METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Schalotten kaufen

Die kleinste unter den Zwiebeln, ist aufgrund ihrer Milde und ihres besonderen Aromas durch nichts zu ersetzen.



Mehr Informationen

  • Kleine Warenkunde

    Schalotten sind die kleinsten unter den Zwiebeln. Sie werden in drei Typen unterschieden: die Schalotte von Jersey, die gelbe Schalotte oder auch Schalotte von Holland und die graue Schalotte, die alle der gewöhnlichen Küchenzwiebel ähnlich sind. Die Schalotte von Jersey ist dabei der am häufigsten kultivierte Typ mit einer länglichen Form und einer kupfer- oder rosa gefärbten Schale. Man vermutet das Ursprungsgebiet der Schalotte in Mittelasien. Der genaue Ursprungsort ist nicht bekannt, da ein wild lebender Vorfahre der Schalotte bislang nicht entdeckt wurde. Weltmarktführer im Anbau der Schalotten ist Mexiko. Da die Schalotte ein besonderes Aroma aufweist, lässt sie sich kaum durch andere Zwiebelsorten ersetzen und ist eine spannende Zutat für viele verschiedene Rezepte.

  • Besonderheit der Schalotte

    Schalotten sind deutlich kleiner als normale Zwiebeln und nicht rund, sondern oval oder länglich. Außerdem unterscheidet sich die Schalotte in ihrem Aufbau von anderen Zwiebelarten. Sie besteht aus einer Hauptzwiebel sowie aus einer oder mehreren Tochterzwiebeln und erinnert im Aufbau eher an Knoblauch. Auch vom Geschmack her unterscheidet sich die Schalotte von jeder anderen Zwiebel. Sie ist deutlich milder, leicht süßlich und trotzdem intensiv, ohne ein zu penetrantes Aroma zu verbreiten. Auf Grund ihrer Milde eignet sie sich daher hervorragend für die kalte und rohe Küche. Sie kann für Salate, Dressings, Marinaden oder Vinaigrette verwendet werden und als Grundlage für verschiedene Saucen dienen.

  • Infos und Tipps

    Die Schalotte ist, wie die meisten Zwiebeln, reich an Nährstoffen, die gesund und gut für den Körper sind. Beispielsweise enthält sie Provitamin A, Vitamin B1, B2 und B6, Biotin, Folsäure sowie Niacin C und E. Außerdem besitzt sie verschiedene ätherische und schwefelhaltige Öle, die besonders für die Darmflora sehr gut sein sollen. Auch ihr extrem niedriger Fett- und Kaloriengehalt macht sie sehr gesund. Für eine optimale Entfaltung ihrer Wirkstoffe wird empfohlen, die Schalotten nicht zu lange aufzubewahren, da sie schnell austrocknen. Am besten werden sie trocken und an der offenen Luft gelagert. Sie sollte jedoch bei Zimmertemperatur gut ein bis zwei Wochen halten.


Schalotten

Die Zwiebel aus Askalon

Schalotten haben, im Gegensatz zu ihren zwiebeligen Verwandten einen recht ausgefallenen Namen. Ihr Name leitet sich vom Mittelmeerhafen „Askalon“ ab und man vermutet, dass die Schalotte von dort mit Kreuzfahrern nach Europa kam. In Schriften antiker griechischer Autoren wurde mehrfach das Wort „ascalonion“ oder „ascalonia“ in Verbindung mit Zwiebeln entdeckt. Eindeutig ist jedoch nicht, ob tatsächlich von der heutigen Schalotte die Rede ist.


Aktuelle Angebote Gemüse


Verwendung in der Küche

Schalotten lassen sich natürlich nicht nur roh verwenden. Sie passen auch prima zu Fisch und Fleisch und sind vor allem aus den Küchen Frankreichs nicht mehr wegzudenken. Aber auch in Deutschland ist sie für viele Rezepte unersetzlich. Sie ist sehr vielseitig, und egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Schalotte peppt jedes Rezept auf. In der Küche ist besonders zu beachten, dass der Geschmack der Schalotten bei zu langem Hitzeeinfluss bitter wird. Am besten schmecken Schalotten kurz angebraten in Butter oder Olivenöl, bis sie leicht glasig sind. Das passiert bei Schalotten deutlich schneller als bei jeder anderen Zwiebel, danach werden sie schnell braun und entwickeln die genannten Bitterstoffe.


METRO Frischefakten

METRO Frischefakten Gemüse

Schalotte

Die Schalotte, auch Edelzwiebel genannt, zeichnet sich durch ein besonders mildes und süßliches, aber trotzdem würziges Aroma aus. Sie ist in der feinen Küche oft vertreten und sollte roh verarbeitet werden. Wer die kleinen Zwiebeln warm einsetzen möchten, sollten sie sanft dünsten, denn ein zu scharfes Anbraten macht sie bitter.

Metro Frischefakten

Saison

Frühling, März und April


Zum Saisonkalender