Weißer Pfeffer

Geschmack und Aroma

Weißer Pfeffer hat einen etwas milderen Geschmack als schwarzer Pfeffer, ist aber ebenfalls scharf.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung: Lagern Sie ganze Pfefferkörner bis zu ein Jahr lang in einem verschlossenen Behälter an einem kühlen, trockenen Ort. Bei korrekter Lagerung halten sich Pfefferkörner sogar bis zu drei Jahre.

Portionierung: 1 Teelöffel Pfefferkörner = 1 ½ Teelöffel gemahlener Pfeffer.

Verwendung in der Küche:

  • Falls Sie gemahlenen Pfeffer verwenden, sollten Sie ihn gegen Ende der Zubereitung hinzufügen um den besten Geschmack zu erzielen. 
  • Wenn Sie ein helles Gericht kochen, sollten Sie weißen Pfeffer verwenden um eine Veränderung der Farbe zu vermeiden




Passt am besten zu:

  • Fisch - Als Gewürz für Fisch
  • Fleisch
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen” - Für leichte Sahnesoßen
  • Geflügel
  • Gemüse
  • Meeresfrüchte
  • Pasta
  • Pizza
  • Suppen & Eintöpfe


Rezeptempfehlung - Frische Sauce Hollandaise

Zutaten:

-        50 g geschälte Schalotten

-        Weiße Pfefferkörner

-        30 ml Weißweinessig

-        30 ml Weißwein

-        80 ml Wasser

-        Salz

-        200 g Eigelb

-        1000 g Butter

-        Frisch gemahlener weißer Pfeffer

-        Frischer Zitronensaft



Zubereitung:

Zerlassen Sie die Butter, indem  Sie sie vorsichtig aufwärmen und für30 Minuten kochen lassen.

Die geronnenen Proteinbestandteile werden sich als Schaum und am Boden niederschlagen, während das Wasser der Butter verdampft. Schöpfen Sie den Schaum ab und gießen Sie den Rest der Butter durch ein enges Sieb oder Tuch.

Hacken Sie die Schalotten fein, mahlen Sie die Pfefferkörner, fügen Sie den Weißweinessig, den Weißwein und etwa die Hälfte des Wassers hinzu und lassen Sie es fast vollständig einkochen.

Geben Sie nun den Rest des Wassers hinzu, salzen die Soße leicht und filtern Sie sie erneut durch ein Sieb oder Tuch.

Schlagen Sie die reduzierte Soße zusammen mit dem Eigelb in einer Bain Marie (Wasserbad) bis sie cremig ist. Schlagen Sie dann die zerlassene Butter (bei ca. 45°C) mit einem Schneebesen in die Eigelbmischung, gießen sie die Butter dabei langsam und beständig dazu.

Würzen Sie nach Geschmack mit Salz, weißem Pfeffer und dem Zitronensaft.



Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombinieren?

Knoblauch, Petersilie, Chili, Thymian, Rosmarin, Lorbeer und Koriander

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

-          Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

-          Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“