METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Raclette Käse bei METRO kaufen

Raclettekäse ist eine der beliebtesten Käsespezialitäten aus der Schweiz. Nutzen Sie ihn für verschiedene Käse-Rezepte, von Gratin über Fondue bis zur Füllung, oder variieren Sie das Schweizer Raclette mit Weichkäse, Emmentaler oder Bergkäse.


Mehr Informationen

  • Walliser Tradition

    Das Walliser Raclette wird klassisch am Lagerfeuer zubereitet. Dazu wird ein halber Käselaib mit der Schnittkante an das Feuer gehalten, sodass er langsam schmilz. Hierbei wird er gleichzeitig gegrillt und geräuchert. Der weiche Käse wird anschließend mit der Messerkante abgeschabt (frz.: „racler“), daher auch der Name des Gerichtes. Der Käse wird an die Gäste am Lagerfeuer verteilt. Zum Raclette Käse kaufen Sie daher bei einem solchen Event am besten noch Stockbrot, Marshmallows und Würstchen für die eher ungeduldigen Kinder.

  • Raclette Käse kaufen als Scheibe oder Hälfte?

    Das Raclette gibt es heute hauptsächlich elektrisch für den Esstisch. Bei der traditionellen Variante wird ein halber Laib des Käses gegrillt und der weich-schmelzende Raclettekäse auf einen Teller geschabt. In der moderneren Variante werden kleine Pfännchen mit Gemüse, Fleisch, Fisch oder Obst mit einer Scheibe Käse bedeckt und unter einer Heizspirale gegrillt. Kombinieren lassen sich beide Varianten mit vielen Aromen. Zu Raclette Käse kaufen Kenner auch beispielsweise gerne zartes Rinderfilet und feine Pfifferlinge oder aber deftige Bratwurst und Sauerkraut.

  • Klassischer Raclettekäse

    Raclettekäse ist ein Schnittkäse mit circa 50% Fett i.Tr., zartschmelzend und stammt aus dem Schweizer Wallis. Er ist elfenbeinfarben, cremig und besitzt kaum Löcher. Er ist würzig-mild, aber nicht scharf im Geschmack. Hergestellt wird er heutzutage auch in Deutschland und Frankreich, nur Walliser Raclette besitzt allerdings die geschützte Ursprungsbezeichnung AOP und eignet sich neben Raclette auch für Fondue, Käsesauce, zum Gratinieren oder als Füllung. Raclette Käse kaufen Sie beispielsweise für feine Zwiebelsuppen mit gratiniertem Brot oder als mild-würziges Cordon Bleu.



Aktuelle Angebote


Raclette Käse Herstellung

Der zartschmelzende Schnittkäse wird traditionell aus Rohmilch hergestellt. Sie können allerdings auch Raclette Käse kaufen, der aus pasteurisierter Kuhmilch produziert wird. Die Milch wird erhitzt und mit Säuerungskulturen vermisch, wodurch das Milcheiweiß ausdickt und die klassische Dickete entsteht. Diese wird mit Käseharfen auf Weizenkorngröße zerschnitten, sodass die flüssige Molke problemlos abfließen kann. Der Käsebruch kommt nach dem Erhitzen und Rühren in die Form. Unter Pressdruck entsteht hierdurch der Laib. Die fertigen Laibe werden in eine Salzlake getaucht und in ein Lager gebracht, in dem sie mehrere Monate reifen. Der Walliser Käse reift mindestens drei Monate, wobei er ständig gedreht und mit Salz eingerieben wird.

Füllbild Käse Racelette

Raclette Alternativen

Neben dem würzig-klassischen Raclettekäse können Sie ebenfalls auch andere Käsesorten für ihr Raclette verwenden. Kaufen Sie beispielweise Mozzarella, um ihren Pfannen ein italienisches Flair zu verleihen und garnieren Sie sie mit Tomaten und frischem Basilikum. Wenn Sie es lieber würziger mögen, können Sie auch stattdessen Bergkäse oder Roquefort als Raclette Käse kaufen und beides mit Früchten oder zartem Schweinefilet kombinieren. Auch Fondue-Käse eignet sich zumeist hervorragend. Möchten Sie den traditionellen Käse ersetzen, sollten Sie einen Raclette Käse kaufen, der mindestens 45% Fett besitzt. Probieren Sie zum Beispiel einmal Sorten mit einer Kräuter-Rinde oder mit Gewürzen im Teig. Auch geriebenen Hartkäse können Sie nutzen, um andere Käsesorten damit geschmacklich zu verfeinern.

Füllbild Racelettekäse
fuellbild-kaese-racelette