METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

METRO Cash & Carry Deutschland präsentiert neue Eigenmarkenstrategie

Konsequenter Fokus auf Profikunden-Bedürfnisse

Düsseldorf, 12. Oktober 2009 - METRO Cash & Carry Deutschland stellt heute auf der Fachmesse Anuga in Köln seine neue Eigenmarkenstrategie vor. Kern ist ein gestrafftes, gezielt auf die Bedürfnisse der wichtigsten Kundengruppen zugeschnittenes Portfolio. Die Umsetzung betreut der neu geschaffene Bereich Eigenmarkenmanagement.

"Mit unserer neuen Eigenmarkenstrategie konzentrieren wir uns noch stärker auf den Bedarf unserer Kunden, wie zum Beispiel Gastronomie, Hotellerie und Gewerbetreibende", sagt Harald Fraszczak, Vorsitzender der Geschäftsführung METRO Cash & Carry Deutschland. "Eigenmarken sind ein zentraler Baustein unserer Turnaround-Strategie, mit der wir unser Ergebnis bis 2012 auf bis zu 150 Millionen Euro steigern wollen."

Maßgeschneiderte Sortimente, weniger Marken
Bei der Neugestaltung hat METRO Cash & Carry Deutschland sein Portfolio auf sechs strategische Eigenmarken fokussiert. Diese sind so konzipiert, dass sie den kompletten Bedarf der wichtigsten Zielgruppen abdecken.

- Unter Horeca Select führt METRO Cash & Carry hochwertige Produkte für die Profigastronomie.

- H-Line ist die einzige Eigenmarke im deutschen Großhandel, die Hoteliers sowie Dienstleistern, wie beispielsweise Kanzleien, ein komplettes Sortiment für den Gastkontakt bietet.

- Unter dem Namen Rioba vertreibt das Unternehmen Premiumprodukte für Bars und Cafés, die sich nicht vertraglich an eine Marke binden möchten.

- Aro ist mit Produkten für den täglichen Bedarf und Preisen auf Discountniveau für Wiederverkäufer ebenso attraktiv wie für Hoteliers, Gastronomen und Caterer sowie Büros.

- Die hochwertigen Lebensmittel der Linie Fine Food eignen sich mit ihrer attraktiven Verpackung vor allem für Wiederverkäufer und Dienstleister.

- Sigma bietet Komplettlösungen für das Büro und richtet sich damit an Kunden unterschiedlichster Branchen.

Hohe Standards bei niedrigen Preisen
Alle sechs Exklusivmarken, die ausschließlich bei METRO Cash & Carry Deutschland erhältlich sind, zeichnen sich durch ihr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die Produkte kosten durchschnittlich 15 Prozent weniger als vergleichbare A-Markenartikel. Dabei bieten sie gleichwertige Qualität, auch weil überwiegend namhafte Hersteller mit der Produktion beauftragt sind. Festgelegte Produktprofile und regelmäßige, unabhängige Qualitätskontrollen garantieren die gleichbleibende Güte der Waren. "Damit stehen wir unseren Profi-Kunden auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als verlässlicher Partner zur Seite", sagt Jörg Ossenberg-Engels, Geschäftsführer Food METRO Cash & Carry Deutschland.

Neue tragende Säule des Geschäftserfolgs
Die günstigen Einkaufspreise machen die Eigenmarken nicht nur für die Kunden von METRO Cash & Carry Deutschland attraktiv. Auch das Großhandelsunternehmen selbst erzielt damit höhere Margen als mit A-Marken-Produkten. Produktlinien wie H-Line, die den kompletten Bedarf einer Kundengruppe abdecken, erhöhen außerdem die Kundenbindung. "Diese Vorteile werden entscheidend dazu beitragen, unsere anspruchsvollen Umsatzziele bis 2012 zu erreichen", so Harald Fraszczak. Zurzeit bietet METRO Cash & Carry Deutschland seinen Kunden rund 1.650 Food- und 3.100 Nonfood-Artikel als Eigenmarken an. Bis 2012 soll sich ihr Anteil am Sortiment mehr als verdoppeln. Das Unternehmen will dann rund 20 Prozent des Umsatzes mit Eigenmarken erwirtschaften, das entspricht einer jährlichen Steigerung von etwa zwei Prozentpunkten.

Einbindung in Konzernstrategie
Das neue Eigenmarkenkonzept von METRO Cash & Carry Deutschland ist in die internationale Markenstrategie des Unternehmens integriert. Der Großhandelsprofi hatte im Zuge des Effizienz- und Wertsteigerungsprogramms "Shape 2012" der METRO Group die vollständige Verantwortung für sein operatives Geschäft erhalten. Aufgaben, für die zuvor eine zentrale Einkaufsgesellschaft zuständig war, wurden dabei auf die Vertriebslinie übertragen. Auf diese Weise kann der neu geschaffene Bereich Eigenmarkenmanagement die Konzepte in den kommenden Jahren im Hinblick auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden von METRO Cash & Carry Deutschland weiterentwickeln und deren Umsetzung betreuen.