METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Süßwaren richtig präsentieren

Die Entscheidung zu naschen ist meist eine Impulshandlung und diese können Kioskbesitzer und andere Süßwarenverkäufer zumindest teilweise beeinflussen. Auf eine gelungene Präsentation kommt es an. Spacemanagement heißt das in Fachkreisen.

Von zwei Dingen hängt der Erfolg mit Süßwaren ab: Von der Zusammenstellung des Sortiments und von der Gestaltung der Verkaufsfläche.

Zusammenstellung des Sortiments

kiosk-suesswaren-praesentation-2-460x200
  • Bieten Sie Vielfalt: Riegel, Eiscreme und Bonbons sind gut laufende Favoriten, ebenso wie Weingummi, Lakritze, Kaumgummi und Schokolade.

  • Suggerieren Sie dem Kunden größtmögliche Auswahl: Füllen Sie alle Regale regelmäßig auf und lassen Sie keine Lücken.

  • Probieren Sie Neues: 50.000 neue Süßwaren kommen jedes Jahr auf den Markt - treffen Sie daraus eine wechselnde Auswahl.

kiosk-suesswaren-praesentation-3-460x200
  • Bieten Sie Qualität: Nehmen Sie auch ausgefallene, höherpreisige Artikel in Ihr Sortiment auf, zum Beispiel hochwertige Schokoladenspezialitäten so können Sie Ihren Kunden im Notfall ein leckeres Last-Minute-Geschenk oder Mitbringsel bieten.
  • Achten Sie bei allen Produkten auf das Mindesthaltbarkeitsdatum
Tipp: Limited Editions, also Süßwaren, die nur für einen begrenzten Zeitraum auf dem Markt erhältlich sind, funktionieren besonders gut.

Wussten Sie, dass Süßwaren zu 2/3 spontan gekauft werden*? Durch die ideale Platzierung von Top-Sellern können Sie den Abverkauf von Produkten in der Kassenzone stärken und eine Umsatzsteigerung erreichen!

In einem übersichtlichen Leitfaden** haben wir für Sie die wichtigsten Tipps für die Platzierung an der Kassenzone zusammengestellt.

Zur Ansicht und zum Download finden Sie hier den Erfolgsplan.


Gestaltung der Verkaufsfläche

kiosk-suesswaren-praesentation-4-460x200
  • Definieren Sie Wege: Legen Sie feste Platzierungen für einzelne Produkte fest, so dass Stammkunden immer sofort wissen, wo Sie ihre Lieblingsschokolade finden. Empfehlenswert sind auch ein Neuheiten- und ein Bestseller-Regal, in denen das Angebot regelmäßig wechselt.Vorteil für Sie: Sie behalten leichter den Überblick über Ihren Bestand.

  • Verschaffen Sie Kunden den Durchblick: Gerade wenn Sie in einem kleinem Tabak- und Süßwarenhäuschen sitzen, den Kunden nicht betreten können, muss Ihr Schaufenster gut strukturiert sein. Nummerieren Sie z.B. die Dosen mit den Zuckerwaren von innen und außen.

kiosk-suesswaren-praesentation-5-460x200
  • Nutzen Sie Gewohnheiten: Beachten Sie bei der Bestückung Ihrer Regale die vier Zonen und präsentieren sie alle Packungen in Frontansicht:
    • hochwertige Produkte im oberen Regal,
    • besonders zu bewerbende Angebote auf Augenhöhe,
    • Klassiker und neue Trends in Griffhöhe,
    • Sonderangebote im untersten Regal (Bückzone)

    (*) = Quelle: Studie Capital 2000
    (**) = erstellt in Zusammenarbeit mit Mars und Wrigley