METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Kochschuhe kaufen

In der Gastronomie ist der richtige Schuh essenziell. In der Küche gibt es eine Vielzahl von Gefahren, wie herunterfallende Gegenstände oder rutschige Fußböden. Die idealen Kochschuhe vereinen demnach einen Sicherheitsschuh mit einem bequemen Freizeitschuh.




schuhe-300x160
berufsbekleidung-arbeitsschuh-u-power-300x160
berufsbekleidung-sicherheitsschuh-300x160

Kochschuhe selbst kaufen?

Da die Kochschuhe als Teil der Arbeitskleidung rechtlich gesehen zur Sicherheitsausrüstung gehören, muss sich der Koch seine Kochschuhe nicht selbst kaufen. Sie werden vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt oder bezahlt. Das heißt aber nicht, dass sich der Koch seine Schuhe nicht selber aussuchen sollte. Köche haben in der Regel eine stehende Tätigkeit und sind daher auf optimalen Sitz und gute klimatische Bedingungen im Schuh angewiesen. Aus diesem Grund werden sich viele Köche dafür entscheiden, dass sie selbst ihre Kochschuhe kaufen und sie im Laden anprobieren. Schuhe, die lange getragen werden, sollten immer einen Tag Pause haben; daher empfiehlt sich der Erwerb mehrere Paare. Erfahrene Köche wechseln ihre Sicherheitsschuhe jeden Tag.


Welcher Sicherheitsschuh?

Für Großbetriebe gelten strengere Regeln als für Restaurantküchen oder kleine gastronomische Betriebe mit wenigen Beschäftigten. Vor Arbeitsaufnahme sollte sich deshalb jeder Koch und Küchenbeschäftigte genau informieren, welcher Arbeitsschuh für ihn der richtige ist, und erst dann die passenden Kochschuhe kaufen. Dabei gibt es eine große Vielfalt auch an modischen Schuhen. Junge Köche freuen sich heute vor allem über die große Auswahl an Sneakers, die alle Sicherheitsansprüche erfüllen. Es gibt sie in allen Farben und mit modischen Streifen auf der Seite. Sie haben bunte Schnürbänder, die man nach eigener Lust und Laune wählen kann und erinnern in allen Punkten an normale, modische Laufschuhe. Ein Außenstehender würde beim Anblick solcher Sneaker nie auf die Idee kommen, dass der Koch Schuhe trägt, die einer Sicherheits-DIN-Norm genügen und sogar mit einem Zehenkappenschutz ausgerüstet sein können.