METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen

Es ist zweifelsohne das festlichste aller Getränke: Champagner krönt jedes feine Menü, vor allem aber darf er zum mitternächtlichen Anstoßen auf das neue Jahr nicht fehlen. Dabei hängt der vollendete Genuss nicht nur vom Champagner selbst ab, sondern ganz wesentlich auch davon, dass er perfekt serviert wird. Das Wichtigste im Überblick:

Unsere Fachberater unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Sektes und Champagners. Die folgenden Schaumweine finden Sie beispielsweise in unserem Sortiment.



Mehr Informationen

  • Schnell kalt dank Frappieren

    Wer vergessen hat, den Champagner rechtzeitig kalt zu stellen, kann sich auf die Schnelle mit der Methode des Frappierens behelfen: In einem Kühler mit kräftig gesalzenem Eiswasser wird die Flasche langsam und immer in dieselbe Richtung gedreht.

  • Richtig kühlen

    Wenn die erste Runde ausgeschenkt, die Flasche aber noch nicht leer ist, wartet sie bis zum nächsten Einschenken im Champagnerkühler. In den Kühler kommt Eiswasser (50 % Wasser, 50 % Eis). Nur Eiswürfel hineinzufüllen, ist keine gute Idee, denn zwischen ihnen sammelt sich schnell warme Luft.

  • Sanft entkorken

    Auch wenn's noch so viel Spaß macht: Den Korken knallen zu lassen, tut dem Champagner wegen des plötzlichen Druckverlusts in der Flasche nicht gut. Besser dreht man ihn langsam heraus - und zwar, indem man den Korken festhält und die Flasche dreht, nicht umgekehrt.


Champagner-Produkte

  • Brancott Estate Sauvignon Blanc

    Brancott Estate Sauvignon Blanc

    Ein besonderer Schaumweinmoment: Die Rebsorte Sauvignon Blanc beeindruckt auch als Sekt. Mit seinen Aromen von Stachelbeere, Lychee und Melone erleben Sie ein Fest der Aromen! Unser Verkostungstipp!

  • Champagner Veuve Pelletier & Fils

    Champagner Veuve Pelletier & Fils

    Elegante Champagner-Stilistik, Aromen von weißem Weinbergpfirsich, Ananas und Brioche-Note. Qualität: AOC - Qualitätswein, Typus: trocken. Unsere Empfehlung: als Aperitif oder zu leichten Vorspeisen genießen.

  • Moet & Chandon Rosé Impérial Champagner

    Moet & Chandon Rosé Impérial Champagner

    Ein Champagner für Genießer, fruchtbetont, filigran, lang und verspielt.

  • Taittinger Réserve Champagner

    Taittinger Réserve Champagner

    Die Cuvée zeigt sich herrlich balanciert zwischen reifer Zitrusfrucht und feiner Nussigkeit, traumhaft!


Aktuelle Angebote Wein & Schaumwein

Optimal temperieren

Optimal temperieren

Die optimale Trinktemperatur für Champagner liegt zwischen 6 und 8 °C. Sehr hochwertige Jahrgangschampagner mit ausgeprägterer Aromatik dürfen auch ein paar Grad wärmer serviert werden. Kühl ist übrigens nur der Champagner selbst; niemals wird das Glas vorgekühlt!

Die passenden Gläser

Ganz entscheidend ist das richtige Glas. Die flache Champagnerschale ist hübsch, hat aber den großen Nachteil, dass die Perlage wegen der großen Öffnung rasch verschwindet. Die weitaus bessere Wahl ist die hohe, schlanke Champagnerflöte. Weniger verbreitet, aber für Kenner das optimale Glas ist die Champagnertulpe - praktisch eine bauchige Flöte.

Apropos Gläser: Sie müssen selbstverständlich absolut sauber und hundertprozentig frei von Spülmittelresten sein - das nämlich hindert den Champagner am Perlen und kann außerdem den Geschmack erheblich beeinträchtigen.
Die passenden Gläser
Korrekt einschenken

Korrekt einschenken

Zum Einschenken kann man gut die Vertiefung an der Unterseite der Flasche nutzen, die eigentlich der Stabilisierung des Bodens dient. Man steckt seinen Daumen hinein und legt die restlichen Finger um die Flasche herum. So erwärmt man sie nicht zu stark durch die Handwärme, und auch das Etikett bleibt für den Gast sichtbar.

Das Glas randvoll zu machen, geht bei Champagner gar nicht. Maximal bis zur Hälfte wird es gefüllt - sonst leidet nicht nur das Bukett, sondern das Getränk erwärmt sich auch viel zu schnell.

Was das Etikett über den Inhalt verrät

Jede Sekt- oder Champagnerflasche verfügt über ein Etikett. Doch welche Informationen verbergen sich hinter den einzelnen Bezeichnungen? Wir haben mal einen genaueren Blick auf ein beispielhaftes Etikett für Sie geworfen.

banneretikettchampagner
  1. Markenname
  2. Flaschengröße bzw. Inhaltsgröße
  3. Alkoholgehalt
  4. Zuckeranteil
  5. Hersteller und Herstellungsort
  6. CIVC Kontrollnummer (CIVC = Professional Association of Champagne House and Growers)

Der Zuckeranteil kann in den Kategorie Brut (auch Brut Nature oder Brut Intégral), Extra Brut, Brut, Extra Sec (auch Extra Dry), Sec, Demi Sec, Doux von sehr trocken bis lieblich süß reichen.

Die beiden Buchstaben in der CIVC Kontrollnummern haben folgende Bedeutungen:

  • NM: Ein größeres Handelshaus, das den Champagner eigenständig herstellt und vertreibt.
  • RM: Ein kleinerer Winzer, der den Schaumwein selbstständig erzeugt und vertreibt.
  • CM: Eine Genossenschaftskellerei, die den Champagner aus den Trauben der Mitglieder herstellt und vertreibt.
  • RC: Dieser Winzer übergibt seine Trauben einer Kooperative, vertreibt aber den dabei hergestellten Champagner eigenständig.
  • ND: Ein Handelshaus, welches fertigen Champagner erwirbt und unter eigenem Namen vertreibt.
  • MA: Die Hausmarke eines Großhändlers, der Champagner kauft und mit einem eigenen Label versieht.

Unsere Profis für Sie: der METRO INSIDER TIPP

InsiderTipp-Wein-Sebastien-Philippe-460x200

Sébastien Philippe

Weinexperte bei METRO

Weinakademiker WSET Sébastien Philippe ist für unsere Weinhumidore zuständig und ist Weinfachberater im METRO Markt Neuss. Da es dieser Tage viel zu feiern gibt, hat er zwei persönliche Empfehlungen in punkto Champagner:
insider-tipp-champagner-flasche-460x200

Louis Roederer Brut Premier Champagner

  • Zuverlässige, erstklassige Qualität
  • Struktur: zartschmelzend
  • Kräftiger Geschmack
  • 0,75-l-Flasche

insider-tipp-champagner-flasche-460x200-2

Mallol-Gantois Grand Cru Réserve Champagner

  • leichtes Röst-­ und Brioche­ Aroma, Mineralität
  • typische Note der Grand Crus aus Cramant und Chouilly
  • 0,75­-l­-Flasche