METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Dips & Marinaden - Rezept

Dips

Dips sind für manche Gerichte einfach unerlässlich, denn erst ein cremiger Dip verleiht die gewisse Extranote. Als Basis dienen Joghurt, Quark oder Crème fraîche oder auch Gemüse- und Fruchtpürees.

Mojo Rojo:

  • 2 rote Paprika
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 getrocknete Chilischote


  • 1 Prise Meersalz
  • 125 ml Olivenöl
  • Altbackenes Weißbrot oder Semmelbrösel
  • Essig zum Abschmecken

Zubereitung:

1. Die Paprika, den Kreuzkümmel, Knoblauch, Chili und Meersalz im Mixer zu einer feinen Paste verarbeiten.

2. Das Olivenöl schrittweise hinzugeben und mit Essig abschmecken.

3. Ein wenig Wasser und Semmelbrösel hinzu fügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.


Nuss-Ruccola-Dip

  • 125 g Ruccola
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Frischkäse
  • 35 g Parmesan


  • 1 EL Cashewkerne
  • 1 EL schwarze Oliven
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

1. Ruccola waschen und mit dem Olivenöl pürieren.

2. Mit dem Frischkäse vermischen, salzen, pfeffern und mit ein wenig Zucker abschmecken.

3. Die Cashews in einer Pfanne rösten und mit den Oliven grob hacken.

4. Den Parmesan fein reiben und alles zusammen fügen.


Aioli

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft


  • 350 ml Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Knoblauch schälen und zusammen mit dem Öl mit dem Stabmixer fein pürieren.

2. Eigelb, Senf und Zitronensaft mit einander vermischen, langsam das Öl hinzu fügen und dabei stetig rühren.

Guacamole

  • 2 reife Avocados
  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote


  • 1 Tomate
  • Koriander, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Avocados halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Mit einer Gabel grob zerdrücken und mit viel Limettensaft marinieren.

2. Knoblauch und Chili fein hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer zu den Avocados geben.

3. Die Tomaten vierteln, entkernen, klein schneiden und mit ein wenig Koriander zur Guacamole geben.


header-marinaden

Marinaden

Marinaden sorgen für einen intensiven Geschmack und machen das Grillfleisch schön zart. Für Öl-Marinaden sollte unbedingt ein hocherhitzbares Öl benutzt werden, kalt gepresstes Öl eignet sich für Grillmarinaden nicht. Mit Salz und Zucker sollten Sie sparsam umgehen, denn sie entziehen dem Grillgut die Feuchtigkeit und machen es trocken. Vor dem Grillen das Fleisch unbedingt noch einmal abtupfen, damit keine Flüssigkeit auf den Grill tropft.

Kräuter-Öl-Marinade

  • 250 ml Olivenöl
  • 4 Zweige frischen Rosmarin
  • 4 Zweige frischen Thymian
  • Saft einer Zitrone

 

 

  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • Pfeffer

Joghurt-Marinade

  • 250 ml Joghurt
  • 2 TL Paprika
  • 1 frische Chili
  • 3 TL Curry

 

 

  • 1 EL Sesamöl
  • Saft einer halben Limette
  • 2 Stängel frischen Koriander
  • Pfeffer

Gewürzmischung Fleisch

  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Steakpfeffer
  • 1 EL Meersalz
  • 1/2 TL Kümmel, gemahlen

 

 

  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Thymian, getrocknet
  • Cayennepfeffer

Gewürzmischung Fisch

  • 2 EL schwarze Sesamsamen
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL frische Dillspitzen

 

 

  • Geriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 TL Meersalz

Durchstöbern Sie unsere Archive

Zum Rezepte-Archiv