METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Arbeitsschuhe kaufen

Westen gehören seit langem schon zur Berufsbekleidung. Ob als traditionelle Zunftweste, als farblicher Warnschutz oder als Arbeitsweste mit Logo, sie sind äußerst gefragt und sehr wandelbar. Ihre vielen Taschen sind überaus praktisch und beliebt.



Mehr Informationen

  • Praktisch und leicht

    Westen werden über dem T-Shirt, der Bluse oder dem Hemd getragen und ersetzen an warmen Tagen die Arbeitsjacke. Gerade im Bereich der Fotografie sind die Westen nicht nur beliebt, sondern schon fast eine Art Markenzeichen und damit Teil der Arbeitskleidung geworden. Aber auch in anderen Berufen und Berufsgruppen sind Arbeitswesten äußerst funktionell. Ausweise, Papiere, kleineres Werkzeug und sonstiges Zubehör für die Arbeit ist in einer Weste mitunter leichter unterzubringen und schneller zu finden, als in einer Werkzeug- oder Hosentasche.

  • Die passende Arbeitsweste

    Wer eine Arbeitsweste kaufen will, muss sich vorher darüber klarwerden, welchen Platz er benötigt und welchen weiteren Zwecken die Arbeitsweste dienen soll. Sind einige wenige große Taschen sinnvoller als viele kleine Taschen? Soll es eine Winterweste sein? Oder soll die Arbeitsweste auch einen kleinen Werkzeugkoffer oder eine Fototasche ersetzen? Multifunktions-Westen haben eingenähte Taschen an der Vorderfront, aber auch einige Innentaschen für die sichere Aufbewahrung von Dingen, die sehr klein sind oder die auf keinen Fall verloren gehen sollen.

  • Material und Farbe

    Arbeitswesten sollten leicht sein und die Schultern nicht belasten. Hochwertige Arbeitswesten werden deshalb aus Materialien hergestellt, die leicht aber dennoch robust, dabei strapazierfähig und leicht zu reinigen sind. Arbeitswesten kaufen viele Handwerker, Fotografen und Arbeiter, die auf die Weste auch in der Freizeit nicht verzichten wollen. Typische Handwerker-Westen sind grau oder schwarz und aus einer Materialmischung aus Polyester und Baumwolle. Westen, die auch in der Freizeit benützt werden, sind meist aus gestepptem Material und unterstreichen den Look des Trägers.


weste-blau-300x160
arbeitsweste-schwarz-gelb-300x160
arbeitsweste-blau-300x160

Die wichtigen Sicherheitswesten als Warnschutz

Eine besondere Rolle im Workwear-Bereich nimmt die Arbeitsweste - oder auch Sicherheitsweste - in den Warnschutzfarben Gelb oder Orange ein. Sie sind mit lichtreflektierenden Bändern benäht, damit sie in der Dämmerung oder Dunkelheit ihren Träger bestmöglich sichtbar machen. Hochwertige Sicherheitswesten sind als Wendewesten konzipiert. Der Träger kann die Warnweste umdrehen und trägt dann eine gesteppte, dunkle Weste. Diese Funktion ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich der Träger nur hin und wieder in einen Bereich begibt, in dem er eine Warnschutzweste tragen muss. Für den Straßenbau und auf besonders gefährlichen Bauplätzen gibt es eine Reihe von Sicherheitsbestimmungen für Warnschutzkleidung. In diesem Fall sollte sich der Käufer vorher genau informieren, damit die Arbeitsweste alle Bestimmungen erfüllt.

Ganz besondere Westen

Typische Träger von Westen sind Fotografen, da die Weste mit ihren vielen kleinen Taschen Platz für das vielfältige Zubehör der Kameras bietet und alle Teile immer leicht zu erreichen sind. Außerdem gehören Arbeitswesten in einigen Berufen zum perfekten Outfit, da sie zusätzlichen und unauffälligen Stauraum bieten oder traditionell zur Bekleidung gehören. Die typischen Westen der Hamburger Zimmerleute – die Zunftweste – sind unter den Arbeitswesten eine Besonderheit. Sie haben einen tiefen Ausschnitt und einen Schalkragen. Sie sind aus schwarzem Stoff genäht und mit weißen Zunftknöpfen besetzt. Zur Zunftweste gehört ein kragenloses weißes Zunfthemd.