METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Küchenmesser kaufen

Professionelle Küchenmesser variieren in Form, Größe und Funktion. Während Allzweckmesser vielseitig einsetzbare Universalhelfer sind, liegen die klaren Vorteile von Spezialmessern in der perfekten und effizienten Verarbeitung von besonders anspruchsvollen Produkten. 


Mehr Informationen

  • Die Spezialmesser

    In guten Küchen gibt es verschiedenste Spezialmesser. Neben den bekannten Varianten wie dem Gemüsemesser, dem Brotmesser oder dem Tomatenmesser gibt es zudem Fleischermesser zum Tranchieren, Ausbeinmesser zum Ausbeinen großer Fleischteile oder Buntmesser. Ein Buntmesser hat eine Klinge mit Wellen- oder Zickzack-Schnitt und dient dazu das Gemüse oder Obst dekorativ zu schneiden. Auch gekochtes Gemüse wie Rote Beete kann hiermit formschön verziert werden und Radieschen lassen sich auf einfache Art und Weise zu formschönen Rosen fertigen.

  • Die Allzweckmesser

    Neben Spezialmessern gibt es eine große Anzahl an Allzweckmessern. Einige Küchenmesser wie das Spickmesser oder Officemesser sind geeignet, um Gemüse, Obst oder Fleisch zu schneiden. Sie sind klein, handlich und lassen sich für viele verschiedene Arbeiten nutzen. Das Kochmesser ist größer und schwerer, wodurch es gut in der Hand liegt. Es eignet sich zum Wiegen, Hacken oder Schneiden von Fisch, Fleisch, Gemüse oder großem Obst. Das spezielle japanische Kochmesser oder Santokumesser erfreut sich dank seiner besonderen Form großer Beliebtheit.

  • Auffällige Küchenmesser

    Neben der klassischen Messerform gibt es eine Vielzahl verschiedenförmiger Messer, wie beispielsweise das Parmesanmesser. Es ist anders als ein klassisches Käsemesser geformt, da der Parmesan damit aus dem Laib gebrochen wird. Aus diesem Grund ist das Parmesanmesser wie ein mandelförmiger Tropfen geformt, es besitzt jedoch keine Schneide. Das Wiegemesser besteht aus einer Doppel-Klinge, die gebogen ist und an jedem Ende einen Griff aufweist. Dadurch lässt es sich hin und her wiegen und ist ideal zum Hacken von frischen Kräutern.



bild2-gastrobedarf-kuechenmesser-460x200
bild-gastrobedarf-kuechenmesser-460x200

Küchenmesser richtig aufbewahren

Alle Messer sollten sicher und gut aufbewahrt werden, da sich so die Haltbarkeit verlängert. Am besten eignet sich hierzu ein Messerblock. Der Messerblock besteht zumeist aus Holz, Metall oder aus Plastik. Messer sollten nicht in einer Schublade aufbewahrt werden, da sonst die Schneiden aneinander reiben und sich unnötig abnutzen. Aber auch ein Messerblock kann zu leichter Abnutzung führen, wenn die Messer mit der Schneide auf dem Material aufliegen. Daher werden besonders wertvolle Küchenmesser von Köchen in weichen Stofftaschen und nicht im Messerblock aufbewahrt. Um die Kochmesser zu schärfen, nutzen Sie am besten Wetzstahl oder einen Wetzstein zum Schleifen. Wetzstahl eignet sich vor allem für nur leicht stumpfe Messer, ein Schleifstein hingegen für deutlich stumpfere Kochmesser. Den Stein können Sie am besten in Kombination mit Öl oder Wasser nutzen, um die beim Schleifen entstehenden Metallspäne zuverlässig zu entfernen.


Aktuelle Angebote

Verschiedene Messerformen

Küchenmesser unterscheiden sich besonders in der Form der Klinge. Prinzipiell gibt es zwei verschiedene Schnitte, ungeformte und geformte Schneiden. Viele kleinere und wendigere Messerarten wie beispielsweise das Schälmesser besitzen eine ungeformte und feine Schneide, die filigrane Arbeiten ermöglichen, wobei die Messerform an sich leicht gebogen ist. Eine größere Variante ist das Santokumesser, das jedoch eine gerade Messerform aufweist. Die andere Form besitzt gezackte oder geschwungene Klingen wie das Steakmesser. Sie sind aufgrund ihrer Form bestens zum Schneiden von feinem, aber grobfaserigem Fleisch geeignet. Die Zacken können mehr oder weniger ausgeprägt sein, je nach Stil. Dennoch ist zu beachten, dass größere und gröbere Zacken das Fleisch eher reißen als schneiden und für vornehmlich grobe Fleischarten gedacht sind.

bild4-gastrobedarf-kuechenmesser-460x200
bild3-gastrobedarf-kuechenmesser-460x200