Rote Paprika

Geschmack und Aroma

Je nachdem, welche Sorte Paprika verwendet wird, kann der Geschmack von süß über mild bis scharf reichen.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung: Rotes Paprikapulver sollte durchgängig kühl und trocken gelagert werden, bevorzugt im Kühlschrank. Lagern Sie das Pulver außerdem geschützt vor starkem Licht sowie stark riechenden Nahrungsmitteln und anderen Substanzen

Portionierung:

Empfohlene Menge (per 500 Gramm):

  • Rotes und weißes Fleisch = bis zu 125 ml
  • Gemüse = 4 Teelöffel (20 ml)
  • Kohlenhydrate (Nudeln, Kartoffeln etc.) = 2 bis 3 Teelöffel (10 bis 15 ml)

Verwendung in der Küche:

  • Getrocknete Paprika wird gewöhnlich am Ende dazugegeben, da die Hitze sowohl die Färbung als auch den Geschmack verringern kann.




Passt am besten zu:

  • Fisch
  • Fleisch - Als Gewürz für rotes Fleisch und Würste und als Marinade
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen”
  • Geflügel
  • Gemüse - Als Gewürz
  • Meeresfrüchte - Als Gewürz für Schalentiere
  • Pasta
  • Pizza
  • Suppen & Eintöpfe

Rezeptempfehlung - Gulaschsuppe

Zutaten:

-        1 Esslöffel Olivenöl

-        400 g Rindernackensteak, gewürfelt

-        1 mittlere Zwiebel, geschält und gehackt

-        1 mittlere Karotte, geschält und gehackt

-        2 zerdrückte Knoblauchzehen

-        1 Teelöffel süßes Paprikapulver

-        800 ml Rinderbrühe

-        400 g gewürfelte Tomaten

-        450 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt



Zubereitung:

Braten Sie das Fleisch bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 2 Minuten scharf an. Nehmen Sie das Nackensteak aus der Pfanne und geben Sie Zwiebeln und Karotte hinein. Kochen Sie das Gemüse unter mehrmaligem Rühren bis es gar und weich ist.

Nun fügen Sie Knoblauch und Paprikapulver hinzu, rühren alles gut unter und lassen es etwa eine Minute einkochen. Gießen Sie die Rinderbrühe, gefolgt von den gewürfelten Tomaten dazu und kochen Sie alles gemeinsam erneut und unter ständigem Rühren einige Minuten auf.

Zu guter Letzt wird das Fleisch zurück in die Pfanne gelegt und alles zusammen abgedeckt für eine Stunde weitergekocht. Fügen Sie dann die Kartoffeln hinzu und nach weiteren 30 Minuten ist das Gulasch fertig. Abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer.

Servieren Sie das Gulasch in Schüsseln, garniert mit Sahne und Schnittlauch.



Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombinieren?

Piment, Basilikum, Kümmel, Kardamom, Chili, Zimt, Nelken, Koriander, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Knoblauch, Oregano, Petersilie, Pfeffer, Rosmarin, Salbei, Thymian und Kurkuma.

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

-          Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

-          Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“