METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

METRO Cash & Carry Deutschland weiht regionales Zustelldepot Rhein-Main ein

Moderne Logistikdrehscheibe für die Belieferung in Weiterstadt

Düsseldorf, 15. November 2010 - Deutschlands führender Selbstbedienungsgroßhändler hat heute sein erstes regionales Zustelldepot in Weiterstadt in Betrieb genommen. Von hier aus sollen künftig alle METRO-Kunden in der Rhein-Main-Region beliefert werden. Zur Einweihung hat die Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland neben dem Bürgermeister Peter Rohrbach auch Belieferungskunden und Mitarbeiter aus vier regionalen Großmärkten eingeladen. Seit 2009 bietet METRO Cash & Carry Deutschland bundesweit einen Belieferungsservice an und erweiterte so das bis dato rein stationäre Geschäftsmodell. Bisher ist jeder Großmarkt für die Belieferung der Kunden in seinem lokalen Einzugsgebiet verantwortlich. "Mit unserer neuen Logistikplattform tragen wir nun dazu bei, die Belieferung noch professioneller zu organisieren und regeln diese zukünftig für das gesamte Rhein-Main-Gebiet zentral - davon profitieren unsere Kunden", erklärt John Rix, Vorsitzender der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland. Die Gewerbetreibenden der Region können weiterhin den stationären Einkauf in Ihrem Großmarkt tätigen. Bestellte Waren werden im Gegensatz hierzu künftig aus Weiterstadt geliefert. "Das Rhein-Main-Gebiet ist eine der dynamischsten Regionen Europas und verfügt über eine große Anzahl von Gewerbetreibenden. Damit ist es für uns als Großhandelsunternehmen besonders attraktiv. Zudem gibt es hier eine hervorragende Infrastruktur," begründet John Rix die Standortwahl.

Effizienz dank durchdachter Logistik
Das Zustelldepot hat eine Fläche von 2.500 Quadratmetern. Hier werden die gängigsten Zustellartikel aus allen Warenbereichen zweitplatziert. Da das Zustelldepot direkt mit dem Großmarkt verbunden ist, können weitere Artikel zügig ergänzt werden. "Das ist einer unserer wichtigesten Wettbewerbsvorteile," sagt Arnd Riehl, Geschäftsführer Vertrieb von METRO Cash & Carry Deutschland. "Nach einem erfolgreichen Start, planen wir weitere Zustelldepots in Ballungsgebieten zu eröffnen." Das Depot ist in verschiedene Kühlzonen sowie Zwischenlagerflächen unterteilt und verfügt über eine separate Warenannahme sowie fünf Rampen für die Belieferung. Im Zuge der vier-monatigen Baumaßnahmen wurde auch der Großmarkt in Weiterstadt von Grund auf modernisiert. Rund zwei Millionen Euro hat METRO Cash & Carry Deutschland in den gesamten Umbau investiert. "Unser Ziel ist es, Deutschlands modernster und kundenorientiertester Großhändler zu sein. Der Ausbau und die Optimierung unseres Belieferungsservice sind wichtige strategische Schritte auf dem Weg dorthin", betont John Rix.