Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Registrierung und Nutzung der „METRO Companion App“ und des „myMETRO“-Kundenkontos sowie für die Registrierung und Nutzung des METRO Marktplatzes 

„METRO Companion App“ und „myMETRO“-Kundenkonto (Stand: September 2019) 


Anwendungsbereich 

  1. Ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der METRO Deutschland GmbH (in diesem Abschnitt I. METRO“ genannt) und den Datenschutzerklärungen (https://www.metro.de/unternehmen/datenschutzbestimmunggelten zusätzlich die nachstehenden Nutzungsbedingungen für die Nutzung der METRO Companion App (im Folgenden „M-App“ genannt) und des myMETRO-Kundenkontos (im Folgenden „myMETRO“ genannt. Abweichende oder widersprechende Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Nutzungsbedingungen sind nur gültig, wenn sie von METRO schriftlich bestätigt werden.

     

  2. Die Nutzungsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 BGB sowie gegenüber rechtsfähigen Personengesellschaften oder Kleingewerbetreibenden, Vereinen oder Einrichtungen des öffentlichen Rechts (im Folgenden „Kunde“ oder „Kunden“ genannt) und deren jeweiligen
    bevollmächtigten Einkaufsberechtigten (im Folgenden „Nutzer“ genannt).

  3. Registrierung, Datenschutz und Funktionen 

    1. Die Registrierung in der M-App und bei myMETRO ist nur für bereits in den METRO oder METRO GASTRO Großmärkten gelistete Kunden zulässig und erfolgt durch den jeweiligen Einkaufsberechtigten. Sofern eine solche Geschäftsbeziehung bisher nicht besteht, ist eine Listung als Kunde von METRO erforderlich. Darüber hinaus muss der Nutzer für die Registrierung in der M-App ein myMETRO-Kundenkonto besitzen oder dieses innerhalb der App neu einrichten. 

    2. Durch die Registrierung in der M-App und/oder bei myMETRO stimmt der Nutzer diesen Nutzungsbedingungen zu. 

    3. Die Registrierung ist kostenlos und nicht an einen Kauf gebunden. Sie erfolgt mit der individuellen Kundenkartennummer, der Postleitzahl und einer Kontakt-Emailadresse des Nutzers. Für den Login in die M-App sind derselbe Benutzername oder alternativ die hinterlegte Email-Adresse sowie dasselbe Passwort wie bei myMETRO zu benutzen. 

    4. Durch die Anlegung des Kundenkontos bei myMETRO erhält der Nutzer Zugang zur METRO Online Welt und kann damit u.a. den METRO Marktplatz nutzen, seine Rechnungen und Gutschriften einsehen, sich für verschiedene Newsletter anmelden, an  
      e-Trainings teilnehmen und seine persönlichen Daten verwalten. Durch die Registrierung in der M-App kann der Nutzer u.a. seine digitale Kundenkarte verwenden, seine Rechnungen und Belege einsehen, aktuelle und zukünftige Angebote und Prospekte aus seinem Großmarkt einsehen, einen METRO-Markt suchen und auswählen, Kontakt mit METRO per Telefon oder E-Mail aufnehmen und eine Fehlerberichtigung per E-Mail vornehmen inkl. Übersendung eines Aktivitätsprotokolls. METRO ist berechtigt, den Funktionsumfang des Kundenkontos bei myMETRO und der M-App jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. 

    5. Die Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers sind in der M-AppDatenschutzerklärung bzw. in der myMetro Datenschutzerklärung (https://www.metro.de/unternehmen/datenschutzbestimmung) aufgeführt. 

    6. Der Benutzername und das Passwort dürfen lediglich von dem Nutzerverwendet werden, dem sie zugeordnet sind. Die Zugangsdaten sind nicht übertragbar. Um einen Missbrauch auszuschließen, hat der Nutzerdas Passwort geheim zu halten und sicherzustellen, dass es Dritten zu keiner Zeit zugänglich gemacht wird. Der Nutzerist ausschließlich selbst für die vertrauliche Behandlung des Passwortes verantwortlich. Er ist für sämtliche Willenserklärungen und Rechtshandlungen verantwortlich, die unter Nutzung seines Passwortes durchgeführt werden. Der Nutzerist verpflichtet, METRO von jeder Haftung gegenüber Dritten freizustellen bzw. Ersatz für jegliche Schäden zu leisten, die sich aus der Nutzung oder dem Missbrauch des Passwortes ergeben. Der Nutzerist verpflichtet METRO von jeder unberechtigten Nutzung oder dem Verdacht umgehend zu unterrichten. 

    7. Der Nutzerversichert, dass er zur Identifikation in der M-App ein Foto hochlädt, welches nur ihn selbst zeigt und kein Foto verwendet, welches Rechte Dritter verletzt. Nutzer, denen ein Einkaufslimit durch METRO gewährt wurde, müssen das Foto vor der ersten Nutzung am Kundeneingang eines METRO Marktes freischalten lassen. 

  4. Informationen zur M-App 

    1. App-Stores/Installation 

      Die M-App ist über von Dritten betriebene App-Stores (im Apple App Store und Google Playstore) erhältlich. Auf die für einen Download gegebenenfalls notwendige, vorherige Registrierung bei dem jeweiligen App-Store hat METRO keinen Einfluss, ebenso wenig auf die in diesem Zusammenhang erfolgende Verarbeitung der Nutzerdaten. Verantwortlich ist der Betreiber des jeweiligen App-Stores.

    2. Standortfreigabe 

      Für die Funktion der Marktsuche in der M-App gibt es die Möglichkeit über eine Ortung den aktuellen Standort und damit die nahgelegenen Märkte anzuzeigen und auszuwählen. Eine entsprechende Ortung erfolgt nur, wenn der M-App der Zugriff auf die Ortungsdienste erlaubt wird. Wenn der Nutzerder M-App den Zugriff erlaubt, wird hierzu anonymisiert der Standort des Nutzersregelmäßig an die METRO übertragen. Metro erstellt aus diesen Daten keine Bewegungsprofile. 

    3. Zugriff auf die Kamera bzw. gespeicherte Fotos

      Um die digitale Kundenkarte nutzen zu können, ist die Hinterlegung eines Fotos des Nutzersnotwendig. Hierfür ist ein Zugriff auf die Kamera bzw. die gespeicherten Fotos erforderlich.

      Um einen Barcode zu scannen, ist ebenfalls ein Zugriff auf die Kamera des Smartphones erforderlich.

  5. Änderung, Beendigung, Löschung bzw. Kündigung von myMETRO, der M-App und der Nutzungsbedingungen 

    1. Der Nutzerkann myMETRO jederzeit kündigen. Dazu muss er, nachdem er sich angemeldet hat, im Menü „Meine Daten“ aufrufen. Dort kann er sein Online-Kundenkonto löschen, indem er auf „Ich möchte meinen myMETRO-Account löschen.“ klickt. 

    2. Die Kündigung des myMETRO-Online-Kundenkontos betrifft nicht den Status als METRO-Kunden, diesen behält der Nutzerbei. 

    3. Wenn der Nutzersein myMETRO-Online-Kundenkonto kündigt ist auch eine Benutzung der M-App nicht mehr möglich. 

    4. Eine gewünschte Beendigung der Nutzung der M-App kann durch Löschung der App erfolgen.Das hinterlegte Foto ist Bestandteil der von METRO gespeicherten Kundendaten und kann auf expliziten Wunsch gelöscht werden. 

    5. METRO kann jederzeit nach eigenem Ermessen das Online-Kundenkonto kündigen, die M-App einstellen und/oder die Nutzungsbedingungen einschränken oder modifizieren, falls gerichtliche oder behördliche Entscheidungen, Gesetzesänderungen, Änderungen im Angebot von METRO, die Einführung neuer Services, Regelungslücken in den Nutzungsbedingungen oder andere gleichartige Gründe eine Einstellung bzw. Anpassung erforderlich machen und diese den Nutzer nicht unangemessen benachteiligt. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden dem Nutzerschriftlich, per E-Mail, per M-App oder online mindestens sechs Wochen vor der geplanten Änderung mitgeteilt. Die Änderungen werden wirksam, wenn der Nutzernicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail widerspricht und METRO den Nutzerauf diese Rechtsfolge in der Änderungsmitteilung hingewiesen hat. 

    6. Ist der Nutzermit den Änderungen der Nutzungsbedingungen nicht einverstanden, darf er die App nicht länger nutzen. Setzt der Nutzerdie Nutzung dennoch fort, gilt dies als Annahme der Änderungen und weiteren Nutzungsbedingungen. Auf diese Folge wird METRO den Nutzerin der Mitteilung der Änderung hinweisen. 

    7. Jeder nachweisliche Missbrauch von myMETRO oder der M-App, jeder nachweisliche oder berechtigterweise angenommene Betrug, jede Nichteinhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, falsche Angaben oder Verhalten, das den Interessen von METRO schadet, können zur Beendigung der weiteren Teilnahme am myMETRO-Programm bzw. zur Beendigung der weiteren Benutzungsmöglichkeit der M-App führen. 

  6. Haftungsbeschränkung 

    1. METRO haftet weder für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und Störungen von myMETRO oder der M-App, noch für daraus resultierende Konsequenzen, ebenso wenig für Schäden, die auf Ursachen beruhen, die nicht im Verantwortungsbereich von METRO liegen. 

    2. Für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder im Zusammenhang mit einem arglistigen Verhalten sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von METRO, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen, haftet METRO nach den gesetzlichen Vorschriften. Für alle nicht unter Satz 1 fallende Schäden haftet METRO bei leichter Fahrlässigkeit nur auf Ersatz der vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden und nur, soweit durch METRO, einen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen eine Pflicht, deren ordnungsgemäße Erfüllung die Durchführung dieses Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte (Kardinalpflicht), verletzt worden ist. Im Übrigen ist die Haftung, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Ansprüche des Teilnehmers auf Grund zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere des Produkthaftungsgesetzes sowie im Falle der Übernahme einer Garantie, bleiben unberührt. 

  7. Verfügbarkeit der Nutzungsbedingungen 

    1. Sie können diese Nutzungsbedingungen auf https://www.metro.de/-/media/DE-Metro/document/country-document/datenschutzhinweise/Metro-Datenschutzhinweise-und-Nutzungsbedingungen einsehen. Zudem können Sie dieses Dokument in PDF-Form hier herunterladen und archivieren. 

  8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand 

    1. Es gilt deutsches Recht. Soweit zulässig, wird als Gerichtsstand Düsseldorf vereinbart.

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Registrierung auf dem und Nutzung des METRO Marktplatz 

Stand: Juli 2020
1. Anwendungsbereich 
 

  1. Die Metro Markets GmbH, Am Albertussee 1, 40549 Düsseldorf, Geschäftsführer: Jan Philipp Blome und Caspar Danckwortheingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf, HRB 83190, USt-IdNr.: DE 317 473 29, Kontaktformular: http://www.metro.de/marktplatz/kundenservice, Telefon: +49 (0) 211 911 94 200 (Privatkunden) oder +49 (0) 211 911 94 005 (Geschäftskunden) („METRO“) betreibt über ihre Webseite https://www.metro.de/marktplatz/ einen Online-Marktplatz („METRO Marktplatz“). Der METRO Marktplatz ist ein Marktplatz, über den Unternehmer im Sinne von § 14 Bürgerliches Gesetzbuch, BGB („Seller“) in einem jeweils eigenen Shop („Sellershop“) Produkte aus dem Non-Food Sortiment („Produkte“) direkt an interessierte Kunden („Kunde“) vertreiben und mit den Kunden kommunizieren können. Kunden des METRO-Marktplatzes können sowohl Verbraucher im Sinne von § 13 BGB („Privatkunde“) als auch Unternehmer im Sinne von § 14 BGB („Geschäftskunde“) sein.

  2. Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Registrierung und Nutzung des METRO Marktplatzes („Nutzungsbedingungen“) regeln ausschließlich das Vertragsverhältnis zwischen der METRO und einem Kunden, der sich auf dem METRO Marktplatz registriert, damit seine Bestelldaten gespeichert werden und für eine schnellere Abwicklung späterer Bestellungen in einem Sellershop zur Verfügung stehen („Registrierter Kunde“, zusammen mit METRO: „Parteien“). Diese Nutzungsbedingungen regeln dazu insbesondere die Registrierung eines Kunden für den METRO Marktplatz und die Anlegung eines Kundenkontos, mit dem der Registrierte Kunde den vollen Funktionsumfang des METRO Marktplatzes nutzen kann („Kundenkonto“).

  3. Der Kunde kann die aktuellen Nutzungsbedingungen jederzeit auf dem METRO Marktplatz und während des gesamten Registrierungsprozesses abrufen und ausdrucken. METRO speichert diesen Vertragstext nach Vertragsschluss nicht. 

  4. Diese Nutzungsbedingungen sind die ausschließliche vertragliche Grundlage, um sich als Kunde für den METRO Marktplatz zu registrieren und diesen zu nutzen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil dieses Vertrages, selbst wenn METRO der Geltung nicht ausdrücklich widerspricht. 

 

2. Vertragspartner 

  1. Hinsichtlich der Nutzung des METRO Marktplatzes ist METRO Vertragspartner des Kunden. 

  2. Die Verträge über den Erwerb von Produkten werden ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Seller geschlossen. Bei sog. „gemischten“ Warenkörben – also Bestellungen von Produkten unterschiedlicher Seller – hat der Kunde bei einer Bestellung unterschiedliche Vertragspartner. 

  3. Für einen Erwerb von dem Seller „METRO“ gelten zusätzlich zu diesen Nutzungsbedingungen die „Allgemeinen METRO-Verkaufsbedingungen (siehe unten unter II.) 

  4. Für einen Erwerb von einem anderen Seller als „METRO“ gelten neben diesen Nutzungsbedingungen ergänzend die jeweiligen Bestimmungen des jeweiligen Sellers. METRO stellt in diesen Fällen lediglich die technische und organisatorische Infrastruktur zum Vertragsschluss zur Verfügung. Die rechtliche Verantwortung für ein Angebot und für die Durchführung einer Bestellung liegen immer bei dem jeweiligen Seller. Die Bestimmungen des Sellers sind über den Sellershop durch Anklicken des Namens des jeweiligen Sellers erreichbar. 

 

3. Bestellabwicklung / Kundenkommunikation 

  1. Sämtliche Bestellungen werden über die Systeme des METRO Marktplatzes abgewickelt. 

  2. METRO ist für alle Fragen der Bestellabwicklung erster Kundenansprechpartner und wird sich – sofern erforderlich – für den Kunden mit dem betroffenen Seller in Verbindung setzen und die Anfrage klären. Das gilt insbesondere, wenn eine Zahlung auf Veranlassung des Kunden oder des Zahlungsmittelausgebers nachträglich annulliert wird (sog. Chargebacks). Im Verhältnis zwischen dem Kunden und METRO gilt dies auch, wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Sellers insoweit eine andere Regelung vorsehen. 

  3. Für Kunden stehen zur Kontaktaufnahme betreffend Bestellungen auf dem METRO Marktplatz folgende Möglichkeiten zur Verfügung: 
    Kontaktformular unter: http://www.metro.de/marktplatz/kundenservice
    Telefon Privatkunden: +49 (0) 211 911 94 200
    Telefon Geschäftskunden: +49 (0) 211 911 94 005. 

  4. METRO bietet den Kunden die Möglichkeit, mit Kunden mittels eines Kommunikationsfeatures via E-Mail Informationen zu einer Bestellung auszutauschen. Dieses Dieses Feature soll ausschließlich genutzt werden, um Fragen des Kunden zu einer Bestellung mit dem Seller zu klären, insbesondere darf über das Kommunikationsfeature nicht von dem in diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen beschriebenen Prozess zu Vertragsabschluss, Stornierung und Zahlungsabwicklung abgewichen werden. Die Kunden sind verpflichtet, über das Kommunikationsfeature nur solche Informationen mit dem Seller auszutauschen, die im Zusammenhang mit der Frage zu der Bestellung stehen. Insbesondere ist es den Kunden nicht gestattet,

     ·   E-Mail Adressen mit dem Seller auszutauschen,
     ·   Bilder oder ähnliche Inhalte in die E-Mail einzubetten oder Anhänge anzuhängen
     ·   E-Mails an mehrere Empfänger zu adressieren oder
     ·   von einer dem System unbekannten E-Mail Adresse Nachrichten zu versenden.

METRO behält sich vor, unzulässige Inhalte aus der Korrespondenz zu löschen oder die E-Mail nicht zu versenden und dem Kunden eine Fehlermeldung anzuzeigen.

4. Vertragsschluss; Registrierung 

  1. Der Kunde gibt ein bindendes Angebot über die Registrierung zum METRO Marktplatz und die Nutzung des Funktionsumfangs des METRO Marktplatzes ab, indem er auf dem METRO Marktplatz
    • unter „Login“ auf „Account erstellen“ klickt oder während des Bestellprozesses auf „Account erstellen“ klickt,
    • anschließend auswählt, ob er sich (i) als Geschäftskunde mit seiner METRO-Kundenkarte, (ii) als Geschäftskunde ohne METRO-Kundenkarte oder (iii) als Privatkunde registrieren möchte, 
    • seinen Vor- und Nachnamen, seine E-Mail-Adresse und ein Passwort für sein Kundenkonto („Login-Daten“) wählt sowie, im Fall einer Registrierung mit der METRO-Kundenkarte, die weiteren geforderten Angaben (insbesondere Angabe der METRO Kartennummer und der Postleitzahl) macht,
    • im Fall einer Registrierung als Geschäftskunde (unabhängig davon ob mit oder ohne Angaben zur METRO Kundenkarte) durch Setzen eines Häckchens in dem dafür vorgesehenen Kästchen bestätigt, dass der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, und abschließend 
    • auf den Button „Registrieren“ klickt („Angebot“). 

    Mit dem Angebot erklärt der Kunde, dass er volljährig ist. 

     

    Durch dieses Angebot entstehen dem Kunden keinerlei Kosten. Bis zu einem Klick auf den Button „Registrieren“ kann der Kunde die Registrierung jederzeit abbrechen oder die gemachten Angaben verändern, indem er die gemachten Angaben in den verschiedenen Feldern löscht, ergänzt oder berichtigt oder der Kunde seinen Webbrowser bzw. das Tab schließt.
     

  2. Nach Beendigung des Registrierungsprozesses kann der Kunde die gemachten Angaben in seinem persönlichen Kundenkonto unter „Mein Account“ jederzeit verändern. 

  3. Der Vertrag zwischen METRO und dem Kunden kommt zustande, indem METRO unverzüglich nach Eingang des Angebots bei METRO eine Bestätigung über die Registrierung an die E-Mail-Adresse versendet, die der Kunde im Rahmen der Registrierung angegeben hat („Vertragsschluss“). Diese E-Mail stellt die Annahme des Angebots durch METRO dar.

  4. Die E-Mail enthält einen Aktivierungslink, mit dem der Registrierte Kunde sein Kundenkonto aktivieren kann. Der Vertragsschluss erfolgt unabhängig davon, ob der Kunde sein Kundenkonto aktiviert. Auch ohne Aktivierung kann der Kunde sein Kundenkonto uneingeschränkt nutzen. 

5. Leistungsangebot und -umfang; Verfügbarkeit des METRO Marktplatzes; Sperren des Nutzerkontos 

  1. Die Leistungen, die METRO gegenüber dem Registrierten Kunden erbringt, („Leistungen“) ergeben sich aus dem Funktionsumfang des METRO Marktplatzes, der unter https://www.metro.de/marktplatz/ abrufbar ist, und umfassen insbesondere die kostenloses Bereitstellung der Nutzungsmöglichkeiten des METRO Marktplatzes nach Vertragsschluss während der vertraglich vereinbarten Dauer.Die Parteien stimmen überein, dass der METRO Marktplatz oder einzelne Funktionen hiervon zunächst auf experimenteller Basis („Beta“) erbracht werden können. Das bedeutet, dass der Kunde diese Leistungen vorab testweise erhält. Die Parteien verfolgen dabei das gemeinsame Ziel, den Betrieb des METRO Marktplatzes zunächst zu testen und eventuelle Fehler zu erkennen, damit diese von METRO behoben werden können. Dem Kunden ist bewusst, dass der METRO Marktplatz bzw. solche Funktionen, soweit sie als „Beta“ markiert werden, Fehler aufweisen können. Der Kunde wird daher bei solchen mit „Beta“ markierten Leistungen besondere Sorgfalt walten lassen, die Richtigkeit der Funktionen überprüfen und METRO im Fall von Fehlern auf diese hinweisen und in angemessenem Umfang an deren Behebung mitwirken. 

  2. Bestellungen können ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen. Der Versand von Bestellungen über den METRO Marktplatz ist nur an Lieferadressen innerhalb Deutschlands möglich.  

  3. METRO ist nicht verpflichtet, die Leistungen jederzeit anzubieten. Insbesondere ist METRO nicht verpflichtet, dem Registrierten Kunden den METRO Marktplatz jederzeit zugänglich zu machen. METRO ist jedoch bemüht, die Nutzung des METRO Marktplatzes so störungs- und fehlerfrei wie möglich zu gestalten. 

  4. METRO ist berechtigt, die Nutzung des METRO Marktplatzes vorübergehend nach billigem Ermessen einzuschränken, sofern dies im Hinblick auf Sicherheit, Integrität und Kapazitätsgrenzen des METRO Marktplatzes oder zur Durchführung technischer Maßnahmen am METRO Marktplatz, beispielsweise Wartungsarbeiten, erforderlich ist. METRO berücksichtigt hierbei die berechtigten Interessen des Registrierten Kunden und wird den Registrierten Kunden über eine Einschränkung rechtzeitig informieren. 

  5. Sofern METRO von einer unberechtigten Nutzung des Kundenkontos des Registrierten Nutzers erfährt, insbesondere durch nicht zur Nutzung befugte Dritte, sperrt METRO das Konto des Registrierten Nutzers vorübergehend. Im Falle einer unberechtigten Nutzung ist METRO berechtigt, das Passwort des Kundenkontos zu ändern; METRO informiert den Registrierten Nutzer hiervon. Der Registrierte Nutzer kann die Freischaltung seines Kundenkontos über den Kundenservice beantragen. 

  6. Für Fragen zu Bestellabwicklungen kann sich der Kunde an den Kundenservice von METRO über das Kundenportal (http://www.metro.de/marktplatz/kundenserviceoder telefonisch (+49 (0) 211 911 94 200 für Privatkunden oder (+49 (0) 211 911 94 005 für Geschäftskunden) wenden. Dies gilt, wie in Ziffer 3 beschrieben, unabhängig davon, welcher Seller in Bezug auf eine Bestellung Vertragspartner des Kunden geworden ist. 

6. Zahlungsabwicklung 

  1. Die Abwicklung von Zahlungen zwischen Kunden und Sellern zu über den METRO Marktplatz abgewickelten Verkäufen von Produkten erfolgt über den Zahlungsdienstleister Adyen N.V., Simon Carmiggelstraat 6-50, 1011 DJ, Amsterdam, Niederlande, Registernummer: 34259528 („Zahlungsdienstleister“). Der Zahlungsdienstleister nimmt die Zahlungen der Kunden mittels der verschiedenen Bezahlmethoden für den Seller auf einem eigenen Konto entgegen und zahlt die Gelder aus dem Verkauf der Produkte an den Seller aus.

  2. Für die Bezahlung selbst stehen den Kunden die auf dem METRO Marktplatz bereitgestellten Zahlungsoptionen, insbesondere Kreditkarte (Visa, Mastercard) undangeboten über die RatePAY GmbH, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin, Deutschland, eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter HRB 124156 B („RatePAY“) RatePAY Invoice (Rechnungskauf) sowie RatePAY SEPA (Lastschrift), zur Verfügung.

  3. Bei einzelnen Zahlmethoden, bei denen ein Zahlungsausfallrisiko oder erhöhtes Betrugsrisiko besteht, können im Einzelfall eine SCHUFA- und/oder Bürgel-Abfrage beziehungsweise Maßnahmen zur Betrugsprävention seitens des Zahlungsdienstleister oder eines der angeschlossenen Zahlungsmittelanbieter vorgenommen werden, wenn der Kunde die entsprechende Zahlungsmethode, wie „Kauf auf Rechnung“ oder andere Zahlarten auswählt. 

  4. Für die Nutzung der Zahlungsarten RatePAYInvoice und RatePAY SEPA gelten die Zahlungsbedingungen und Datenschutzerklärung der RatePAY GmbH, die unter https://www.ratepay.com/legal/ einsehbar sind. Mit der Auswahl einer von RatePAY zur Verfügung gestellten Zahlungsmethode erklärt sich der Kunde mit der Geltung der Zahlungsbedingungen und Datenschutzerklärung der RatePAY GmbH einverstanden. 

  5. Wenn der Kunde sich für eine von RatePAY angebotene Zahlungsmethode entscheidet werden seine für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung notwendigen Daten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer) an RatePAY übermittelt. RatePAY führt eine Identitäts- und Bonitätsprüfung durch, um sicherzustellen, dass die angegebenen Daten korrekt sind und hinter dem Einkauf auch tatsächlich der Kunde steht. Einzelheiten zu den geltenden Bestimmungen enthält die Ratepay Datenschutzerklärung (https://www.ratepay.com/legal/). 

  6. Beim RatePAInvoice bekommt der Kunde immer zuerst die Ware und hat dann immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Details hierzu sind in den Zahlungsbedingungen von RatePAY unter https://www.ratepay.com/legal/ zu finden. 

 

7. Pflichten eines Registrierten Kunden 

Der Registrierte Kunde ist verpflichtet, während der Registrierung gegenüber METRO (d.h. in seinem Angebot) wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen. Der Registrierte Kunde ist verpflichtet, METRO über Änderungen dieser Angaben unverzüglich zu informieren, indem er die geänderten Angaben in seinem Kundenkonto aktualisiert.Der Registrierte Kunde ist verpflichtet, seine Login-Daten geheim zu halten und gegen unbefugten Zugriff durch Dritte zu schützen. Bei Verdacht eines Missbrauchs der Login-Daten oder des Kundenkontos ist der Registrierte Nutzer verpflichtet, METRO unverzüglich zu informieren.

 

 

8. Kostenfreiheit der Leistungen
METRO erbringt die Leistungen kostenfrei.

 

9. Haftung
Gemäß der gesetzlichen Vorschriften haftet METRO nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


10. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen und der vertraglich vereinbarten Leistungen 

  1. METRO kann diese Nutzungsbedingungen ändern, soweit dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist und soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden. Wesentliche Regelungen sind solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen und die Laufzeit einschließlich der Regelungen zur Kündigung. Eine Änderung der vertraglich vereinbarten Leistungen ist nur nach Maßgabe von Ziffer 10.3 möglich.
  2. Insbesondere können diese Nutzungsbedingungen angepasst werden, soweit dies zur Beseitigung von nicht unerheblichen Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages aufgrund von nach Vertragsschluss entstandenen Regelungslücken erforderlich ist. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn sich die höchstrichterliche Rechtsprechung zur Wirksamkeit von Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ändert, wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen von der Rechtsprechung für unwirksam erklärt werden oder eine Gesetzesänderung zur Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen führt.
  3. METRO kann die vertraglich vereinbarten Leistungen ändern, wenn und soweit dies aus triftigem, bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarem Grund erforderlich ist und diese Änderung das Verhältnis von Leistung und Gegenleistung nicht zu Ungunsten des Kunden verschiebt, so dass die Änderung für den Kunden zumutbar ist. Ein triftiger Grund liegt vor, wenn neue technische Entwicklungen eine Leistungsänderung erforderlich machen, da METRO die Leistung in der bisherigen vertraglich vereinbarten Form nicht mehr erbringen kann oder wenn neu erlassene oder geänderte gesetzliche oder sonstige hoheitliche Vorgaben oder eine Änderung der höchstrichterlichen Rechtsprechung eine Leistungsänderung erfordern.
  4. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen oder der vertraglich vereinbarten Leistungen teilt METRO dem Kunden mindestens sechs Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform mit.
  5. Dem Kunden steht bei Änderungen, die nicht ausschließlich zu seinen Gunsten sind, das Recht zu, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen in Textform (z. B. per Brief oder mittels einer Nachricht an den Kundenservice über das Kontaktformular) zu kündigen.
  6. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen oder der vertraglich vereinbarten Leistungen gelten als genehmigt, wenn ihnne der Kunde nicht bis zu deren Wirksamwerden widerspricht. METRO weist den Kunden in der Änderungsmitteilung besonders auf diese Rechtsfolge hin. 

 

11. Vertragslaufzeit; Kündigung

  1. Der auf diesen Nutzungsbedingungen basierende Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Die Vertragslaufzeit beginnt mit Vertragsschluss.Der Registrierte Kunde kann diesen Vertrag jederzeit kündigen.
  2. METRO kann diesen Vertrag mit einer Frist von fünf Werktagen kündigen.
  3. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund, der METRO zur Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor, bei:
  4. Laufenden Betriebsstörungen aufgrund höherer Gewalt, die außerhalb des Einflussbereiches von METRO liegen, wie Naturkatastrophen, Feuer oder unverschuldeter Netzausfall.
  5. Verstößen des Registrierten Kunden gegen seine Pflichten aus diesem Vertrag.
  6. Die Textform (z. B. per Brief oder eine Nachricht an den Kundenservice über das Kontaktformular) ist ausreichend, um eine formwirksame Kündigung zu erklären.
  1.  

    12. Sonstiges 

    1. Die Vertragssprache ist Deutsch.
    2. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder sollten diese Nutzungsbedingungen eine Lücke enthalten, wird dadurch die Rechtswirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt.
    3. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die der Kunde unterhttp://www.ec.europa.eu/consumers/odr erreichen kann. METRO ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und nicht bereit.
    4. Für die vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG).Sofern der Registrierte Kunde Privatkunde ist und keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat, unterliegt das Vertragsverhältnis dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des CISG nur, sofern nicht zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Privatkunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, etwas anderes vorsehen.
    5. Wenn der Registrierte Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat hat, oder er Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist oder seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von METRO.
    6. Dem Kunden steht bei Änderungen, die nicht ausschließlich zu seinen Gunsten sind, das Recht zu, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen in Textform (z. B. per Brief oder mittels einer Nachricht an den Kundenservice über das Kontaktformular) zu kündigen.
    7. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen oder der vertraglich vereinbarten Leistungen gelten als genehmigt, wenn ihnen der Kunde nicht bis zu deren Wirksamwerden widerspricht. METRO weist den Kunden in der Änderungsmitteilung besonders auf diese Rechtsfolge hin.

Allgemeine Verkaufsbedingungen der METRO Markets GmbH

  1. Anwendungsbereich und Vertragsgegenstand 

    1. Die METRO Markets GmbH, Am Albertussee 1, 40549 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf, HRB 83190, USt-IdNr.: DE 317 473 29, Kontaktformular für Kunden: https://www.metro.de/marktplatz/kundenservice, Telefon Kundenservice: + 49 (0) 211 911 94 200 (Privatkunden) oder + 49 (0) 211 911 94 005 (Geschäftskunden) („METRO“), bietet über die Webseite https://www.metro.de/marktplatz/ („METRO Marktplatz“) den Erwerb verschiedener Produkte aus dem Non-Food Sortiment („Produkte“) an.

    2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Produkten durch METRO („Verkaufs-AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden, der das Produkt erwirbt („Kunde“) und der METRO (zusammen „Parteien“).

    3. Die aktuell geltenden Verkaufs-AGB sind unter https://www.metro.de/marktplatz/ während des Bestellprozesses und auch sonst jederzeit für den Kunden abrufbar und können dort von dem Kunden abgespeichert und ausgedruckt werden. Die METRO speichert diesen Vertragstext nach Vertragsschluss nicht. 

    4. Für jeden Kauf gelten diese Verkaufs-AGB in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
       
    5. Der Kunde erkennt die Geltung dieser Verkaufs-AGB als vertragliche Grundlage für das Angebot der Produkte durch METRO an. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil des Vertragesselbst wenn METRO der Geltung nicht ausdrücklich widerspricht. 

  2. Vertragspartner und Zustandekommen des Vertrages 

    1. Vertragspartner des Kunden ist METRO. 

    2. Die Bereitstellung der auf dem METRO Marktplatz durch METRO angebotenen Produkte ist kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages, sondern eine Einladung zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden. Der Kunde gibt ein bindendes Angebot über den Erwerb der ausgewählten Produkte ab, sobald er alle verlangten Angaben während des Bestellprozesses angegeben hat und auf den „Zahlungspflichtig bestellen“-Button klickt („Angebot“).

    3. Bis zu einem Klick auf den „Zahlungspflichtig bestellen“-Button kann der Kunde seine Bestellung jederzeit abbrechen oder verändern, indem der Kunde im Warenkorb das Produkt aus der Bestellung entfernt oder die Anzahl eines Produkts reduziert oder zurück zu den Produktseiten geht, um seiner Bestellung weitere Produkte hinzuzufügen.  

    4. METRO versendet an die E-Mail-Adresse des Kunden, die dieser im Rahmen seiner Registrierung auf dem METRO Marktplatz angegeben hat, unmittelbar nach Eingang des Angebots bei METRO eine Bestätigung über die Bestellung der Produkte („Bestellbestätigungs-E-Mail“). Diese Bestellbestätigungs-E-Mail stellt noch keine Annahmeerklärung der METRO dar.

    5. Die Annahme des Angebots und damit der Vertragsschluss („Vertragsschluss“) erfolgen durch Übermittlung einer die Warenlieferung ankündigenden E-Mail (Versandbestätigung).
       
    6. Bestellungen können ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen. METRO versendet ausschließlich an Lieferaddressen innerhalb Deutschlands.  

    7. Rechnungen werden ausschließlich elektronisch zur Verfügung gestellt und sind im Kundenkonto des Kunden auf dem METRO Marktplatz abrufbar. 

  3. Leistungen der METRO 

    METRO bietet die auf dem METRO Marktplatz, insbesondere den Produktdetailseiten, näher beschriebenen Produkte an.

  4. Pflichten des Kunden 

    Der Kunde ist verpflichtet, bei der Abgabe des Angebots vollständige und richtige Angaben zu machen.

  5. Gewährleistung  

    1. Es bestehen die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte. 

    2. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB gilt Folgendes:  

      • Bei Mängeln (vgl. §§ 434 f. BGB) leistet METRO nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Nachlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung muss METRO nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.  

      • Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die Fristverkürzung gilt nicht (a) für METRO zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten sonstigen Schäden; (b) soweit METRO den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat; (c) bei Sachen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben; (d) bei gesetzlichen Rückgriffsansprüchen, die der Kunde im Zusammenhang mit Mängelrechten gegen METRO hat. 

  6. Preise und Zahlungsbedingungen 

    1. Mit Abschluss des Vertrages verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung des bei Vertragsschluss vereinbarten Kaufpreises hinsichtlich der vom Kunden erworbenen Produkte zuzüglich der bei Vertragsschluss eventuell vereinbarten Versandkosten („Kaufpreis“).

    2. Sofern es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB handelt, verstehen sich alle Preisangaben, soweit nicht abweichend angegeben, brutto inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer, zuzüglich gegebenenfalls vereinbarter Liefer- und Versandkosten. Der Gesamtkaufpreis wird dem Käufer im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt. 

      Sofern es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer im Sinne des § 14 BGB handelt, verstehen sich alle Preisangaben, soweit nicht abweichend angegeben, netto zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer sowie zuzüglich gegebenenfalls vereinbarter Liefer- und Versandkosten. Der Gesamtkaufpreis wird dem Käufer im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

    3. Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss fällig.

    4. Die Zahlung erfolgt durch die vom Kunden im Bestellprozess gewählte Bezahlmethode. Die verfügbaren Bezahlmethoden werden dem Kunden vor Vertragsschluss angezeigt. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den in den Nutzungsbedingungen für den METRO Marktplatz näher dargelegten Bezahlprozess über deexternen Zahlungsdienstleister. 

    5. Im Fall einer Rücklastschrift ist der Kunde verpflichtet, die tatsächlich bei METRO durch die Rücklastschrift angefallenen Kosten zu ersetzen. 

  7. Lieferung; Eigentumsvorbehalt 

    1. Die jeweils aktuell verfügbaren Lieferoptionen und etwaige Lieferbeschränkungen sind auf der Webseite einsehbar und werden bei Beginn des Bestellvorgangs angezeigt. 

    2. Die Lieferung erfolgt innerhalb der vor Vertragsschluss angegebenen Lieferfrist in der vom Kunden gewählten Lieferart. Die Lieferfrist beginnt, sobald der Kunde die Bestellbestätigungs-Email erhalten hatAuf Postlaufzeiten hat METRO keinen Einfluss. 

      Wird keine Lieferfrist angezeigt, beträgt die Lieferfrist innerhalb Deutschlands vier bis sechs Werktage nach Zugang der Bestelleingangsbestätigung beim Kunden.

    3. METRO ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies dem Kunden zumutbar ist.  

    4. Jedes gelieferte Produkt bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der METRO. 

    5. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB gilt zudem Folgendes:  

      • Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig. 
      • Der Kunde kann die Waren im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall tritt der Kunde bereits jetzt alle Forderungen, die ihm aus dem Weiterverkauf erwachsen, bis zur Höhe des an METRO zu zahlenden Kaufpreises an METRO ab. METRO nimmt die Abtretung hiermit an. Der Kunde ist zur Einziehung der Forderung ermächtigt. METRO behält sich vor, die Forderung selbst einzuziehen, soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.
      • Bei Verbindungen oder Vermischungen der Vorbehaltsware erwirbt METRO Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Kaufpreises der Vorbehaltsware zu dem Wert der anderen verarbeiteten Gegenstände im Zeitpunkt der Verarbeitung. Wird die Vorbehaltsware in der Weise verbunden oder vermischt, dass die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen ist, sind der Kunde und METRO bereits jetzt einig, dass der Kunde an METRO anteilsmäßig Miteigentum an dieser Sache überträgt. METRO nimmt diese Übertragung an.
      • METRO ist verpflichtet, die METRO zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden freizugeben, soweit der realisierbare Wert der Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. METRO ist in der Auswahl der freizugebenden Sicherheiten frei.


    6. METRO behält sich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Ware ohne schuldhaftes Zutun von METRO von einem sorgfältig ausgewählten und zuverlässigen Zulieferer nicht vorrätig ist (Vorbehalt der Selbstbelieferung). In einem solchen Fall verpflichtet sich METRO dazu, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware zu informieren und ggf. geleistete Zahlungen unverzüglich zurückzuerstatten. 

  8. Haftungsausschluss und –beschränkung 

    METRO haftet im Rahmen dieser Verkaufs-AGB abschließend wie folgt:

    1. METRO haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. 

    2. In Fällen leichter Fahrlässigkeit haftet METRO bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Eine wesentliche Vertragspflicht im Sinne dieser Ziffer ist eine Pflicht, deren Erfüllung die Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Vertragspartner deswegen regelmäßig verlassen darf. 

    3. Die Haftung gemäß Ziffer 8.2 ist auf den im Zeitpunkt des Vertragsschlusses typischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt. 

    4. Die Haftungsbeschränkungen gelten zugunsten der Mitarbeiter, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen von METRO entsprechend. 

    5. Eine etwaige Haftung von METRO für gegebene Garantien und für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes oder bei Datenschutzverstößen bleibt unberührt. 

  9. Gesetzliches Widerrufsrecht 

    Wenn der Kunde als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB kauft, d. h. die Bestellung zu Zwecken erfolgt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch seiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt kraft Gesetz ein 14-tägiges Widerrufsrecht, über das METRO in den nachfolgenden Ziffern belehrt. Gewerblichen Kunden räumMETRO ein Widerrufsrecht zu denselben Bedingungen ein.  

  10.  Widerrufsbelehrung beim Kauf von Produkten (ausgenommen Abonnements) bei Paketversand
     
  1. Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

    Sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden (Gesamtlieferung), beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat

    Sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden (Teillieferungen), beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, 

    METRO Markets GmbH

    Abt. Kundenservice

    Am Albertussee 1

    40549 Düsseldorf (KEINE RETOURENADRESSE!)

    Tel. Privatkunden: +49 (0) 211 911 94 200

    Tel. Geschäftskunden: +49 (0) 211 911 94 005

    Kontaktformular: http://www.metro.de/marktplatz/kundenservice

     
    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder über das Kontaktformular) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

     

  2. Folgen des Widerrufs
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
    Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an METRO Markets GmbH, c/o METRO Fulfillment GmbH, Brassertstraße 210, 45768 Marl zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.  
    Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

     

  3.  Muster-Widerrufsformular

    Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

    – A

    METRO Markets GmbH

    Abt. Kundenservice

    Am Albertussee 1

    40549 Düsseldorf (KEINE RETOURENADRESSE!)

    Tel. Privatkunden: +49 (0) 211 911 94 200

    Tel.Geschäftskunden: +49 (0) 211 911 94 005

    Kontaktformular: http://www.metro.de/marktplatz/kundenservice

    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

    – Bestellt am (*)/erhalten am (*)

    – Name des/der Verbraucher(s)

    – Anschrift des/der Verbraucher(s)

    – Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

    – Datum

     

    (*) Unzutreffendes streichen 



11. Widerrufsbelehrung beim Kauf von Produkten (ausgenommen Abonnements) bei Speditionsversand

  1.  Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

    Sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden (Gesamtlieferung), beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. 

    Sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden (Teillieferungen), beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, 

    METRO Markets GmbH

    Abt. Customer Support

    Am Albertussee 1

    40549 Düsseldorf (KEINE RETOURENADRESSE!)

    Tel. Privatkunden: +49 (0) 211 911 94 200

    Tel.Geschäftskunden: +49 (0) 211 911 94 005

    Kontaktformular: https://www.metro.de/marktplatz/kundenservice

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder über das Kontaktformular) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

     

  2. Folgen des Widerrufs

     

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 

    Wir holen die Ware auf unsere Kosten ab.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.



  3.  Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

– An 

METRO Markets GmbH

Abt. Customer Support

Am Albertussee 1

40549 Düsseldorf (KEINE RETOURENADRESSE!)

Tel. Privatkunden: +49 (0) 211 911 94 200

Tel.Geschäftskunden: +49 (0) 211 911 94 005

Kontaktformular: http://www.metro.de/marktplatz/kundenservice 

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen 



12. Ausschluss des Widerrufs 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind; 
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Bei Schnittblumen handelt es sich um schnell verderbliche Ware.;
  •  Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
  • Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen;
  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  •  Verträge zur Lieferung von Ton- sowie Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

13. Sonstiges 

  1. Die Vertragssprache ist Deutsch. Etwaige Übersetzungen in andere Sprachen dienen ausschließlich der Verständlichkeit und sind rechtlich unverbindlich. 

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise gegen zwingendes Recht verstoßen oder aus sonstigen Gründen nichtig oder unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. 

  3. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die der Kunde unter http://www.ec.europa.eu/consumers/odr erreichen kann. Die METRO ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und nicht bereit. 

  4. Für die vertraglichen Beziehungen zwischenMETRO und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG). Sofern der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist und keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat, unterliegt das Vertragsverhältnis dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des CISG, sofern nicht zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, etwas anderes vorsehen. 

  5. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder ist der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder hat der Kunde seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Verkaufs-AGB ins Ausland verlegt oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der METRO.