METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Kalbfleisch kaufen

Als Kalbfleisch wird das Fleisch junger Rinder bezeichnet. Kalbfleisch ist sehr zart und mager und hat im Gegensatz zum Rindfleisch eine hellere Farbe. Dank seines feinen Geschmacks ist besonders helles Kalbfleisch in der französischen Haute-Cuisine sehr beliebt. Innerhalb der EU hält Frankreich daher mit 30 % den ersten Platz beim Kalbfleischverbrauch. Deutschland liegt mit gerade einmal 6 % auf Platz 5. Dabei hat Kalbfleisch viele Vorzüge und ist geschmacklich besonders sanft und zart. 



Mehr Informationen

  • Fakten über Kalbfleisch

    Kalbfleisch ist das Fleisch weniger Wochen oder Monate junger Rinder. Es ist äußerst zart und fein, da das Bindegewebe noch weich ist und die Muskeln nicht voll entwickelt sind. Die Aufzucht und Fütterung der Mastkälber wird in einigen Ländern überwiegend mit Milch und Milchprodukten betrieben, in anderen mit Weidegras und Getreide. Durch eine Zufütterung von Raufutter in Verbindung mit Weidehaltung erhält das Fleisch eine rosa bis rote Färbung. In Deutschland werden Kälber im Alter von etwa 12 bis 16 Wochen bei einem Gewicht von 120 bis 220 Kilogramm geschlachtet.

  • 3

  • Unser Sortiment

    Der Verzehr von Kalbfleisch empfiehlt sich aus ernährungsphysiologischer Sicht, weil es fettarm und reich an Eiweiß ist. Die beliebtesten Stücke stammen von Rücken, Brust oder Keule. So gestaltet sich das Kalbfleischsortiment bei METRO Cash & Carry:

    Keule mit Knochen und Bein
    Hinterhaxe
    Kotelett und Carré
    Ober- und Unterschale
    Rücken
    Filet
    Kugel
    Hüfte
    Tafelspitz
    Semmerolle
    Gulasch
    Bratenstücke von Brust und Bug
    Kalbsbries und Hirn



Finden Sie jetzt die passenden Produkte

Zu den Angeboten

Beliebte Teilstücke

Kalbsfleisch Bugstück

Kalbs-Braten Bug

Gewicht ca. 3,0-4,0 kg

Saftiges Vorder-Viertelfleisch, Gastrozuschnitt

Zugeschnittenes Kalbfleisch

Kalbs-Carré

Gewicht ca. 1,5-2,0 kg

Rückenfleisch mit knochen, optisch interessanter Zuschnitt

Kalbsfilet ohne Kette

Kalbs-Filet ohne Ketten

Gewicht ca. 800 g

Zartes, mageres Steakfleisch, nur mit Silberhaut, Gastrozuschnitt

Prozentualer Anteil am ganzen Tier: ca. 0,2 %

Kalbsoberschale

Kalbs-Oberschale ohne Deckel

Gewicht ca. 3,0-4,0 kg

Bestes, mageres und zartes Keulenfleisch, Gastrozuschnitt

Prozentualer Anteil am ganzen Tier: ca. 3,5 %


Herkunft und Aufzucht

Kalbfleisch ist das Fleisch weniger Monate alter Rinder. In der EU dürfen nur Kälber im Alter von bis zu 8 Monaten als Kalbfleisch verkauft werden. Sind sie älter (8 bis 12 Monate) gibt es sie als „Fleisch vom Jungrind“ zu kaufen.

Die Aufzucht und Fütterung der Mastkälber wird in einigen Ländern überwiegend mit Milch und Milchprodukten betrieben, in anderen hingegen mit Weidegras und Getreide. Durch eine Fütterung von Raufutter in Verbindung mit der Weidehaltung erhält das Fleisch eine rosa bis rote Färbung. Die Stallhaltung und das eisenarme Futter sorgen hingegen für eher helles Fleisch. In Deutschland werden die Kälber meist in Kleinherden von 3 Tieren gehalten und im Alter von etwa 12 bis 16 Wochen geschlachtet. Sie haben dann ein Gewicht von 120 bis 220 Kilogramm.


Besonders fein im Geschmack

Kalbfleisch unterscheidet sich deutlich von Rindfleisch. Kalb ist äußerst mager und fein, da das Bindegewebe der Tiere noch weich ist und die Muskeln nicht voll entwickelt sind. Somit muss Kalb wesentlich weniger Reifen, als Rind. Kalbfleisch reift in der Regel nur zwei Tage. Der Verzehr von Kalbfleisch empfiehlt sich außerdem aus ernährungsphysiologischer Sicht, da es besonders fettarm und reich an Eiweiß ist. Kalbfleisch kaufen daher heutzutage verstärkt Menschen, die auf eine bewusste Ernährung sehr großen Wert legen.

Auch geschmacklich ist Kalb sehr mild und zart und nicht so intensiv, wie beispielsweise Rindfleisch. Es harmoniert ausgezeichnet mit frischen Kräutern, wie Salbei. Das beweist beispielsweise der italienische Klassiker „Saltimbocca“. Außerdem passen intensive Aromen zu Kalb, wie Kapern (in Vitello tonnato) oder Zitrone, wie das klassische Wiener Schnitzel zeigt.

Tipps für die Zubereitung

Um das besonders magere Fleisch schonend zu garen, sollte man beim Braten auf eine ausreichende Temperatur der Pfanne achten. So wird sichergestellt, dass der Fleischsaft erhalten bleibt und das Kalbfleisch nicht trocken wird. Dabei sollte die Pfanne allerdings auf keinen Fall überhitzen. Zur Zubereitung empfehlen sich gusseiserne Pfannen oder Edelstahlpfannen.

Außerdem benötigt Kalb wenig Fett. Nutzen Sie lediglich einen Tropfen Öl und regeln Sie dann die Temperatur rasch nach dem Einlegen des Fleisches herunter. Das Steak oder Filet kann dann mit geringer Hitze sanft bis zum gewünschten Grad gegart werden. Anders als Rind wird Kalb durchgebraten oder rosa, aber nicht „rare“, also blutig, serviert. Nach dem Braten garantiert eine kurze Ruhepause in Alufolie oder im Ofen einen zarten und sehr feinen Kalbfleischgenuss.


Zuschnitt eines Kalbes

Kalb Zuschnitt
1. Nacken, Zungenstück: Ideal zum Füllen, Ragout oder Frikassee
2. Hohe Rippe
3. Roastbeef:
Steak, Braten oder Grillen
4. Hüfte:
Ideal als Steak und Braten
5. Filet:
Ideal als Medaillon geschnitten
6. Kugel:
Braten, Gulasch oder Geschnetzelte
7. Oberschale:
Rouladen oder Wiener Schnitzel
8. Unterschale:
Rouladen, magere Braten oder Gulasch
9. Hinterbein, Hesse:
Koch- und Suppenfleisch
10. Schulter:
Braten und Gulasch
11. Vorderbein, Hesse:
Koch- und Suppenfleisch
12. Querrippe:
Suppenfleisch
13. Brust:
Ideal zum Füllen, Ragout oder Frikassee
14. Dünnung, Lappen

Gastro-Zuschnitte

METRO Cash & Carry bietet Ihnen unterschiedlichste Teilstücke vom Kalb an. So können Sie sich von der Auswahl inspirieren lassen und beispielsweise alte Klassiker der Kalbs-Küche aufleben lassen. Hier finden Sie unser Sortiment an Kalbfleisch:

  • Keule mit Knochen und Bein – für den eigenen Zuschnitt
  • Kalbshaxe – ein beliebtes Schmorgericht
  • Kotelett und Carré – Klassiker der französischen Küche
  • Oberschale und Unterschale - ideal zum Braten
  • Rücken – besonders beliebt
  • Filet – das zarteste Teilstück
  • Kugel – zum Braten oder Schmoren
  • Hüfte – beliebtes Schmorgericht
  • Tafelspitz – klassischer Schmorbraten aus Frankreich
  • Semmerolle – ähnlich dem Tafelspitz
  • Gulasch – deutscher Klassiker
  • Bratenstücke von Brust und Bug – ideal als Schmorgericht
  • Kalbsbries und Hirn – altbekannt und heute eine Spezialität

Hier können Sie frisches Fleisch in Ihrer Nähe kaufen!

Neuss
Porta Westfalica
Recklinghausen
Schwelm (Wuppertal)
Siegen
St. Augustin (Bonn)
Würselen (Aachen)

Mecklenburg-Vorpommern
Greifswald 
Kritzow-Wismar 
Neustrelitz
Waren
Wolgast

Rheinland-Pfalz

Koblenz
Ludwigshafen
Trier

Saarland
Saarbrücken
Ensdorf

Sachsen
Bautzen
Dresden
Leipzig
Röhrsdorf (Chemnitz)

Sachsen-Anhalt
Magdeburg
Salzwedel
Stendal

Schleswig-Holstein
Kiel

Thüringen
Eisenach
Erfurt
Mühlhausen
Nordhausen
Rudolstadt