METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Mit edlen Feinkostprodukten gelingen Raclette und Fondue besonders gut. Wissenswertes über die traditionsreichen Käse-Spezialitäten haben die METRO-Käseexperten in einer kleinen Raclette- und Fonduekunde zusammengestellt.


Mehr Informationen

  • title #1

    Raclette (vom französischen Verb racler = schaben) stammt aus der Schweiz (genauer: aus dem Wallis). Bereits im Mittelalter bereiteten Alphirten Raclette zu - am offenen Feuer unter freiem Himmel. Der Käse wurde einfach so nah an die Flamme gelegt, dass er weich wurde, und dann auf den Teller geschabt.

  • Praktisches aus dem METRO-Sortiment

    Im METRO-Sortiment: Emmi Candle-Light - Raclette-Scheiben mit Ofen für den sofortigen und einfachen Gebrauch direkt auf dem Tisch

    Im METRO-Sortiment: hochwertiges Fondue-Set mit Caquelon aus Ton, Rechard, Brenner, vier Fonduegabeln und Wärmeverteilplatte

  • Wer hat's erfunden?

    Sowohl die Schweiz als auch Frankreich sehen sich als "Erfinder" des Fondues (frz. für geschmolzen). Bauern, heißt es, verwerteten im Fondue Käsereste und trockenes Brot zu einer schmackhaften und sättigenden Speise. Andere glauben der Legende, dass Mönche in der Fastenzeit als Trick auf den geschmolzenen Käse kamen, weil sie keine festen Nahrungsmittel essen durften.


Aktuelle Angebote Käse

Der Hauptdarsteller: Welcher Käse eignet sich?

Bei Raclette ist die Antwort einfach: Raclette-Käse. Dabei handelt es sich traditionell um einen Käse aus nicht pasteurisierter Rohmilch mit intensivem Duft, vollem Geschmack und essbarer Rinde. Aber man darf auch experimentieren: Jeder Käse, der mehr als 45 Prozent Fett hat, lässt sich schmelzen. So ist zum Beispiel ein Camembert-Raclette einen Versuch wert!

Im METRO-Sortiment: Raclette-Käse-Kombinationen, stilvoll in der Holzschachtel, natur, mit 3 Pfefferarten oder aus Bergmilch hergestellt

Beim Fondue ist erlaubt, was dem Gaumen gefällt. Ursprünglich mischte man je zur Hälfte Vacherin und Greyerzer. Genauso gut passen aber auch Appenzeller oder Emmentaler. Gäste freuen sich natürlich, wenn sie die Wahl haben. Also empfiehlt es sich, mehrere Käsesorten anzubieten - ein "Fondue aux 4 fromages" wird bestimmt jedem Geschmack gerecht!

Im METRO-Sortiment: "Fondue 4 Fromages" nur aus geriebenem hochwertigem Schweizer Käse, ohne Zusatzstoffe wie Stärke, Wein etc., "Höhle Kaltbach. Fondue" - fertiges Fondue aus extra gereiftem Gruyere aus der Höhle Kaltbach

Der Genuss: Wie schmeckt es am besten?

Ganz dem persönlichen Geschmack bleibt überlassen, was man sich aufs Raclette-Pfännchen legt. Die traditionelle Variante sieht Pellkartoffeln, Silberzwiebeln und saure Gurken vor, zum Schluss gewürzt mit einer kräftigen Prise Pfeffer. Aber auch fast alle anderen Gemüsesorten lassen sich mit dem Käse verbinden. Ananas, Aprikosen oder Pfirsiche sorgen für eine fruchtige Note.

Beim Käsefondue taucht man klassischerweise Brotstückchen in den geschmolzenen Käse, der übrigens immer mit Weißwein und Pfeffer, je nach Geschmack auch mit Knoblauch und einem Schuss Obstler verfeinert wird. Am besten eignet sich Weißbrot, optimal ist Baguette mit einer knusprigen Kruste.

Im METRO-Sortiment: die Top-Spezialität für Gourmets - "Gletscherfondue" mit Schweizer Käse, Champagner und Trüffel.

METRO-Extra-TIPP: Käseplatten

Was wäre ein festliches Menü ohne Käseplatte zum Abschluss? In Ihrem METRO Cash & Carry-Großmarkt findet sich alles für ein exquisites Finale. Von leicht und mild bis würzig und kräftig reicht die Sortenvielfalt, die jedes Mahl krönt. Wer die Käse nicht selbst zusammenstellen möchte, findet zum Beispiel das Käsesortiment "Rochebrune" mit Rohmilch-Brie, Edelpilzkäse, Weichkäsen und Ziegenrolle - oder zwei verschiedene französische Käseplatten (komplett mit Messer): Von Camembert bis Roquefort, von Weichkäse in Kastanienblättern bis Ziegenkäse reicht das Angebot.