METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Fol Epi kaufen

Fol Epi ist ein französischer Schnittkäse. Sein Aroma ist mild-nussig und zartschmelzend und es gibt Ihn in Scheiben, hauchfein und klassisch, am Stück oder als ganzen, runden Laib mit charakteristischem Ähren-Relief.

 


Mehr Informationen

  • Fein französisch

    Fol Epi ist ein feiner und milder Käse aus Frankreich. Er ist von cremiger und zartschmelzender Textur bei einem sanften und nussigen Aroma. Er ist zudem leicht und fruchtig und harmoniert mit einer Vielzahl von Aromen. Beliebt ist die Kombination mit Nüssen oder Früchten, aber auch mit intensivem Balsamico oder kräftigem Rucola. Generell wird der Käse gerne von mediterranen Aromen begleitet. Besonders französisch wird er mit knusprigem Baguette und einem leichten Rotwein genossen.

  • Nussiges Aroma

    Fol Epi weist ein angenehm mildes und nussiges Aroma auf. Die kleinen, runden Käselaibe passen daher besonders gut zu herzhaft-nussigen oder fruchtigen Zutaten. Probieren Sie die Scheiben als Füllung für herzhafte Crèpes aus Buchweizen, Galettes genannt, hauchfein und zartschmelzend. Umwickeln Sie leckeren Blätterteig mit Käsestreifen und backen Sie so knusprige Käsestangen als Begleitung zu einer cremigen Suppe. Oder drehen Sie die Streifen zu kleinen Rosen, die hauchfein und zart Ihre Käseplatte schmücken.

  • Verschiedene Varianten

    Fol Epi gibt es in verschiedenen Größen, vom ganzen Laib, über die klassischen bis hin zu extra feinen Scheiben. Zudem existieren jeweils unterschiedliche Ausprägungen, vom länger gereiften Caractère bis zum leichten Légère. Veredelt wurden die zarten Scheibchen mit unterschiedlichen Gewürzen, sodass es für jedes Gericht die passende Variante gibt. Ob mit Kürbiskernen, Pesto, Rosmarin oder Pfeffer, die Bandbreite ist groß und bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Rezepte mit dem milden Käse zu verfeinern.



Aktuelle Angebote


Herstellung

Bei der Herstellung wird zunächst die pasteurisierte Kuhmilch erhitzt und mit Lab versetzt. Das Lab sorgt für das Ausdicken des Milcheiweißes, sodass die sogenannte Dickete entsteht. Diese wird mittels einer Käseharfe zerschnitten. Je kleiner dieser Käsebruch ist, desto fester wird der letztendliche Käse. Da diese Käsesorte besonders mild-cremig ist, verbleibt viel Flüssigkeit in der Käsemasse und der Bruch ist relativ grob. Die Käsemasse wird erneut erhitzt und von der flüssigen Molke getrennt. Der Käsebruch wird in die Formen gefüllt, gepresst und in Salzlake getaucht. Die Laibe kommen dann in ein Lager, in dem sie fünf Wochen reifen und ihren mild-aromatischen Charakter entwickeln.

fuellbild-kaese-fol-epi-460x200

Wissenswertes

Fol Epi ist Französisch und bedeutet so viel wie „verrückte Ähre“. Der Name deutet auf das Relief der kleinen Käselaibe hin. Dort finden sich verschiedene Ähren, die wie bei einer Sonne strahlenförmig von der runden Mitte ausgehen. Dies wiederum ist dem Ursprung des Käses, dem Tal der Loire, geschuldet und soll eine Hommage an das sonnige und saftig-grüne Fleckchen Frankreich sein, auf dem die Kühe grasen. Ihre Milch ist aufgrund der saftigen Wiesen besonders reichhaltig. Die Käsesorte der Firma Bongrain gibt es in Deutschland seit 1990 und die Produktpalette wurde ständig erweitert, von der Kräuter-Rinde bis hin zu einem ofenfertigen Soufflé.
fuellbild2-kaese-fol-epi-460x200
fuellbild3-kaese-fol-epi-460x200