METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Halloumi bei METRO kaufen

Halloumi ist ein griechischer Grillkäse, der trotz Hitze seine Form behält. Er ist leicht salzig, eignet sich für viele Rezepte und auch zum Grillen. Halloumi kaufen Sie zu saftiger Melone, süßen Datteln oder knackigem Gemüse.


Mehr Informationen

  • Griechischer Mozzarella

    Halloumi, ein Käse aus Griechenland, erinnert an italienischen Mozzarella. Er ist jedoch fester in der Konsistenz und auch kräftiger und würziger im Geschmack. Während die italienische Variante aus Kuhmilch oder Büffelmilch hergestellt wird, ist die griechische aus Schafs- oder Ziegenmilch und Kuhmilch, wodurch er intensiver und kräftiger wird. Seine, bedingt durch die handwerkliche Herstellung, kompaktere Struktur, ist leicht faserig. Halloumi kaufen Sie auch als Alternative zu Feta und genießen ihn zusammen mit Tomaten und mediterranem Gemüse.

  • Halloumi kaufen

    Bei Halloumi handelt es sich um einen Käse, der auch bei Erhitzung seine Form behält. Dies liegt am Salz, das während der Produktion hinzugegeben wird. Dank seiner stabilen Konsistenz gilt er als idealer Grillkäse. Halloumi kaufen Sie beispielsweise auch als Patty für einen Burger oder Zucchini-Involtini, ganz vegetarisch. Auch in der Pfanne gelingt er perfekt, als Zutat im Ratatouille oder als Topping für Risotto. Halloumi können Sie ebenfalls frisch im Salat nutzen, genau wie Feta.

  • Mild-salziges Aroma

    Halloumi ist leicht salzig im Geschmack. Dadurch passt er hervorragend zu herzhaften Gerichten aller Art, zumal man ihn eben auch perfekt grillen kann. Süße Rezepte lassen sich ebenfalls mit diesem griechischen Allroundtalent herstellen. So harmoniert er besonders mit Melone und Datteln oder Orange. Halloumi kaufen Sie auch für fruchtig gegrillte Spieße oder einen orientalischen Quinoa-Salat mit süßen Datteln und frischer Minze. Sie können ebenfalls Gemüsesorten wie Zucchini, Tomaten oder Paprika mit ihm füllen und im Ofen schmoren.



Aktuelle Angebote


Herstellung

Bei der Herstellung des Käses wird eine Mischung aus Kuhmilch, Ziegen- oder Schafsmilch verwendet, die je nach Lieferant variiert. Die Milch wird mit Sahne vermengt und leicht erhitzt. Es wird Lab sowie etwas Salz hinzugegeben, sodass das Milcheiweiß ausdickt und die sogenannte Dickete entsteht. Diese wird mittels einer Käseharfe zerschnitten und erneut erhitzt. Die flüssige Molke wird anschließend abgegossen und die Käsemasse, der Käsebruch, wird ausgepresst. Aus ihm werden fingerdicke Quadrate geformt, die zunächst ruhen, bis sie erneut in der Molke gekocht werden. Bei der handwerklichen Herstellung werden die Quadrate auf einer Seite mit Salz und oftmals mit Minze bestreut und dann gefaltet. Dadurch entsteht ein Knick bzw. Schlitz im Käse, der für ihn charakteristisch ist.

Füllbild Halloumi Käse

Herkunft

Der Ursprung des Halloumis ist nicht genau zu belegen. Wahrscheinlich stammt er aus dem alten Ägypten oder aus arabischen Ländern, aber er ist auch in der Türkei, Libanon und Libyen zu Hause. Heute ist er vornehmlich aus Griechenland bekannt und wird auch Challúmi oder Halumi genannt. Die Schreibweise Halloumi stammt von britischen Soldaten, die ihn während der Kolonialzeit in Zypern fanden und mit nach Australien brachten. In Zypern ist er gebraten oder vom Grill, zum Frühstück auch mit einem Spiegelei zu kaufen. Aber auch ein Omelett mit Halloumi wird stets gerne bestellt. Frisch wird er mit Wassermelone gereicht, oder als Füllung von Datteln. Auch in Deutschland wird er immer beliebter, besonders für diverse vegetarische Rezepte, wie beispielsweose Burger.

Füllbild Käse Halloumi
Füllbild Halloumi Grillkäse