METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Arbeitshose kaufen

Ein Herzstück der Arbeitsbekleidung ist die Arbeitshose. Wer eine hochwertige Arbeitshose kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Ob Bundhose, mit Knieschutz und vielen Taschen oder speziell für die Gastronomie, die Auswahl ist vielfältig.



Mehr Informationen

  • Die ideale Arbeitshose

    Arbeitshosen gibt es in unzähligen Formen und Farben, aber die berühmteste Arbeitshose ist die Jeans! Ihr Siegeszug durch alle Berufsebenen macht deutlich, was eine gute Arbeitshose alles können muss: Sie muss waschfest und so gut wie unverwüstlich sein, viele Taschen haben und gut sitzen. Wer heute eine richtige Arbeitshose kaufen will, wird aber kaum in der Jeans-Abteilung nach ihr Ausschau halten. Heute gibt es – je nach Beruf – eine große Vielfalt an unterschiedlichen Anforderungen, die von den verschiedenen Arbeits-Hosenmodellen erfüllt werden.

  • Arbeitshose: extra Schutz

    Die Arbeitshose ist nicht nur modisch, sondern besitzt in vielen Fällen eine schützende Wirkung. Wer viel auf dem Boden arbeitet, wird eine Arbeitshose kaufen, die einen verstärkten Knieschutz hat. Knieschutzhosen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, meist besteht der Knieschutz jedoch aus gepolstertem Gewebe, den Kniepolstertaschen. Außerdem gibt es Arbeitshosen aus speziellen Materialien und Farben als Warnschutz für den Einsatz auf Straßen, Baustellen und anderen Gefahrenzonen. Sie gibt es auch zertifiziert, jedoch benötigt dies nicht jeder Arbeitnehmer.

  • Das Extra an Qualität

    Arbeitshosen sind in einer Vielzahl der berufe unerlässlich. Je nach Branche variieren die Ansprüche an Farbe, Art, Stoff und Form. Neben solchen brancheninternen Vorgaben ist der persönliche Geschmack ausschlaggebend. Zudem muss eine Arbeitshose gut sitzen. Anders als Freizeithosen wird die Berufsbekleidung rund 5 bis 6 Tage die Woche getragen und dabei stark strapaziert. Da ist eine besondere Qualität besonders wichtig. Die Mischung aus strapazierfähigem und dennoch komfortablem Material zusammen mit einer idealen Passform kann den Arbeitsalltag sehr erleichtern.


Wer braucht Arbeitshosen?

Arbeitshosen werden hauptsächlich von Handwerkern und Bauarbeitern benutzt. Allerdings gibt es auch Arbeitshosen für Berufe im medizinischen oder gastronomischen Bereich. Die Hosen der letztgenannten Bereiche müssen in der Regel auch optisch speziellen Anforderungen gerecht werden, während Arbeitshosen für Handwerker üblicherweise stark auf die funktionalen Bedürfnisse am Arbeitsplatz ausgerichtet sind. Alle guten Arbeitshosen sind gleichermaßen funktionell und bequem. Grundsätzlich werden Arbeitshosen in Winter- und Sommerhosen eingeteilt. Außerdem gibt es noch Shorts für besonders heiße Tage und die klassischen Latzhosen, die viel Platz für Werkzeug bieten. Die Arbeitshose mit Bund, die Bundhose, ist dagegen häufig gefüttert und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie wasserabweisend ist. Die klassische Bundhose ist im Bereich der Arbeitskleidung weit verbreitet, entsprechend groß ist das Angebot bei Metro Cash & Carry.


arbeitshose-gruen-300x160
arbeitshose-kornblau-300x160
berufsbekleidungarbeitshose-fai-weiss-schwarz-300x160

Die Latzhose – der Klassiker

Latzhosen werden meist von Handwerkern bevorzugt, die sich am Arbeitsplatz viel bewegen müssen. Die Latzhose ist bspw. häufig bei Automechanikern anzutreffen – im zusätzlichen Stauraum können Werkzeuge untergebracht werden und Hemden oder T-Shirts verrutschen bei einer Latzhose nicht. Sie drückt nicht in der Taille und bietet gleichzeitig einen besseren Schutz gegen Schmutz und Staub als normale Hosen, da sie höher geschlossen ist. Diese Form der Arbeitshose bleibt auch dann auf ihrem Platz, wenn das Werkzeug sehr schwer ist und sich demgegenüber normale Hosen ohne Träger durch das Gewicht nach unten ziehen würde. Auch Arbeitshosen für den Winter sind oft Latzhosen, da sie den Rücken- und Nierenbereich warmhalten. Die Latzhose wird sogar immer wieder einmal zu einem – üblicherweise aber kurzfristigen – Modephänomen und wird dann gerne von Frauen als stylische Freizeitbekleidung getragen.


Unverzichtbar – die Taschen

Wie alle Arbeitshosen haben auch die Sommerhosen – in der Regel „Shorts“ genannt – zahlreiche Taschen. Eine gute Arbeitshose hat heutzutage eine leicht zugängliche Handytasche und natürlich die traditionelle Schlaufe für den Hammer. Wenn das Werkzeug sehr schwer ist, geht der Trend jedoch zum Werkzeuggürtel. Handwerker und Arbeiter sind dann bei der Wahl der Arbeitshose freier. Es ist dann nur noch wichtig, dass sie über eine gute Passform verfügt und zum anderen gut waschbar ist. Das Werkzeug sitzt im Gürtel und kann praktisch an- und abgelegt werden.