METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Infrarot-Wärmestrahler kaufen

Infrarot-Wärmestrahler helfen, wenn es schnell wohlig warm werden soll – egal ob auf der Außenterrasse oder im Innenbereich.


infrarot-waermestrahler

  • Wärme per Infrarotlampe: So geht's

    Infrarot-Wärmestrahler sind wie eine kleine Sonne: Sie erzeugen elektromagnetische Strahlung, die die Gegenstände aufheizt, auf die sie trifft. Das gilt auch für die menschliche Haut, weswegen die Infrarotlampe auch im medizinischen Bereich und als Wärmequelle etwa über einem Wickeltisch Anwendung findet. Die Firma Philips stellt beispielsweise extra dafür optimierte Leuchtmittel her. Infrarot-Wärmestrahler nutzen meist elektrischen Strom, manche Geräte kann man mit Gas betreiben. Der Vorteil: Die Strahlen erreichen ihr Ziel ohne große Verluste schnell und direkt – umso besser, wenn das Gerät stufenlos reguliert werden kann.

  • Wärmestrahler für jeden Bedarf

    Ob von Beurer, AEG oder Sanitas: Infrarot-Wärmestrahler gibt es in vielen Formen, die den unterschiedlichen Nutzungsanforderungen angepasst sind und stufenlos die richtige Wärme abgeben. Für zuhause, z. B. im Bad oder am Wickeltisch, passen fest installierbare Geräte, auch mit Timer, die wie Lampen angebracht werden und gezielt Wärme spenden. Für größere Räume werden entsprechend leistungsstärkere Modelle angeboten. Für Gastronomie oder Balkon gibt es zudem Infrarot-Geräte, die wie Heizpilze dort aufgestellt werden können, wo sie gerade gebraucht werden. Auch Tische mit integrierter Infrarot-Heizung sind erhältlich.

  • Infrarot-Wärme: die Vorteile

    Gegenüber einem Gasheizstrahler hat das elektrisch betriebene Infrarot-Gerät einen entscheidenden Vorteil: Es findet keine Verbrennung statt, also entstehen keine Abgase, Gerüche, Schmutz oder Geräusche. Auch Staub wird nicht aufgewirbelt: Das Gerät kann problemlos auch im Inneren von Räumen betrieben werden. Es fallen nur Stromkosten an. Ein Timer kann dafür sorgen, dass das Gerät nicht unnötig lange eingeschaltet bleibt. Eine stufenlos einstellbare Intensität sorgt für optimale Regulierung. Die Heizröhren in einer Infrarotlampe, z. B. von Philips, halten je nach Nutzung und Leistung mehrere Jahrzehnte.



Was muss ein Infrarot-Gerät können?

Wer sich einen Infrarot-Wärmestrahler wie von Beurer und Co. anschaffen möchte, muss sich vorher darüber im Klaren sein, welche Leistung benötigt wird. Je nachdem, ob das Gerät den Körper (z. B. bei Erkältungen), ein Zimmer im Privathaushalt oder eine Terrasse im Restaurant mit Wärme versorgen soll, muss es entsprechend leistungsstärker sein. Das hat wiederum entscheidenden Einfluss auf den Preis, der für die Wärmequelle fällig wird. Hersteller wie Beurer oder Sanitas SIL-Reihe bieten viele Geräte für den privaten und medizinischen Gebrauch, andere Firmen wie AEG haben auch für gewerbliche Kunden und die Gastronomie ein breites Angebot. Hersteller von Leuchtmitteln wie Philips haben sich darauf spezialisiert, für jeden Zweck die richtigen Strahler herzustellen. Die Leistung der Geräte variiert zwischen 100 Watt für eine kleine punktuelle Infrarotlampe (etwa von Beurer) über 300 Watt für flächigere Strahler (z. B. in der SIL-Reihe von Sanitas) und bis über 2.000 Watt für große Geräte für den Außenbereich. Angenehm ist, wenn der Heizstrahler stufenlos einstellbar ist und so immer die optimale Menge an warmen Strahlen liefert. Ist noch dazu ein Timer installiert, wird es genau zum richtigen Zeitpunkt gemütlich.


Aktuelle Angebote


Sicherheit beim Infrarot-Wärmestrahler

Weil bei einem elektrisch betriebenen Infrarot-Heizstrahler kein Gas entzündet wird, ist die Brandgefahr geringer. Trotzdem kann auch ein solches Gerät mit z. B. 300 Watt sehr heiß werden und, wenn es zu nah kommt, für Verbrennungen sorgen. Gerade am Wickeltisch sollte deshalb auf genügend Abstand geachtet werden. Aber auch leicht brennbare Gegenstände dürfen nicht zu dicht daneben stehen. Gut zu wissen: Viele Geräte, etwa von Beurer oder in der Sanitas SIL-Reihe, haben einen Timer, der für eine automatische Abschaltung sorgt. Wichtig: Wer einen kleinen Infrarot-Strahler wie etwa den von Beurer für medizinische Zwecke, beispielsweise bei Erkältungen nutzt, muss seine Augen schützen, da die direkte Strahlung hier auf die Dauer schädigend wirkt.


Outdoor-Equipment

Entdecken Sie weiteres Outdoor-Equipment aus unserem Sortiment. Von Heizpilzen über Partyzelte bis hin zu Lounge-Garnituren finden Sie alles für Ihren Außenbereich.