METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Kräuter & Blüten kaufen

Kräuter und Blüten spielen im Rezept oft nur eine Nebenrolle, machen aber im Aroma den entscheidenden Unterschied: Tipps und Infos.



Mehr Informationen

  • Kräuter & Blüten: Überblick

    Kräuter eignen sich zwar meistens nicht zum Sattessen, machen aber als Gewürze viele Rezepte erst perfekt. Noch dazu stecken viele Kräuter und Blüten voller gesunder sekundärer Pflanzenstoffe: Oft haben die Substanzen, die sie als aromatische Zutaten für Rezepte so lecker machen, auch eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Als klassische Gewürze für Salat, aber auch als i-Tüpfelchen auf Suppe und Kartoffeln kennen wir zum Beispiel frischen Schnittlauch und Petersilie. Ein leckeres Kraut mit dem Knoblauch ähnelndem Aroma ist Bärlauch, der sich auch zu Pesto und Brotaufstrichen verarbeiten lässt. Als essbare Blüten eignen sich neben Borretsch, Löwenzahn und Gänseblümchen im Salat auch die Blüten von Zucchini, Kürbis und Holunder in Teig ausgebacken.

  • Kräuter wild sammeln

    Manches Kraut gedeiht nur im Garten oder wild: Bärlauch zum Beispiel kann im Frühling in schattigen, ausreichend feuchten Laubwäldern gefunden werden – allerdings nicht in großem Umfang geerntet, weil er eine bedroht Art ist. Vorsicht bei der Suche: Nicht verwechseln mit Maiglöckchen, Herbstzeitlosen oder Aronstab, die allesamt sehr giftig sind. Auch Gänseblümchen, Sauerampfer oder Löwenzahn können wild gesammelt werden. Immer beachten: Stark befahrene Straßen und landwirtschaftliche Nutzflächen sind wegen möglicher Schadstoffbelastung zu meiden. Kräuter gut waschen – und wer das Risiko einer Infektion mit Parasiten wie dem Fuchsbandwurm minimieren will, sollte sie nur als Zutaten zum Kochen verwenden und nicht roh verzehren.

  • Kräuter und Blüten anbauen

    Viele Kräuter für traditionelle und moderne Rezepte lassen sich im Topf auf jeder Fensterbank anbauen: Dazu gehört Petersilie, aber auch Gewürze wie Rosmarin, Basilikum oder Majoran. So lassen sie sich als Zutaten jederzeit frisch fürs Kochen und Backen ernten. Wer einen eigenen Garten oder zumindest Balkon hat, kann mit Kürbis und Zucchini auch essbare Blüten in Bio-Qualität ernten. Wer übrigens nur die männlichen Blüten verwendet, kann später trotzdem die Früchte ernten. Die Blüten lassen sich wie auch Holunder sehr gut in Teig backen und sind im Frühsommer eine Delikatesse. Im Garten oder einem ausreichend großen Kasten auf dem Balkon lassen sich viele weitere Kräuter wie Zitronenmelisse, Pfefferminze oder Lavendel pflanzen, die sich nicht nur für aromatische Rezepte eignen, sondern darüber hinaus als Zutaten in Tees, Salben oder Umschlägen ihre heilsame Wirkung entfalten.


Kräuterbund in der Küche

Kräuter und Blüten im Handel

Klassische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch für Salat und andere Rezepte gibt es im Topf oder als Bund in jedem gut sortierten Supermarkt. Für besondere Wünsche wie frischen Koriander oder Sauerampfer muss man sich oft schon beim Spezialisten auf die Suche machen – erst recht, wenn man sich die Kräuter in Bio-Qualität wünscht. Wer ein besonderes Rezept kochen oder backen will, sollte sich für die grünen Zutaten im Zweifelsfall also vorher rechtzeitig an den Gemüsehändler des Vertrauens wenden. Manche Kräuter, die nicht das ganze Jahr zur Verfügung stehen, finden sich auch kochfertig im Tiefkühl-Bereich und sind eine fast frische Alternative zu getrockneten Kräutern.

Aktuelle Angebote Gemüse


Rezepte für Kräuter und Blüten

Viele Rezepte verwenden Kräuter und Blüten, um einem Gericht mehr aromatische oder auch optische Raffinesse zu verleihen. Gerade für Salate sind frische Kräuter wie Schnittlauch, aber auch essbare Blüten wie Gänseblümchen oder Löwenzahn eine tolle Ergänzung. Es gibt aber auch Gerichte, in denen Kräuter die Hauptrolle spielen: Pasta mit Brennnesseln ist da nur eine Möglichkeit. Mit Sahne, Eiern und Käse werden Kräuter beispielsweise zu einer cremigen Füllung für Quiche. Beim Backen sorgen sie in Brot und Brötchen für würziges Aroma. Auch in Teig ausgebackene Blüten von Holunder, Zucchini oder Kürbis sind ein Rezept für Genießer. Viele Kräuter lassen sich noch dazu toll zu Aufstrichen und Pesto verarbeiten – Rezepte für den Vorrat, die das ganze Jahr hindurch nach Frühling schmecken.

Rezepte mit Kräutern

METRO Frischefakten

METRO Frischefakten Gemüse

 

Petersilie

Die krausen Sträußchen geben vielen Speisen das gewisse Etwas. Sie würzen Kartoffeln und Rührei und verleihen Kräuterbutter und Dips Farbe. Frittiert in heißem Öl, zeigt sich Petersilie knusprig und dekorativ.

 

 


Saison

Frühling; März

 

Zum Saisonkalender