METRO-Kunde werden

Jetzt online registrieren!

Obazda kaufen

Obazda ist ein bayerischer Klassiker zu Brotzeit. Die Käsezubereitung besteht aus feinwürzigem Weichkäse, Frischkäse und Gewürzen, wie Paprika. Zusammen mit Brot und Radieschen ist er die ideale Zwischenmahlzeit und harmoniert gut mit einem Weißbier.


Mehr Informationen

  • Bayerisches Original

    Obazda ist eine typische, bayerische Käsezubereitung. Klassisch wird er dort zu einer deftigen Zwischenmahlzeit gereicht und ist daher in jedem Biergarten in Bayern anzutreffen. Es handelt sich oftmals um Rezepte, die von Gastronom zu Gastronom und von Familie zu Familie unterschiedlich sind, da er stets frisch hergestellt wird. Zusammen mit kräftigem Roggenbrot oder einer frisch-duftenden Brezen (Brezel) sowie scharfen Radieschen oder Radi (Rettich) ergibt sich eine deftige Zwischenmahlzeit, die sich nicht nur in Bayern größter Beliebtheit erfreut.

  • Von mild bis kräftig

    Obazda kann aus vielen unterschiedlichen Käsesorten entstehen. Grundlage bildet dabei immer ein besonders weicher und cremiger Weichkäse. Für einen kräftigen Obatzda sollte auch ein intensiver Weichkäse gewählt werden, für einen sanften kann milder Käse genutzt werden, oder ein kräftigerer wird mittels Frischkäse oder Quark abgemildert. Aus einem zart-aromatischen Käse und Rahm wird ein besonders fein-cremiger Obazda. Eine Zwiebel kann je nach Rezept roh oder angedünstet hinzugegeben werden. Letztere sind sanfter und weniger scharf im Geschmack.

  • Käse-Variationen

    Wie wäre es einmal mit einer Variation? Nehmen Sie beispielsweise statt Camembert doch intensivere Käsesorten wie Limburger oder Romadur für ein Rezept. Oder verwenden Sie Schafskäse alternativ Ziegenfrischkäse statt klassischem Käse zum Auflockern Ihrer Käsespezialität. Verfeinern Sie Ihren Käse doch einmal mit Basilikum, Schnittlauch oder grünem Paprikapulver. Wählen Sie statt Bier oder Weißbier einen passenden Wein als Zutat aus und lassen Sie die internationale Küche mit in Ihren Obazda einfließen. Nutzen Sie dafür einmal Ajvar, Oliven, Weinblätter oder ähnliche Aromen.



Aktuelle Angebote


Herstellung

Obazda ist ebenfalls als Obatzda oder Obatzter bekannt und bezeichnet eine Brotzeit-Spezialität aus Bayern. Die Bezeichnungen „Angebatzter“ oder „Angedrückter“ spiegeln die Zubereitung des Käses wieder. Es handelt sich um einen reifen oder überreifen Weichkäse, zumeist Camembert, der mit (aufgeschäumter) Butter, Frischkäse, Quark und/ oder Rahm vermischt wird. Um die Käsemasse rühren zu können, wird Bier oder Weißbier hinzugegeben. Gewürzt wird die streichfähige Masse mit Edelpaprika und Kümmel. Oftmals kommen noch frische Zwiebeln hinzu. Sie sollten erst direkt vor dem Servieren beigefügt werden, da sich sonst ein bitterer Geschmack entwickeln kann, was mit angeschmorten Zwiebeln umgangen wird. Ursprünglich entstand das Rezept, um überreifen Weichkäse zu verarbeiten, heute ist der Käse jedoch eine Spezialität.
Füllbild Käse Obazda

Ähnliche Käsezubereitungen

Die Vorliebe für Käsezubereitungen à la Obazda ist keinesfalls einzig auf Bayern beschränkt. In Franken wird die bayerische Spezialität als „Gerupfter“ oder „Angemachter“ bezeichnet. In Hessen gibt es den „Hessesche“, der allerdings aus Limburger, Mainzer oder Harzer-Käse besteht, aber auf ähnliche Weise wie das Original aus Bayern hergestellt wird. In Frankfurt am Main ist das sogenannte „Schneegestöber“ eine regionale Spezialität. Es besteht auch aus Weichkäse, Zwiebeln und Paprikapulver. Auch außerhalb Deutschlands, besonders in Österreich und in der Schweiz, gibt es ähnliche Käsezubereitungen. Der Schweizer Obazda wird „Gmantschter“ genannt und wie der ursprüngliche hergestellt. Dennoch fallen die unterschiedlichen Käsesorten je nach Gastronom oder Region etwas unterschiedlich aus, je nach Tagesgemisch.

Käse Obazda Serviervorschlag
Käse Obazda