METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Filterkaffee kaufen

Die Deutschen lieben Filterkaffee, und zwar über alle Generationen hinweg: 80 Prozent mögen ihn am liebsten, wenn er so zubereitet wird. Damit er gelingt, gibt es einige wissenswerte Tipps zu Bohnen, Röstung und Zubereitung.


Mehr Informationen

  • Eine Frage der Bohne

    Grundsätzlich werden Kaffeebohnen aus den Steinfrüchten der Kaffeepflanze gewonnen. Die am meisten verbreiteten Pflanzen heißen Arabica und Robusta. Die Arabica-Pflanze mit 1,5 Prozent Koffeingehalt stammt aus Äthiopien, die Robusta-Frucht (2,7 Prozent Koffein) aus West- und Zentralafrika. „100 Prozent Arabica“ wird oft als Qualitätssiegel für Kaffee vergeben. Fehlt eine solche Angabe, ist es möglich, dass Röstkaffee auch günstigere Robusta-Bohnen enthält. Experten raten von solchen Mischungen ab. Bei METRO Cash & Carry können Sie aus einer großen Auswahl unterschiedlichster Kaffees Ihre Lieblingssorte auswählen.

  • Die Kaffee-Qualität

    Selbst wenn eine Kaffee-Marke mit „100 Prozent Arabica“ gekennzeichnet ist, spricht das noch nicht für ihre Premium-Qualität; so wie ein „Bordeaux“ nicht automatisch ein Spitzenrotwein ist. Anbauort, Ernte und Verarbeitung entscheiden letztendlich darüber, ob ein Premium-Kaffee oder Kaffee für preiswerte Mischungen entsteht. Wenn Robusta-Kaffee beigefügt wird, gilt: Die Menge ist abhängig von der Intensität dieser Sorte. Robusta-Kaffee ist nämlich bekannt für seinen intensiven Geschmack. Bei Metro Cash & Carry erhalten Sie stets eine große Auswahl an hochwertigen Kaffeesorten.

  • Fachkundige Beratung

    Ob Bohne, Mahlgrad oder Zubereitung: Wenn Sie eine fachkundige Beratung benötigen, freuen sich unsere Mitarbeiter darüber, Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein. Die erstreckt sich von hauseigenen, bis hin zu den international bekannten Kaffeemarken. Wenn Sie übrigens selbst über ein Mahlwerk verfügen: Probieren Sie es aus. Generell gilt: Je feiner der Mahlgrad, desto kürzer die Kontaktzeit. Eine feine Tasse Kaffee, die mit dem Handfilter zubereitet ist, braucht ungefähr zwei Minuten – ein Espresso indes nur etwa 25 Sekunden.



Kaffeebohne, Röstung und Aroma

Übrigens ist natürlich auch das Geschmacksempfinden von Land zu Land unterschiedlich: Was die Nordeuropäer etwa als bitter oder holzig empfinden, lieben Italiener genau an ihrem neapolitanischen Espresso. Im Süden Italiens verwandeln sich die dunkel gerösteten Espressomischungen unter Zugabe von Zucker in Karamell. Milch verändert das Aroma. Die Robusta-Bohne verfügt zwar über einen doppelt so hohen Koffeingehalt wie die Arabica-Bohne, aber über einen geringeren Öl-Gehalt, die die Crema beim Robusta langlebiger macht als beim Arabica. Der höhere Fettanteil der Arabica-Bohnen zerstört die Bläschen der Crema schneller. 


Aktuelle Angebote


Zubereitung: schnell oder liebevoll

Die Zubereitung per Handfilter ist neben der in der Maschine zwar seltener, aber eben auch besonderer: ein fast liebevolles Kaffee-Ritual. Dazu kochen Sie das Wasser zwei Minuten lang. Möchten Sie nur zwei oder vier Tassen trinken? Zwei erfordern die Filtertüten-Größe 1x2 oder 102; für vier Tassen gilt 1x4 oder 104. Zwischen fünf und acht Gramm Kaffeepulver dürfen es je nach Sorte und Belieben sein: je frischer gemahlen, desto aromatischer. Eine Aufguss-Temperatur zwischen 90 und 95 Grad Celsius gilt als optimal.       

Formvollendet

Die eine ist oval, die andere fast rund: So richtig einfach ist es allerdings nicht, die ovale Arabica- von der fast runden Robusta-Bohne zu unterscheiden. Zu den besonderen Kennzeichen der Arabica zählt noch der ungerade Schnitt der Kerbe. Im Gegensatz dazu wirkt die Kerbe der typischen Robusta-Bohne wie eingeschnitten, also eher gerade. Die Größe der Kaffeebohne sagt indes wenig über ihre Qualität aus.  

Filterkaffee Präsentation
Kaffee Filterkaffee Tasse