METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Clementinen kaufen


Clementinen werden oft für Mandarinen gehalten, da sie auf den ersten Blick sehr ähnlich aussehen. Dabei unterscheidet sich die Clementine in einigen Punkten von ihrern engen Verwandten.


Mehr Informationen

  • Clementine – Spritziges Winterobst

    Süß-sauer, fruchtig und saftig – Clementinen sind mit ihrem typisch spritzigen Aroma und leuchtend orangefarbenen Fruchtfleisch sehr beliebt. Vor allem in ihrer Saison zwischen November und Januar werden sie tagtäglich in großen Mengen verputzt. Ihr Duft weckt Erinnerungen an die Weihnachtszeit. Das liegt auch daran, dass sie häufig im Nikolausstiefel und auf dem Weihnachtsteller landen. Wer die Begriffe ‚Clementine’ und  ‚Mandarine’ als Synonyme verwendet, liegt allerdings daneben. Clementinen sind eine eigene Art innerhalb der Zitrusfrüchte. Der Gedanke an Mandarinen in Verbindung mit Clementinen kommt jedoch nicht ganz von ungefähr, da die Clementine ursprünglich aus einer Kreuzung zwischen Mandarinen und Pomeranzen entstanden ist. Entdeckt wurde sie vermutlich vor ca. 100 Jahren im Garten von Pierre Clement in Algerien. Sicher ist diese Annahme allerdings nicht – bloß, dass Clementinen allgemein aus dem Mittelmeerraum stammen sollen.

  • Mandarine = Clementine?

    Nicht selten wird angenommen, der einzige Unterschied zwischen der Clementine und Mandarine bestünde darin, dass die Clementine keine Kerne besitzt. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Clementinen haben zwar meistens tatsächlich keine Kerne, manchmal aber eben doch. Mandarinen haben im Vergleich aber eindeutig mehr Kerne. Über diesen Unterschied hinaus gibt es noch weitere Differenzierungsmerkmale zwischen Clementine und Mandarine. Das fängt schon beim Aussehen an: Das Fruchtfleisch der Clementine ist zum Beispiel eher gelblich-orange und etwas heller als das intensive Orange der Mandarine. Auch die Schale ist dicker und weniger druckempfindlich, da die Clementine allgemein kältetoleranter ist als andere Zitrusfrüchte. Geschmacklich ist sie etwas milder und nicht ganz so aromatisch wie die Mandarine. Da Clementinen in der Regel keine störenden Kerne enthalten, verkaufen sie sich trotzdem besser als Mandarinen.

  • Kleine Energielieferanten

    Den größten Anteil der Clementinen auf dem Markt liefern aktuell Südeuropa, Nordwestafrika und Florida. Selbst in Frankreich werden sie aufgrund ihrer Kältetoleranz angebaut. Da die Clementine schon nach kurzem Schälen den perfekten Snack darstellt, wird diese Frucht hauptsächlich roh verzehrt. Es gibt jedoch trotzdem einige Rezepte für die kleinen süßen Früchte. Aus ihrem Saft kann beispielsweise Gelee gekocht werden oder Sauce zu Fleisch. Geschält und gehäutet findet sich die Clementine auch in Blatt- oder Nudelsalaten wieder. Clementinen sind sehr nährstoffreich, da sie eine hohe Vitamin-C-Konzentration aufweisen und zusätzlich Kalium, Karotin, Folsäure sowie Pantothensäure beinhalten. Außerdem stecken ätherische Öle in den Früchten. Gerade als erfrischender Snack zwischendurch können sie sich positiv auf den Körper auswirken. Sportlern liefert der Fruchtzucker aus der süßen Frucht eine Extraportion Energie und durch den vielen Saft gleichzeitig eine Erfrischung.


Clementinen werden oft mit Mandarinen verwechselt.

Am leckersten zur Erntezeit

Damit auch wirklich nur die schmackhaftesten Clementinen im Einkaufskorb landen, sollten ein paar Ratschläge beachtet werden – beispielsweise in der richtigen Saison zu kaufen. Die Früchte sind zwar in einigen Geschäften ganzjährig erhältlich, allerdings bedeutet das nicht, dass sie auch das ganze Jahr gleich gut schmecken. Besonders süß sind sie zu ihrer Erntezeit zwischen November und Januar, weshalb sie am besten nur dann gekauft werden sollten. Eine glänzende Schale weist auf eine gute Qualität der Früchte hin – die Farbe hingegen nicht. Makellos orangefarbene Clementinen müssen nicht besser schmecken. Sie deuten lediglich darauf hin, dass die Nächte während der Wachstumszeit vermutlich sehr kühl waren. Wer eine Clementine mit grünen Stellen erwischt hat, bekommt trotzdem den vollen Geschmack. Die Verfärbungen rühren allein daher, dass die Nächte auf der Plantage bei dieser Frucht etwas zu mild waren. Nach dem Kauf sind Clementinen bis zu zwei Wochen haltbar und können so über einen längeren Zeitraum genossen werden.

METRO Frischefakten

METRO Frischefakten Obst

Smoothies

Smoothies sind eine einfache und leckere Lösung, Gemüse so zuzubereiten, dass sie von kleinen oder großen Gemüsemuffeln mit Freude verzehrt werden.

METRO Frischefakten Obst

Saisonkalender

Welches Gemüse oder Obst hat zur Zeit Saison?

Zum Saisonkalender