METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Pekannüsse kaufen

In den USA kennt sie jedes Kind, während bei uns die nahrhaften Nüsse zu den weniger gängigen Nussarten zählen.



Mehr Informationen

  • Die wichtigsten Merkmale

    Die Pekannuss (Carya illinoinensis), auch Pecannuss geschrieben, zählt zur Familie der Walnussgewächse. Optisch hat der Kern durch seine runzelige Form große Ähnlichkeit mit Walnüssen, allerdings hat die Pekannuss eine glatte Schale. Die zwischen zwei und sechs Zentimeter lange Nuss ist eiförmig und hat eine hellbraune Farbe. Die Pekannuss stammt ursprünglich aus Amerika und wird in Texas schon seit Jahrhunderten angebaut. Der Pekannussbaum ist sogar Nationalbaum von Texas. Der Name pecan ist auf das indianische Wort paccan zurückzuführen und kann mit Krachnuss übersetzt werden. Bei den amerikanischen Ureinwohnern wurde die kälteresiste Nuss sehr geschätzt, da sie besonders im Winter eine wichtige Nahrungsquelle darstellte. Heute werden Pekannüsse in großen Plantagen angebaut, vor allem in den USA, Mexiko und Australien, aber auch in China, Israel oder Brasilien.

  • Wertvolle Nährstoffe

    Die Pekannuss ist besonders nahrhaft und damit ein exzellenter Energielieferant. Die leckere Nuss ist aufgrund ihrer wichtigen Nährstoffe sogar auf dem Speisezettel von Astronauten. Auch für Sportler sind Pekannüsse für die Ernährung interessant. Zu den Nährstoffen zählen Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium und Phosphor, die verschiedene Stoffwechselfunktionen unterstützen. Darüber hinaus enthält die Pekannuss Vitamin A und verschiedene B-Vitamine sowie Selen und reichlich Ballaststoffe und Proteine. Wie andere Nüsse auch, ist die Pekannuss reich an ungesättigten Fettsäuren, die sich unter anderem positiv auf Gefäße und das Herz auswirken. Pekannüsse sollten in Maßen verzehrt werden, da sie durch ihren hohen Fettgehalt von über 70 Prozent sehr kalorienreich sind.

  • Verwendung in der Küche

    Im Vergleich zu anderen Nüssen lässt sich die Pekannuss aufgrund ihrer dünnen Schale sehr einfach knacken – sogar mit bloßen Händen. Wer Walnüsse mag, wird in der Regel auch den Geschmack von Pekannüssen mögen, der buttriger und süßer ist. Wie andere Nüsse kann die Pekannuss pur als Snack geknabbert werden oder im Müsli für knackigen Biss sorgen. Pekannüsse können aber auch zu vielem kombiniert werden und passen sowohl zu herzhaften Gerichten als auch für süße Rezepte. Die Pekannuss eignet sich gut zum Backen – zum Beispiel für den „Pecan Pie“, eine Spezialität aus den Südstaaten. Sehr beliebt in den USA sind auch aus Pekannüssen zubereitete Füllungen für Pfannkuchen oder den berühmten Thanksgiving-Truthan. Aus den Kernen wird auch leckeres Pekannussöl hergestellt, das wunderbar in Salaten schmeckt und eine leichtere Note als Walnussöl besitzt.


Pekannüsse lassen sich sowohl beim Backen als auch beim Kochen einsetzen.

Tipps zu Einkauf und Lagerung

Pekannüsse stehen hierzulande leider etwas im Schatten anderer Nüsse. Im Handel sind die besonderen Nüsse gemahlen, gehackt oder gehobelt ganzjährig erhältlich. Frisch gibt es sie nur im Herbst und Winter zu kaufen, und dann entweder ganz oder ohne Schale. Ganze Pekannüsse sollten trocken und kühl gelagert werden und sind bis zu einem Jahr haltbar. Nüsse ohne Schale bleiben im Kühlschrank etwa sechs Monate genießbar.


National Pecan Day

In den USA gibt es seit 1996 den National Pecan Day, also Tag der Pekannuss, der jedes Jahr am 14. April gefeiert wird.

Weitere Nutzung

Der Pekannussbaum, der zur Gattung Hickor zählt, hat ein sehr hartes Holz. Daher wird es gerne zur Herstellung von Sportgeräten wie Baseballschlägern verwendet oder dient als Parkettboden. Das Öl des Pekannussbaumes wird außerdem in der Kosmetikindustrie benutzt.


METRO Frischefakten

METRO Frischefakten Gemüse

Lagerung

Gemüse sollte getrennt von Früchten aufbewahrt werden. Denn viele Fruchtsorten, darunter Äpfel, verströmen das Gas Ethylen. Es beschleunigt den Reifeprozess und sorgt dafür, dass bei gemeinsamer Lagerung Gemüse schneller verdirbt.

METRO Frischefakten Gemüse

Saisonkalender

Welches Gemüse oder Obst hat zur Zeit Saison?

Zum Saisonkalender