METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Schafskäse kaufen

Schafskäse ist würzig und wandlungsfähig. Er ist weit mehr als nur Feta und kann vielseitig für diverse Rezepte eingesetzt werden, egal ob Vorspeise oder Dessert. Dank seiner würzigen Cremigkeit ist er allseits beliebt.


Mehr Informationen

  • Mediterrane Köstlichkeit

    Schafskäse kommt ursprünglich aus den Ländern am Mittelmeer, da es dort mehr Schafe als Rinder gab. Die genügsamen Schafe kamen besser mit dem Klima und der kargen Vegetation zurecht. Bis heute zeichnet der leicht würzige Schafskäse daher die mediterrane Küche und sehr viele Rezepte aus. Von Schafskäsedips über gefüllte Weinblätter bis hin zu Teigtaschen, er ist allgegenwärtig. Zusammen mit mediterranen Kräutern, Gewürzen und Aromen peppt er jedes Rezept auf. Probieren Sie es doch einfach einmal aus.

  • Gesunde Schafsmilch

    Schafsmilch enthält rund doppelt so viel Fett wie Kuhmilch. Das macht die Käsesorten so cremig und intensiv. Aber die Milch ist gesund, da sie ebenfalls reich an Vitaminen wie A, C, und D sowie an Calcium, Kalium und Phosphor ist. Das macht Schafskäse zu einer gesunden Leckerei und zu einer echten Alternative der klassischen Käsesorten aus Kuhmilch. Zudem ist er oft für diejenigen geeignet, die keine Kuhmilchprodukte vertragen, da die Milch der Schafe anders zusammengesetzt ist.

  • Sorten-Vielfalt

    Die Schafskäserei bietet eine große Bandbreite an Produkten an. Auch wenn Feta aus Schafsmilch wohl der typischste Vertreter ist, gibt es auch viele andere Käsesorten. Aus Frankreich stammt der intensive Roquefort, der zusätzlich mit Blauschimmel versetzt ist. Der intensive Pecorino ist ein italienischer Hartkäse, der mild bis würzig schmeckt. Er wird aus der Molke gewonnen. Außerdem gibt es noch Schafs-Ricotta, welcher aromatischer als sein traditioneller Verwandter ist. Schafskäse ist demnach sehr vielseitig und für viele Rezepte ideal geeignet.



Aktuelle Angebote


Herstellung

Zur Herstellung von Schafskäse wird zunächst in der Schafskäserei die Milch erhitzt und mit Lab versetzt. Der Käse kann dabei aus Rohmilch oder aus pasteurisierter Milch produziert werden. Während des Prozesses dickt das Milcheiweiß aus und der sogenannte Käsebruch entsteht. Dieser wird zerteilt, und dann von der Flüssigkeit, der Molke, getrennt. Aus der festen Käsemasse wird dann der eigentliche Käse hergestellt. Die Molke kann wiederum in der Schafskäserei zu Pecorino oder andere Käsesorten weiterverarbeitet werden. Je nach Art wird der Käse dann geformt, gepresst und reift anschließend größtenteils direkt in der Form. Bei Sorten, die Edelschimmel enthalten, wird dieser in die Käsemasse gefügt oder auf den Laib gesprüht. Auch beliebt ist die Hinzumischung unterschiedlicher Milcharten etwa die der Schafe, um für mehr Aroma und Würze zu sorgen. Besonders beliebt ist die Mischung aus Schafs- und Ziegenmilch.

fuellbild2-schafskaese-460x200

Rezept-Ideen

Viele Rezepte beinhalten Schafskäse. Er passt zu vielen Aromen und besonders gut zu Gemüse oder Salat. Während er im Salat schon ein echter Klassiker ist, gibt es auch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten ihn in einem Rezept einzusetzen. Als mediterrane Zutat liebt er beispielsweise die Begleitung mit frischen Tomaten und mildem Olivenöl. Zusammen mit einer Zwiebel und Oliven macht er sich als griechischer Salat hervorragend. Aber auch in Alufolie gewickelt macht er auf dem Grill oder im Ofen mit intensiven Kräutern und knackigem Gemüse eine gute Figur. Statt Zwiebeln, Tomaten und Olivenöl können Sie auch milde Schafsfrischkäse für diverse Desserts nutzen. Gegrillt und mit Honig, Thymian und ein paar Nüssen kann er eine süße Vorspeise oder ein herzhaftes Dessert sein. Ideal lässt er sich ebenfalls mit Birnen, Feigen oder Rotwein kombinieren.

fuellbild3-schafskaese-460x200
fuellbild-schafskaese-460x200