METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

METRO startet mit Preisoffensive ins neue Jahr

Mehr als 500 Kernbedarfsartikel dauerhaft im Preis gesenkt


Düsseldorf, 29. Dezember 2009 - Die besten Preise bieten und die Kunden damit auch in schwierigen Zeiten unterstützen - mit diesem Ziel senkt METRO Cash & Carry Deutschland ab dem 2. Januar 2010 dauerhaft die Regalpreise für mehr als 500 Kernbedarfsartikel. Deutschlands führendes Großhandelsunternehmen reduziert seine Preise damit bis zu 40 Prozent.

"Mit unserer Preisoffensive zum Jahreswechsel setzen wir ein klares Signal, dass wir als Großhändler unseren Kunden jederzeit als verlässlicher Partner zur Seite stehen", sagt Harald Fraszczak, Vorsitzender der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland. Wichtige Kundengruppen wie Gastronomen, Hoteliers und kleinere Lebensmittelhändler haben die Wirtschaftskrise zuletzt besonders zu spüren bekommen und müssen daher beim Einkauf härter kalkulieren. "Wir haben uns auf diese veränderten Bedürfnisse eingestellt und senken unsere Preise weiter. Damit verschaffen wir unseren Kunden einen Vorsprung im Wettbewerb und bauen unser eigenes Geschäft aus."

Bis zu 40 Prozent günstiger
Einzelne Artikel sind ab dem 2. Januar 2010 bei METRO Cash & Carry bis zu 40 Prozent günstiger erhältlich: zum Beispiel Süßwaren, die vor allem für Kioskbetreiber und Tankstellenbesitzer zum Kernbedarf zählen. So kosten Fisherman's Friend Kaugummis ohne Zucker in der Großpackung jetzt 37 Prozent weniger als in 2009, Chupa Chups XXL-Lutscher sind 24 Prozent günstiger geworden. Kunden aus Gastronomie, Hotellerie und Catering können sich unter anderem auf niedrigere Preise im Tiefkühlsegment freuen. So wurden Produkte der METRO Cash & Carry Profi-Eigenmarke Horeca Select weiter im Preis reduziert: Black Tiger Gambas kosten im neuen Jahr 35 Prozent weniger, Grönland-Shrimps wurden um 20 Prozent im Preis gesenkt. Alle Kunden von METRO Cash & Carry erhalten zum Jahresbeginn umfassende Informationen zu den genauen Angeboten: unter anderem per Post und über Werbeprospekte in den Großmärkten. An den Regalen sind die aktuellen Preissenkungen mit einem auffallenden Stopper gekennzeichnet und so auf den ersten Blick zu erkennen.

Erfolgsfaktor Preis
Diese Preisoffensive ist Bestandteil des umfassenden Turnaround-Programms des Großhandelsunternehmens. Damit will METRO Cash & Carry Deutschland bis 2012 zusätzliche Umsatzpotenziale erschließen. Kern des Konzepts ist die konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der wichtigsten Kundengruppen wie Gastronomen, Hoteliers und Caterern, Wiederverkäufern und kleineren Lebensmittelhändlern sowie Dienstleistern wie etwa Anwaltskanzleien. Im Zuge dessen hat METRO Cash & Carry 2009 auch sein Eigenmarkenkonzept grundlegend überarbeitet. Diese Produkte dieser Marken sind im Schnitt zwischen 15 und 20 Prozent günstiger als vergleichbare A-Marken-Artikel - bei gleichwertiger Qualität.