so einzigartig?

Unser Produkt ist einzigartig: Es gibt nichts auf dem Markt, das mit berwork. in Bezug auf Geschmack, Nährwerte und Qualität mithalten kann, da wir fast 2 Jahre in die Entwicklung des Produkts gesteckt haben.

Natürlich ist in Sachen Geschmack die Meinung unserer Kunden entscheidend. Darum haben wir immer nach den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen gesucht um sicherzustellen, dass für jeden etwas dabei ist.

berwork_horizontal

Was waren die größten Schwierigkeiten, die ihr beim Aufbau eures Start-ups meistern musstet?

Eine der größten Herausforderungen bestand darin, einen Produktionspartner zu finden. Für unsere innovative Idee brauchten wir professionelle Unterstützung aus der Wurstbranche und es war uns ganz besonders wichtig, einen erfahrenen Hersteller an unserer Seite zu wissen. Unser Produkt sollte aus den besten Zutaten bestehen, in Deutschland erzeugt werden und leicht skalierbar sein. Nur so konnten wir langfristig die Qualität persönlich prüfen und garantieren.

Wo seht ihr euch und euer Unternehmen in fünf Jahren?

In fünf Jahren wird berwork. eine bekannte Liftstyle-Marke sein, die in Fitness-Studios und Lebensmittelmärkten, Restaurants und Hotels sowie in Tankstellen, Imbisstuben und Bedarfsartikelgeschäften in ganz Deutschland und Europa erhältlich sein wird. Dank seines Innovationsfaktors und der Alleinstellungsmerkmale hat berwork. das Potenzial, diese ambitionierten Ziele innerhalb der kommenden fünf Jahre zu erreichen.

Welche Erwartungen habt ihr an das NX-FOOD Start-up Shelf Programm?

Vom NX-FOOD Programm erwarten wir den ersten großen Einstieg in den Großhandelssektor: Gastronomie, Hotels, Tankstellen etc. Wir wollen beweisen, dass unsere Powerwurst nicht nur ein exzellenter Snack für unterwegs ist, sondern auch für Restaurantgerichte eingesetzt werden kann.

Das Best-Case-Szenario wäre eine erfolgreiche Kooperation für die kommenden drei Monate mit einer daraus resultierenden Listung in den Märkten von METRO Deutschland und real,-. Es wäre toll, wenn wir auch eine Listung auf den Eurowings-Flügen bekämen um zu sehen, welches Feedback unsere Powerwurst in einer Höhe von 10.000 Meter erhält.

Wir hoffen, NX-FOOD von dem Potenzial überzeugen zu können, welches wir als Gründer in diesem Produkt sehen. Wir sind auch offen für Diskussionen mit möglichen Investoren, weil man langfristig starke Partner braucht, die einen dabei unterstützen, zu wachsen und das Geschäft weiter zu vergrößern.

Was sind eure wichtigsten Meilensteine und Erfolge?

Folgende Meilensteine haben wir seit unserer Gründung vor 10 Monaten erreicht:

•    Listung bei EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen
•    Listung bei EDEKA Hannover-Minden
•    Listung bei EDEKA Foodstarter
•    Listung bei Foodist
•    Listung bei HelloFreshGo
•    Listung bei Hieber
•    Listung bei ELEMENTS Fitness & Wellness
•    Auftritt in der RTL Startup Show (Ausstrahlung im August/September 2018)
•    Erster Auftritt auf der FIBO 2018 in Köln aufgezeichnet von RTL & Sat. 1
•    Seit Juni 2018: Exklusiver Vertriebspartner in Österreich mit Markteintritt in Tennisclubs, Gesundheitszentren und Fitnessstudios
•    Erfolgreicher Produkt-Test durch Men's Health: Beitrag in der Ausgabe Oktober 2018

Das Team von berwork.

Nevena Lazic, Gründerin & GeschäftsführerinNavid Niyameimandi, Gründer & GeschäftsführerSarina Engelhardt, Vertriebsteam

berwork

 

Mehr zu NX-FOOD erfahren

Hier klicken

 

 

 


Ditkoch-266x234-Teaser

Diätkoch

Um zum Diätkoch in der Gastronomie zu werden, ist eine zusätzliche Ausbildung nach der Grundausbildung zum Koch nötig. Infos zu den Tätigkeiten, gibt es hier.

Bowl Ernährung Fisch Fleisch Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Geflügel Gemüse Hähnchen Lebensmittel ökologisch Superfood Tipps Vitamine
Essbares Gold: Ein glänzendes Highlight.

Essbares Gold: Gastronomie im Goldrausch

Der goldgierige König Midas wäre vermutlich höchsterfreut über den aktuellen Trend der Gastronomie. Essbares Gold! Und das in allen möglichen Formen und Variationen.

Dekoration Delikatesse Food Trends
VINAMY

VINAMY

VINAMY ist ein Premium-Lifestyledrink, der eine natürliche und erfrischende Alternative zu Bier oder Apfelwein bieten will.

Drinks Wein Food Trends Existenzgründung Interview
taiberg-teaser-266x234

Taiberg

Ein Energydrink aus natürlichen Zutaten? Taiberg tritt als Start-up an, um seine Kunden von seinem stillvollen Lifestyledrink zu überzeugen, der auf Geschmack statt auf einen hohen Zuckergehalt setzt. Hier erfahren Sie mehr zum innovativen Konzept.

Trendgetränk Selbstständigkeit
seicha-teaser-266x234

Seicha

Seicha - so heißt das Start-up, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, leckere und natürliche Matcha-Teegrtränke zu entwickeln, die Bio-Matcha höchster Qualität enthalten. Erfahren Sie hier mehr zum Konzept der Gründer.

Tee Selbstständigkeit Trendgetränk
nx-food-teaser-266x234

NX-Food Start-up-Regal: Jetzt auch bei METRO

Bessere Chancen für Food-Innovationen: So funktioniert das Start-up-Regal der METRO.

Food Trends Lebensmittel
Halm-

HALM

HALM ist ein in Deutschland erzeugter Mehrweg-Glastrinkhalm für den Einsatz in der Gastronomie und zuhause.

Aperitif Cocktails Drinks Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie
blog-fairdrinks-teaser-266x234

Fair Drinks Germany

Fair Drinks Germany ist eine unabhängige Spirituosenmarke, die sich qualitativ hochwertigen Produkten widmet, die aus ethisch und nachhaltig produzierten Erzeugnissen hergestellt werden. Erfahren Sie jetzt mehr zum Start-up!

Drinks Food Trends Lebensmittel Trendgetränk Spirituosen
elbler-teaser-266x234

Elbler

Cider aus Deutschland? Das Start-up Elbler verbindet den heimischen Obstanbau mit innovativer Getränkekultur und hat so ein Cider aus Bio- und Fairtrade-Zutaten kreiert. Lesen Sie hier mehr zum neuen Start-up bei NX-FOOD.

bio Trendgetränk Selbstständigkeit
blog-edamama-teaser-266x234

Edamama

"Das Leben ist voller Kompromisse, bei deinem Körper solltest du jedoch keine machen." - Das ist das Motto des Start-ups Edamama. Erfahren Sie mehr zum innovativen Konzept und den Produkten.

Ernährung Food Trends Interview Kochen