METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Multichannel-Großhandel von morgen: METRO als Marktplatz für die Gastronomie

Nächste Generation METRO

Multichannel-Großhandel von morgen: METRO als Marktplatz für die Gastronomie

 

  • Vier-Säulen-Modell: METRO repositioniert Abholgeschäft, baut FSD und Belieferung aus, vernetzt das Kundenmanagement und setzt verstärkt auf digitale Services
  • Multichannel-Ansatz: METRO wandelt sich zum Marktplatz für die Gastronomie
  • Marktumbau: METRO Düsseldorf feiert Wiedereröffnung am 7. Juni 2018 mit Gästen aus der Politik, Wirtschaft und Gastronomie

 

Düsseldorf, 7. Juni 2018 – Mit der feierlichen Wiedereröffnung der METRO Düsseldorf hat METRO Deutschland den Umbau des sechsten Großmarkts erfolgreich abgeschlossen. Das neue Marktkonzept ist insbesondere auf die Bedürfnisse und Wünsche von Kunden aus der Gastronomie zugeschnitten. Diese dürfen sich auf ein inspirierendes Einkaufserlebnis und mehr Effizienz freuen – dank optimierter Laufwege, Sortimenten mit einem klaren Gastro-Fokus und dem Gastro-Treff, wo Trends und Innovationen präsentiert werden. Dadurch verschafft METRO Gastronomen Freiräume, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: ihr Geschäft und ihre Gäste.

Die Handelsbranche ist im Umbruch – und auch METRO Deutschland geht neue Wege: weg vom rein stationären Handel, hin zum Multichannel-Großhändler, der seine Kunden auf allen Kanälen bestmöglich bedient. „Unser Ziel ist es, mittelfristig zu dem Marktplatz für die Gastronomie zu werden. Als Leitkunde steht der Gastronom bei uns im Mittelpunkt. An seinen Bedürfnissen richten wir uns aus und bieten ihm über alle Verkaufskanäle genau die Angebote und Services, die er braucht. Denn der Erfolg unserer Kunden ist unser Business“, erklärt Thomas Storck, CEO METRO Deutschland, auf der Eröffnungsfeier in Düsseldorf. Wie das gelingt? Indem das Großhandelsunternehmen seine Großmärkte modernisiert, Abläufe optimiert und das Belieferungsgeschäft weiterentwickelt. Gleichzeitig baut METRO seine digitalen Lösungen für die Gastronomie weiter aus und vernetzt das Kundenmanagement über alle Vertriebskanäle hinweg. „Durch diese strategische Ausrichtung stärken wir dauerhaft unsere Position als Partner für das unabhängige Unternehmertum“, so Thomas Storck. Dem trägt das Unternehmen auch mit einer neuen Firmierung Rechnung: Künftig lautet der offizielle Name „METRO Deutschland GmbH“ statt wie bisher „METRO Cash & Carry Deutschland GmbH“. Mit der Eintragung im Handelsregister, die in den nächsten Tagen erwartet wird, ist die Umfirmierung auch nach außen wirksam. Darin manifestiert sich der Wandel vom reinen Cash & Carry-Anbieter zu einem Großhändler, der für seine Kunden auf vielen Vertriebskanälen 24 Stunden, sieben Tage in der Woche erreichbar ist.

Zuspruch aus der Politik

Wie wichtig das Engagement der METRO für die Branche und den Standort ist, betonten auch die beiden Gastredner aus der Politik. Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschafts- und Digitalminister des Landes Nordrhein-Westfalen, erläuterte die Bedeutung digitaler Prozesse für die Zukunft des Handels: „Die Digitalisierung von internen Prozessen und digitale Lösungen für die Kunden sind heute der Schlüssel zum Erfolg. Wer in Fragen der Digitalisierung Kooperationen sucht und anbietet, ist für die Zukunft gut gerüstet“. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel zeigte sich besonders angetan vom neuen Marktkonzept: „Düsseldorf gehörte zu den ersten Standorten, an denen METRO vor über 50 Jahren sein innovatives Großhandelskonzept ausgerollt hat“, so Geisel. „Deshalb freut es mich sehr, dass der Düsseldorfer METRO-Großmarkt auch jetzt wieder zu den Vorreitern einer neuen Generation des Großhandels gehört.“


Optimales Einkaufserlebnis vor Ort

Das klassische Abholgeschäft bleibt weiterhin ein zentrales Standbein von METRO Deutschland, jedoch erfahren die METRO-Großmärkte eine umfangreiche Modernisierung. Um ein noch besseres Einkaufserlebnis zu bieten, wurden beim Umbau der METRO Düsseldorf die Frischebereiche erweitert, das Produktsortiment noch stärker auf den Gastro-Bedarf fokussiert und die Laufwege optimiert. Ein besonderes Highlight in der neuen METRO Düsseldorf sind die „Erlesenen Welten“, bei denen die Kunden zwischen verschiedenen Premium-Produkten auswählen können. Zudem bieten die drei neuen METRO-Eigenmarken METRO Chef, METRO Premium und METRO Professional allen Kundengruppen die für ihren Bedarf passenden Produkte an. Auf speziellen Ausstellungsflächen finden METRO-Kunden Trendprodukte und Innovationen, die Inspiration und neue Impulse für das eigene Geschäft geben. Zudem wird das Angebot an Convenience-Artikel mit verschiedenen Zubereitungsstufen ausgebaut, von küchenfertigen Lebensmitteln wie geschältem Gemüse, bis hin zu verzehr- und tischfertigen Artikeln wie Eis und Gebäck. Das schafft – gerade in Zeiten des Personalmangels – Freiräume, die sich viele Gastronomen wünschen. Ein weiterer Eckpfeiler des neuen Konzepts ist die Qualifizierung der Mitarbeiter, die in Trainings zusätzliches Fachwissen und Gastronomie-Perspektive erfahren. Dabei spielen auch neue agile Arbeitsmethoden eine wichtige Rolle. Denn nur so kann METRO den gestiegenen Anforderungen der Kunden gerecht werden.

Zuverlässiges Belieferungsgeschäft

Auch das Belieferungsgeschäft ist fester Bestandteil von METRO Deutschland. Bereits seit 2009 bietet METRO den Lieferservice an. In 2014 führte das Großhandelsunternehmen das neue Konzept Food Service Distribution (FSD) ein und professionalisierte die Belieferung damit weiter. Durch FSD wird die Belieferung als eigenständiges Geschäftsmodell aufgestellt, das Depot-Netzwerk wurde in den vergangenen Jahren verstärkt. Als neuen Service testet METRO in Kooperation mit DHL momentan eine Expressbelieferung, die „Same Day Express Delivery“. Im Gebiet Düsseldorf und Neuss werden für Belieferungskunden kurzfristige und außerplanmäßige Bestellungen noch am selben Tag zugestellt – zur Verfügung steht den Kunden dabei das gesamte FSD-Sortiment.

Service über alle Kanäle hinweg

Zu einem optimalen Einkaufserlebnis gehört vor allem eine kompetente Beratung, sowohl durch die Mitarbeiter in den Märkten, als auch durch das Kundenmanagement vor Ort beim Kunden. Mit über 600 Mitarbeitern hat METRO bundesweit das größte Team an Kundenberatern, die sich um die Belange der Profikunden kümmern. In Zukunft strebt das Großhandelsunternehmen eine noch stärkere Vernetzung des Kundenmanagements über alle Kanäle hinweg an. Egal ob der Kunde im METRO-Großmarkt einkauft, seine Bestellungen online im Bestellsystem aufgibt oder sich beliefern lässt, für ihn soll es nur eine METRO geben, mit einem festen Ansprechpartner.

Digitalisierung der Kundenkontaktpunkte

Die moderne Handelswelt ist digital: Kunden möchten heutzutage von überall aus auf Produkte und Services zugreifen und sich informieren können. Das stellt auch neue Anforderungen an die digitale Infrastruktur und das Selbstverständnis von METRO Deutschland, wie Thomas Storck erklärt: „Um bei der voranschreitenden Digitalisierung mithalten zu können, müssen wir schneller und innovativer werden, um unsere Kunden optimal bedienen und unterstützen zu können. Das grundlegende Ziel unserer Digitalisierungsmaßnahmen ist es, unseren Kunden ein kanalübergreifendes, intuitives und effizientes Einkaufserlebnis rund um die Uhr zu ermöglichen.“ Um das zu erreichen, werden kontinuierlich alle Kundenkontaktpunkte digitalisiert. Das beginnt mit einem innovativen Online-Bestellsystem, das den gesamten Online-Bestellprozess einfacher und übersichtlicher gestaltet, über die Entwicklung einer App für das Kundenmanagement, in der alle wichtigen Kundendaten erfasst sind, bis hin zu einer Driver-App für eine weitestgehend papierlose Abwicklung des Belieferungsprozesses. Außerdem unterstützt METRO Deutschland seine Gastronomie-Kunden bei der eigenen Digitalisierung, unter anderem bei Erstellung eines Onlineauftritts sowie weiteren digitalen Lösungen für die Optimierung ihres Geschäfts.

METRO Düsseldorf – im Zeichen des Wandels

Der Startschuss zur Modernisierung des Abholgeschäfts fiel im September 2016 mit der Wiedereröffnung der Standorte Nürnberg-Buch und Nürnberg-Eibach. Es folgten Umbauten in den METRO-Großmärkten Krefeld, Essen und Leipzig. Der neugestaltete METRO-Großmarkt in Düsseldorf ist ein weiterer Meilenstein, der ganz im Zeichen der Neuausrichtung des Abholgeschäfts und der Fokussierung auf den Leitkunden Gastronom steht. METRO-Kunden können sich ab heute selbst von den Neuerungen überzeugen. Bei den Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung der METRO Düsseldorf gibt es neben Live-Kochshows mit den Starköchen Daniel Dal-Ben (am 7. Juni), Dave Hänsel (8. Juni) und Anthony Sarpong (9. Juni) auch verschiedene Food-Trucks sowie Verkostungsstände im Markt.


Über METRO Deutschland
Die METRO Cash & Carry Deutschland GmbH betreibt mit mehr als 14.000 Mitarbeitern 103 Cash & Carry-Märkte in Deutschland. Rund vier Millionen Kunden vertrauen auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens, das international in 25 Ländern mit rund 750 Märkten aktiv ist. METRO Cash & Carry ist Teil von METRO, einem führenden internationalen Spezialist für den Groß- und Lebensmittelhandel. Das Unternehmen ist in 35 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016/17 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von rund 37 Mrd. €. Das Unternehmen liefert maßgeschneiderte Lösungen für die lokalen und internationalen Bedürfnisse seiner Groß- und Einzelhandelskunden. Mit seinen Vertriebsmarken METRO/MAKRO Cash & Carry und Real sowie Belieferungsservices und Digitalisierungsinitiativen setzt METRO die Standards von morgen: für Kundenfokussierung, digitale Lösungen und tragfähige Geschäftsmodelle. Mehr Informationen unter www.metroag.de.


Kontakt
METRO Cash & Carry Deutschland
Unternehmenskommunikation
Schlüterstr. 5 || 40235 Düsseldorf
Telefon +49 (0)211 969 – 1739
Telefax +49 (0)211 969 – 490 1739
presse@metro-cc.de
www.metro.de

2018 ist das Jahr der neuen METRO-Eigenmarken. Entdecken Sie jetzt METRO Premium, METRO Chef und METRO Professional. Mehr Infos: www.metro.de/eigenmarken

Download der Pressemitteilung

 

Der Abdruck der Bilder ist frei bei Nennung der Quelle „METRO“.


METRO Düsseldorf Wiedereröffnung

(v.l.n.r.):

  • Thomas Storck, CEO METRO Deutschland
  • Michael Widmer, Geschäftsleiter METRO Düsseldorf
  • Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
  • Stefan During, Bereichsleiter Zentrale Vertriebsleitung und Projektleiter Umbau METRO Düsseldorf
METRO Düsseldorf Thomas Storck
Thomas Storck, CEO METRO Deutschland