METRO-Kunde werden

Jetzt online registrieren!



Mehr Informationen

  • Früchte mit dem gewissen Etwas

    Ein leckerer Mojito, Daiquiri, Cuba Libre oder doch besser ein Margarita? – Für all diese beliebten Cocktails ist eine Zutat sehr wichtig: Limetten. Ohne die kleinen grünen Zitrusfrüchte würde vielen dieser Getränke das gewisse Etwas fehlen. Glücklicherweise sind Limetten das gesamte Jahr über verfügbar. Das liegt auch an ihrem Anbau. Limetten stammen ursprünglich vermutlich aus Malaysia. Da sie tropische Temperaturen benötigen, wachsen sie auch heute mehrheitlich dort oder in anderen südostasiatischen Ländern wie zum Beispiel Sri Lanka und Indien. Da der Limettenbaum immergrün ist und das ganze Jahr über Früchte trägt, gibt es immer eine Region, in der Limetten geerntet werden können. Sie können übrigens zu Recht als kleine Schwestern der Zitronen bezeichnet werden – sie sind nämlich eng miteinander verwandt.

  • Zahlreiche Nährstoffe in Limetten

    Der Begriff „Limette“ steht für zahlreiche Limettensorten: die Australischen Limetten, die nochmals in Wüsten-, Finger- und Runde Limette differenziert werden, die Echte Limette, die Gewöhnliche Limette, die Kaffernlimette und die Limequat – eine Kreuzung zwischen Limette und Kumquat. Trotz ihrer engen Verwandtschaft mit den Zitronen enthält die Limette nicht ganz so viel Vitamin C. Allerdings bedeutet ein Anteil von durchschnittlich 44mg Vitamin C auf 100g immer noch einen ziemlich hohen Wert. Darüber hinaus enthält die Limette die Vitamine A und E sowie einige Spurenelemente wie Zink und Folsäure. Es können ebenso ätherische Öle aus der Limette gewonnen werden. Die zahlreichen Antioxidantien in den grünen Bällchen können die Abwehrkräfte stärken.

  • Gewürz in internationalen Küchen

    Wegen des intensiven sauren und würzigen Geschmacks der Limetten werden sie eher als Zutat genutzt und nur selten pur gegessen. Ihr Einsatz beschränkt sich jedoch nicht auf die Zubereitung von Getränken. Gerade in der asiatischen, arabischen und mexikanischen Küche werden Limetten beziehungsweise der Limettensaft verwendet. Dabei dient beides dazu, die Gerichte zu würzen. Gerade für Rezepte wie Reissalate, Blattsalate, Gemüsepfannen oder auch Meeresfrüchte eignen sich Limetten ideal. Neben den Früchten werden auch die Blätter oder getrocknete Limettenscheiben verwendet. Süße Rezepte mit Limetten schmecken aufgrund der Geschmackskombination von süß und sauer sehr lecker. Beispielsweise als Limettensorbet, Mousse oder auch in Kuchen. Dazu wird meist der Limettensaft oder die Schale verwendet.


Limetten haben in vielen Cocktailrezepten ihren festen Platz.
Fingerlimetten in Trendküchen

Der Vegan-Trend hat die australischen Fingerlimetten für sich entdeckt. Aus ihnen wird nämlich veganer Kaviar gewonnen. Die kleinen Fruchtfleischkügelchen, die sich in den Fingerlimetten - auch Finger limes genannt - verstecken, sehen dem echten Kaviar sehr ähnlich und werden aufgrund ihres Aromas auf zahlreiche Gerichte gegeben – für das gewisse Extra. Ob in Drinks oder auf asiatischen Pfannengerichten: Der vegane Limettenkaviar ist auch aufgrund seiner unterschiedlichen Farben ein Augen- und Gaumenschmaus. Es gibt nicht nur das klassische Limettengrün, sondern auch roten, gelben oder hellrosa Limettenkaviar.


Aktuelle Angebote Obst