Espresso Kapseln kaufen

Espresso-Kapseln bieten starken, schwarzen Kaffee-Genuss in handlicher Verpackung: die wichtigsten Infos.

espresso-kapseln

  • So funktionieren Espresso-Kapseln

    Wie beim Original-Espresso sind auch beim Espresso aus Kapseln heißes Wasser und viel Druck im Spiel. Anders als in üblichen Espresso-Maschinen muss hier aber vorher kein Kaffee gemahlen und in einen Siebträger gefüllt werden. Die Kapseln aus Aluminium oder Kunststoffen enthalten genau eine Portion Espresso, wahlweise auch andere Angebote. Die Maschinen, für welche die Kapseln konzipiert sind, pressen mit hohem Druck heißes Wasser in die Kaffeekapseln. Diese öffnen sich und geben den Inhalt frisch aufgebrüht in die Tasse ab. Je nach Produkt kann bei der Tassengröße zwischen klassischem Espresso und verlängertem Lungo gewählt werden. Das Ganze funktioniert übrigens auch für andere Getränke wie Tee.

  • Kapsel-Maschinen: Nespresso & Co.

    Die Marke Nespresso des Nestlé-Konzerns machte mit ihren Maschinen und den dazugehörigen Kaffeekapseln den Anfang und brachte die ersten Angebote erfolgreich auf den Markt. Anfangs war die Lieferung der passenden Espresso-Kapseln nur über Nespresso möglich. Mittlerweile haben auch andere Firmen wie Tchibo oder Jacobs Angebote an Kaffeekapseln, die für die Nespresso-Maschine verwendet werden können, oder bieten direkt eigene Maschinen als Alternative an. Hersteller wie DeLonghi oder Bosch haben längst ein eigenes Produkt entwickelt und das Sortiment über Kaffee, Espresso und Ristretto hinaus um Kakao oder sogar Tee erweitert. Nestlé wiederum hat zusätzlich das System „Dolce Gusto“ ins Rennen geschickt.

  • Espresso-Kapseln: Vor- und Nachteile

    Ein Vorteil der Espresso-Kapseln liegt in der simplen Handhabung der dazugehörigen Maschinen. Auch und gerade für Büros und Kantinen eignet sich das System, weil jeder unkompliziert sein Lieblingsgetränk bekommt und keine aufwendige Wartung wie bei einem Kaffeevollautomaten nötig ist. Auch die Anschaffungskosten sind vergleichsweise niedrig und der Preis pro Kaffee-Produkt ist mit unter 50 Cent noch überschaubar. Ob Genuss und Aroma mit einem klassischen Espresso mithalten können, ist Geschmackssache. Minuspunkte gibt es aber für den anfallenden Müll: Kaffeekapseln produzieren viel Abfall aus Aluminium und Folien, der nur schwer recycelt werden kann.



Espresso – und noch mehr 

Ob Original Nespresso-Maschinen, Dolce Gusto oder Tassimo von Bosch: Neben Espresso gibt es noch viele andere Kaffee-Spezialitäten in Kapseln. Sogar für Milchschaum ist in den kompakten kleinen Kapseln Platz: Die Angebote von Firmen wie Jacobs oder Tchibo umfassen auch Cappuccino, Trinkschokolade oder Chai Latte. Auch entkoffeinierter Kaffee und sogar Tee sind in Kapseln erhältlich. Neben dem kleinen, starken Espresso gibt es auch XL-Kapseln für größere Tassen. Einige Hersteller geben sich Mühe, das Produkt nachhaltiger zu gestalten. Sie setzen auf recyclebare Kapseln und Kaffee aus zertifiziertem Bio-Anbau. Lust auf Abwechslung? Ein Test- oder Sortimentspaket sorgt für spannende Vielfalt schon mit einer Lieferung.


Aktuelle Angebote


Wiederbefüllbare Kapseln

Einmal-Kapseln aus Aluminium sind zwar praktisch, produzieren aber eine Menge Müll für nur eine Tasse Espresso. Darum haben einige Firmen wiederbefüllbare Kapseln aus Edelstahl entwickelt. Die passen je nach Hersteller in Nespresso-, Dolce Gusto oder andere Kapsel-Maschinen. Der Vorteil: Sie halten jahrelang und können ganz nach eigenem Geschmack mit dem Lieblings-Espresso befüllt werden. Eine solche Dauer-Kapsel hat natürlich ihren Preis. Nutzt man sie aber konsequent, ist der Anschaffungspreis bald wieder reingeholt. Spezialitäten wie Cappuccino, Chai Latte oder Tee können damit allerdings nicht so einfach selber hergestellt werden.