METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

METRO Cash & Carry unterstützt Weltfest des Pferdesports

CHIO 2011

Düsseldorf/Aachen, 14. Juli 2011 - Das Reitstadion in der Aachener Soers verwandelt sich vom 8. bis zum 17. Juli in eine Bühne für die internationale Elite des Pferdesports. Mehr als 500 Vierbeiner und 300 Reiter, Fahrer und Voltigierer aus 20 Nationen treten an, um ihr Können zu zeigen. In diesem Jahr erstmals dabei: METRO Cash & Carry. Der führende deutsche Selbstbedienungsgroßhändler beliefert die Caterer der Veranstaltung und betreibt einen eigenen Verkostungsstand mit seiner Eigenmarke Fine Food Finestro.

"Der Aachener CHIO ist eine der berühmtesten Pferdesportveranstaltungen der Welt. Vor dieser beeindruckenden Kulisse können wir unsere Kompetenzen in Sachen Logistik, Qualität und Frische hervorragend unter Beweis stellen", sagt John Rix, Vorsitzender der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland. Das tut das Unternehmen unter anderem, indem es den Caterer der Veranstaltung als Teil des Sponsorings mit Lebensmitteln beliefert. Teilnehmer, Besucher und Pressevertreter können sich von der Qualität der Produkte in den diversen Gastronomiezelten des rund 16.000 Quadratmeter großen CHIO Village überzeugen. Oder sie besuchen den Verkostungsstand von METRO Cash & Carry. Dort warten Trockenfrüchte und exotische Nussmischungen der hochwertigen Eigenmarke Fine Food Finestro darauf, probiert zu werden. "Wir wollen unseren Auftritt beim CHIO nutzen, um zu zeigen, dass wir auch gehobene Ansprüche bestens bedienen. Fine Food Finestro ist der Star unseres Eigenmarkensortiments und wendet sich an Gourmets, die beste Qualität bei einem fairen Preis-Leistungsverhältnis zu schätzen wissen", sagt John Rix.

Premiere für METRO Cash & Carry
Der Großhandelsprofi ist erstmals beim CHIO vertreten und setzt in Aachen ein in sich rundes Konzept um, um seine regionalen Partner und die wichtige Zielgruppe der Selbstständigen zu erreichen. Dazu gehört auch das Bespielen der Werbeflächen. Mit seiner Bandenwerbung erreicht das Unternehmen nicht nur die rund 350.000 Besucher vor Ort. Hinzu kommen Millionen von TV-Zuschauern, denn das Turnier wird weltweit übertragen.

Die ganze Welt des Pferdesports
Zu sehen bekommen die Zuschauer die ganze Welt des Pferdesports. Rund 500 Turnierpferde und 300 Reiter, Fahrer und Voltigierer präsentieren sich in den Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren. Der vom Aachen-Laurensberger Rennverein e. V. ausgerichtete Concours Hippique International Officiel blickt auf eine fast 90-jährige Geschichte zurück. 1924 fand das internationale Reitturnier erstmals in Aachen statt.