METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Schneidebrett kaufen

Ein Schneidebrett muss vielen Anforderungen gleichzeitig genügen: Es sollte Schmutz abweisen und leicht zu reinigen sein. Bei der Schneidearbeit darf es nicht verrutschen und das Schneidewerkzeug dabei weder abnutzen noch beschädigen.


Mehr Informationen

  • Die Materialien

    Schneidebretter werden vornehmlich aus Kunststoff oder Holz gefertigt – beispielsweise Bambus. Ein Schneidbrett aus Kunststoff hat den Vorteil, dass es problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden kann, während ein Holzbrett bei zu viel Feuchtigkeit aufquillt; hier sollte besser eine Reinigung von Hand erfolgen. Die empfohlene Reinigungstemperatur von mindestens 60°C stellt ebenfalls hohe Anforderungen an das Material. Neben Holz und Kunststoff sind aufgrund ihrer guten Reinigungsfähigkeit und Schnittfestigkeit Bretter aus Glas beliebt. Die Kehrseite ist jedoch, dass Schneidebretter aus Glas Kochmesser abnutzen können.

  • Hohe Ansprüche

    Die Anforderungen an ein gutes Schneidebrett sind hoch: Es soll möglichst robust und dabei insbesondere schnittresistent sein. Gleichzeitig darf es die oft hochpreisigen Kochmesser nicht beschädigen. Das im privaten Bereich beliebte Glasschneidebrett findet daher im gastronomischen Umfeld nur selten Anwendung, auch wenn es aufgrund seiner glatten Oberfläche ideal zu reinigen ist. Zusätzlich muss die Schneideunterlage sicher und rutschfest auf seiner Unterlage aufliegen. Das Schneidebrett sollte schmutzabweisend sein und sich bei hohen Temperaturen reinigen lassen, ohne dass das Brett dabei Schaden nimmt.

  • Das Frühstücksbrettchen

    Während das Frühstücksbrettchen in der gastronomischen Küche nicht verwendet wird, ist es dennoch Teil der Gastronomie. Aufgrund seiner kleinen Form und der in der Regel glatten Oberfläche ist es ideal zum Schneiden beispielsweise von Wurst oder Brötchen. Daher ist es beispielsweise zur Eindeckung beim Frühstück in der Hotelbranche häufig anzutreffen. Im privaten Bereich gehört das Frühstücksbrett quasi zum Standard im durchschnittsdeutschen Haushalt. Die Anforderungen an die Qualität eines Frühstücksbrettchens sind nachvollziehbarerweise geringer, als bei den Schneidebrettern der gastronomischen Küche.



bild2-gastrobedarf-schneidebrett-300x100
bild3-gastrobedarf-schneidebrett-300x100

Schneidebrett: Die richtige Reinigung

Bei Schneidbrettern ist die richtige Reinigung immens wichtig, damit sich Keime weder festsetzen noch ausbreiten können. Plastik- und Glasbretter sind einfach zu reinigen, da sie üblicherweise spülmaschinenfest sind. Demgegenüber erfordern vor allem die Holzschneidebretter mehr Aufmerksamkeit für eine ordnungsgemäße Reinigung: Zunächst sollten Sie das Brett direkt nach dem Gebrauch mit heißem Wasser und Spülmittel waschen und gründlich trocknen lassen. Für eine ideale Trocknung steht das Brett aufrecht, um von allen Seiten gleichmäßig durchtrocknen zu können. Gerüche werden schonend entweder mit ein wenig Essig oder Zitrone und Salz entfernt. Reiben Sie dazu das Brett mit der Schnittkante einer halben Zitrone ab und bestreuen es anschließend mit grobem Salz. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie die Mischung einfach abspülen. Bei Essig ist es ratsam, nur kleine Mengen zu verwenden, damit der Essensgeruch nicht aus Versehen durch einen Essiggeruch ersetzt wird.


Aktuelle Angebote

Das Tranchierbrett

Bei einem Tranchierbrett handelt es sich um ein Schneidbrett mit häufig eleganter Bauform, auf dem ein Braten zerteilt wird. Die Schneidbrettvariante wird besonders gerne beim Schneiden von Roastbeef oder dem Zerteilen einer Gans verwendet. Anders als bei klassischen Schneidebrettern ist hier die Funktionalität zweitrangig, sondern es steht der ästhetische Aspekt des Brettes neben den darauf liegenden Speisen im Vordergrund. Zwar findet ein Tranchierbrett auch in der Küche als Küchenhelfer Verwendung, zumeist hat es aber dekorative Zwecke. Diese Variante des Schneidebretts ist in unterschiedlichen Qualitäten und Ausfertigungen erhältlich: sei es aus Olivenholz geschnitzt oder aus feinem Bambus. Oftmals besteht ein Schneidebrett, das speziell für das Anrichten von Speisen im Speisesaal oder Essbereich genutzt wird, aus Metall oder Keramik, sodass die Speisen warm gehalten werden können. Aber Achtung: Für das Schneiden auf Metall oder Keramik gilt besondere Vorsicht, damit die Messer nicht verschleißen.

bild4-gastrobedarf-schneidebrett-300x100
bild-gastrobedarf-schneidebrett-300x100