Restaurant-Marketing: So schaffst Du eine unvergessliche Marke

Restaurant branding and marketing strategies

Stelle Dir vor, Du hast das köstlichste Essen der Welt in Deinem Restaurant, aber niemand weiß davon. Deine Plätze bleiben leer, das Telefon bleibt stumm. Warum? Weil gutes Essen allein nicht ausreicht. Der Schlüssel zu Bekanntheit und Erfolg liegt im raffinierten Tanz von Branding und Marketing. In diesem Artikel enthüllen wir die Geheimnisse exzellenter Strategien, die Deine Reichweite erhöhen und Kunden an Dein Restaurant fesseln. Mache Dich bereit, die kulinarische Bühne zu erobern, indem Du erfährst , wie Du Branding- und Marketingstrategien geschickt zu Deinem Vorteil nutzen kannst!

Identität und Auftrag des Restaurants

 1. Aufbau einer Markenidentität: Der Herzschlag Ihres Restaurants

Restaurant market analysis

1.1 Durchführen einer Marktanalyse

Bevor Du in die aufregende Welt der Gastronomie eintauchst, lege den Grundstein für Deinen Erfolg: Führe eine gründliche Marktanalyse durch. Die Wahl des Standorts ist von entscheidender Bedeutung. Tauche tief in die demografischen Daten ein, um sicherzustellen, dass Dein Restaurantkonzept in der gewählten Gegend florieren kann. Wer sind die Menschen vor Ort? Familien, Studenten, Senioren oder eine bunte Mischung? Verstehe ihren Lebensstil und ermittele​ ihr Budget für kulinarische Genüsse.

Ein weiterer Schlüssel zur Weisheit ist die Frage, welche gastronomischen Optionen bereits in Deiner Zielregion vorhanden sind. Passt Dein Restaurant in das bestehende Angebot und erfüllt es einen Bedarf? Die Entscheidung für ein geschäftiges, schickes Lokal in der Innenstadt erfordert einen anderen Ansatz als ein gemütliches Landrestaurant, in dem Familien bei einem entspannten Nachmittagskaffee und hausgemachtem Bauernkuchen verweilen. Diese Beispiele verdeutlichen die Vielfalt – analysiere Dein Gebiet, verstehe die Bevölkerung und wähle Deinen Standort sowie den Stil Deines Restaurants mit Bedacht. Hier liegt der Schlüssel zum gelungenen gastronomischen Abenteuer.
Find your brand identity

1.2 Finde Deine Markenpersönlichkeit und -identität

Deine Marke ist der Spiegel, durch den Kunden Dich wahrnehmen. Ein gelungenes Branding hebt Dich aus der Masse hervor und knüpft eine Verbindung zu Deinen Kunden. Doch was macht eine herausragende Marke aus? Es geht nicht nur um ein trendiges Logo und eingängige Slogans. Es dreht sich um Werte und Identität, die den Stil und das äußere Erscheinungsbild Deines Restaurants prägen.
Während Du Deine Marktanalyse durchführst und einen Standort auswählst, denke bereits an Deine Identität als Restaurant. Aber nachdem Du Dich für einen Ort entschieden hast, vertiefe diesen Gedanken:

  • Wer bist Du, und was möchtest Du mit Deinem Restaurant verkörpern?
  • Welche Werte leiten Dich als Gastgeber? Überlege, welchen Charakter Dein Restaurant haben wird. Schnell und entspannt? Modern, klassisch oder romantisch?
  • City-Loft oder Bauernhaus-Atmosphäre?
  • Traditionelle Küche oder innovative, exotische Gerichte?
  • Welchen Service bietest Du an? (Schnellservice, Mittelklasse oder gehobene Kategorie?)

All diese Faktoren formen Deine Markenidentität und Persönlichkeit, setzen den Grundstein für Dein Gastronomie-Marketing. Sobald Du Antworten auf diese Fragen hast und genau weißt was, Dein Restaurant verkörpern soll, wird jede weitere Entscheidung, sei sie groß oder klein, erheblich leichter.

Restaurant mission statement

 1.3 Erstellen eines Leitbildes

Ein Leitbild mag nach viel klingen, muss jedoch weder lang noch kompliziert sein, besonders wenn Du Deine Markenidentität bereits im Blick hast. Denke einfach an einen Satz, der beschreibt, was Du tust, warum Du es tust und welchen Wert es Deinen Gästen bietet. Wenn diese Aussage auf Deiner Website, unter Deinem Logo und an verschiedenen Stellen in Deinem Restaurant wiederholt wird, stärkt dies die Markenidentität und schafft eine bedeutungsvolle Verbindung zu Deinen Mitarbeitenden und Kunden.
Restaurant branding

 1.4 Lasse Dich von den Profis inspirieren

Falls Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst oder Dich etwas uninspiriert fühlst, denke an Deinen Lieblingsrestaurants oder einige äußerst erfolgreiche Lokale und analysiere, wie sie ihr Branding gestaltet haben. Was vermitteln sie, wenn man ihren Namen hört, ihre Website sieht oder ihr Geschäft betritt? Welche Emotionen wecken sie, und welche Elemente tragen dazu bei, dieses Gefühl zu erzeugen? Beschränke Dich nicht nur auf Restaurants; lasse Dich von verschiedenen Marken inspirieren. Kopiere niemanden, sondern betrachte diese Elemente als Anregung für das, was Du in Dein eigenes Restaurant-Branding integrieren möchtest.
Die Wahl eines Namens für Dein Restaurant

2. Namensgebung für Dein Restaurant: Mehr als nur Buchstaben

restaurant_standort

 2.1 Überlege Dir einen Namen für Dein Restaurant 

Die Suche nach einem großartigen Namen kann eine knifflige Aufgabe sein, ist jedoch von entscheidender Bedeutung für Ihr Gastro-Marketing. Wenn Du bereits über Deine Markenidentität nachgedacht hast, wird dieser Prozess viel einfacher. Beginne das Namensspiel, indem Du Dein Gehirn intensiv durchforsten. Nehme ein leeres Blatt Papier und setze einen Timer für 10 Minuten. Schreibe jedes Wort auf, das Dir in den Sinn kommt, wenn Du an Dein Restaurant und dessen gewünschte Atmosphäre, Stil und Ambiente denkst.

Falls das nicht genug Hilfe bietet, versuche den Profi-Trick: Schau, was andere Marken tun.

  • Welche Namen fallen Dir ein, wenn Du an erfolgreiche Restaurants oder andere einprägsame Marken denkst?
  • Was inspiriert Dich oder fällt Dir an deren Namen auf?
  • Welche Elemente könntest Du in Deinen eigenen Namen einfließen lassen?
Types of logos and names

2.2 Was ist überhaupt eine Marke?

Unser Alltag ist voll von ihnen. In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist langfristige Markenbekanntheit wertvoller als kurzfristige Gewinne. Egal ob Bekleidung, Lebensmittelprodukte oder Dienstleister – einprägsame Marken sind die Basis eines modernen Unternehmens.

Kurz gesagt ist eine Marke die Summe aller Zeichen, die eine Wirkung bei Kunden hervorrufen:

  • Logo
  • Firmenname
  • Bilder und Zeichnungen
  • Symbole und feste Begriffe
  • Sprüche und Botschaften
  • Markenschutz – überprüfe, ob der Markenname geschützt werden kann

Diese Punkte sollte ein guter Restaurantname erfüllen:

  • Hoher Wiedererkennungswert
  • Abhebung von der Konkurrenz
  • Gute Darstellungsmöglichkeit in Logos und Werbemitteln (Gerade oder ungerade Buchstabenzahl, ein Wort oder mehrere Wörter)
  • Zielgruppenorientierung
  • Internettauglichkeit
  • Verständlichkeit
How to name a restaurant

 2.3 Was versteht das Deutsche Marken- und Patentamt unter einer Marke?

Marken werden in sechs unterschiedliche Kategorien unterteilt:

  • Die Bildmarke besteht aus einer grafischen Gestaltung, wie zum Beispiel der Stern von Mercedes Benz.
  • Wortbildmarken, grafische Gestaltung mit einem Namen
  • Dreidimensionale Marke, auch Formmarke genannt, bezieht sich auf Produkttypische Formen von Waren und Produkten. Markenzeichen für die Brauerei Welde ist die S-Form der Bierflasche.
  • Klangmarke bezieht sich auf bestimmte Tonfolgen, welche in grafischer Form geschützt werden kann.
  • Die Farbe Magenta, wie sie von der Telekom als Markenzeichen genutzt wird, ist als abstrakte Farbmarke gekennzeichnet.
  • Geruchsmarke – Schutz durch die Vorlage einer chemischen Formel
Register your restaurant name

2.4 Verschiedene Arten von Namen für Ihr Unternehmen

Es gibt viele verschiedene Stile, aus denen Du für den Namen Deiner Marke wählen können. Die gängigsten Markennamen können in folgende Kategorien unterteilt werden:

  • Beschreibende Namen
  • Wortspiele
  • Abstrakte Namen
  • Personennamen
  • Akronyme
  • Verwendung anderer Sprachen
  • Von Literatur und Klassikern inspirierte Namen

Beispiele hierfür könnten "Lisa's Pancake Store" als beschreibender Name sein oder "Windows" oder "Apple" als abstrakte Namen, die nicht unbedingt einen Bezug zum Produkt oder zur Dienstleistung haben. Bei der Namensgebung für Deine Marke gibt es unendlich viele Möglichkeiten – sei kreativ und genieße den Prozess!

brainstroming_name_restaurant

2.5 Praktische Tipps zur Namensfindung für Dein Restaurant

Nach dem intensiven Brainstorming und dem Sammeln kreativer Ideen für Deinen Markennamen ist es nun an der Zeit, Deine Auswahl zu verfeinern. Stelle Dir praktische Fragen, um die Liste einzugrenzen:

  • Magst Du den Namen?
  • Klingt er ansprechend?
  • Ergibt er Sinn?
  • Ist er leicht zu verstehen und zu buchstabieren?
  • Besteht das Risiko von Missverständnissen bei der ersten Aussprache?
  • Bleibt er leicht im Gedächtnis?

Diese Fragen sind entscheidend. Ein Name mag für Dich selbstverständlich erscheinen, aber betrachte ihn aus der Perspektive einer anderen Person. Würde eine zufällige Person den Namen und Ihre Absichten verstehen, ohne über dieselben Hintergrundinformationen oder Sprachkenntnisse zu verfügen wie Du?
Dies ist besonders wichtig, wenn Du Fremdsprachen in Deinem Markennamen verwenden. Einige Wörter sind allgemein bekannt und werden in allen Kulturen und Sprachen verstanden, während andere spezifischere Kenntnisse erfordern. Achte darauf, dass  Dein Name nicht nur für Dich, sondern auch für ein breiteres Publikum verständlich ist. Führen Sie Stichwortrecherchen für Deine Restaurant-Namensideen durch, spiele mit dem Namen auf einem möglichen Logo und bespreche ihn mit Familie und Freunden, um sicherzustellen, dass er allen Kriterien gerecht wird.

business_rechtlich

2.6 Lasse Deinen Restaurantnamen rechtlich registrieren

Nach dem kreativen und praktischen Teil folgt die rechtliche Überprüfung. Es wird empfohlen, drei Namen auszuwählen, die Dir gefallen, und zu prüfen, ob sie noch verfügbar sind. Überprüfe nicht nur die rechtliche Verfügbarkeit, sondern auch die Verfügbarkeit der Domain und der Profile in den sozialen Medien. Definiere Dein Unternehmen und überprüfe, ob für Deinen Namen bestimmte Regeln aufgrund von rechtlichen oder steuerlichen Vorschriften gelten. Sobald Du alle Kriterien erfüllt hast und die perfekte, verfügbare Lösung gefunden hast, sichere Dir die Domain, den rechtlichen Namen und das Profil in den sozialen Medien so schnell wie möglich. Schließlich möchtest Du nicht, dass jemand anderes denselben Namen findet und für sich reserviert.

Die Anmeldung einer Marke oder eines Patents erfolgt über das Deutsche Marken- und Patentamt (DMAP). Du solltest im Vorfeld in der Datenbank des DMAP recherchieren, ob es auf nationaler oder internationaler Ebene bereits diese Marke gibt, oder ob die Rechte einer älteren Marke verletzt werden. Während des Beantragungsprozesses wird von Seiten des DMAP nicht überprüft, ob diese Marke andere Rechte verletzt. Mit Hilfe der Suchmatrix kannst Du eine umfangreiche Recherche betreiben.

Zur Seite des DMAP

Jetzt heißt es wieder recherchieren und suchen. Falls bei der Recherche keine geschützte Marke gefunden wird, kannst Du mit dem Antrag des Markenschutzes beginnen. Das DMAP bietet die Möglichkeit den Antrag auf Eintragung einer Marke in das Register online zu stellen.

Erforderliche Daten:

1. Markenberechtigter

  • Firma (Firmenbezeichnung und Anschrift)
  • Juristische Person (Name der juristischen Person und Anschrift)
  • Mehrere Personen (Namen der Personen und Anschrift)

2. Erläuterung der Marke:

  • Welche Art von Marke?
  • Wie ist diese grafisch dargestellt?

In diesem Schritt muss die finale Form der Marke angegeben werden.

Wichtig: Nach Anmeldung können keine grafischen Änderungen vorgenommen werden.

3. Zuordnung der Marke in eine Waren- und Dienstleistungsgruppe:

Möchtest Du die Marke >Boris< für den Warenbereich Lebensmittel schützen, ist dieser Markenname in anderen Warenbereichen, wie Metall, ohne rechtliche Folgen nutzbar.

Wenn Du die drei erforderlichen Angaben online oder in Papierform eingereicht hast, dann beginnt das Verfahren der Eintragung. Die Markenstelle prüft im ersten Schritt, ob absolute Schutzhindernisse verletzt wurden. Falls dies der Fall ist, kann keine Eintragung in das Register erfolgen.

Absolute Schutzhindernisse:

  • fehlende Unterscheidungskraft
  • für die allgemeine Benutzung freizuhaltende beschreibende Angaben
  • ersichtliche Irreführungsgefahr
  • in der Marke enthaltenes Hoheitszeichen
  • Verstoß gegen die guten Sitten oder die öffentliche Ordnung

Kurz gesagt, verkaufst Du Orangen und möchtest für Dein Produkt den Namen Orange schützen lassen, dann hast Du keine Chance. Das ist keine Marke, sondern eine Bezeichnung. Die „Lustige Orange“, die kann geschützt werden.

Alles, was Du über die Eröffnung eines Restaurants wissen musst
Entdecke unsere Serie "Wie eröffne ich ein Restaurant" und erfahre,  wie Du Deinen Traum verwirklichen kannst.
Wie man ein Restaurant eröffnet
Wie man Kunden anlockt

3. Wirksame Marketingstrategien in der Gastronomie

Nachdem Du Deine Marke etabliert hast, ist es an der Zeit, sie an die richtigen Leute zu vermarkten. Effektive Marketingmaßnahmen können nicht nur einen soliden Kundenstamm aufbauen und Umsatzerlöse steigern, sondern auch in vielerlei anderer Hinsicht Ihrem Unternehmen zugutekommen. Gutes Marketing schafft Markenbekanntheit, baut Brücken zur lokalen Gastronomen-Community und öffnet Türen für neue Geschäftspartnerschaften und Mitarbeiter.

Hier sind wichtige Bausteine, die Deine Marketingeffektivität erhöhen:
 

3.1 Online-Auftritt Deines Restaurants: Ein Blick in die Digitale Welt

Ein makelloser Online-Auftritt ist heutzutage ein entscheidendes Marketinginstrument für Restaurants. Hierbei sollten verschiedene Aspekte berücksichtigt werden, um die Präsenz im digitalen Raum optimal zu gestalten:

  • Google Business-Profil und Google Maps: Restaurants sollten ein Google Business-Profil pflegen, das umfassende Informationen wie Adresse, Öffnungszeiten und Kontaktangaben enthält. Dies ermöglicht nicht nur eine höhere Auffindbarkeit in Google Maps, sondern auch positive Bewertungen und Rückmeldungen von zufriedenen Gästen.
  • Gut präsentierte Website: Die eigene Website dient als digitale Visitenkarte und sollte ansprechend gestaltet sein. Hierbei ist eine übersichtliche Darstellung der Speisekarte, begleitet von ansprechenden Bildern, entscheidend. Zudem sollten Öffnungszeiten, Reservierungsoptionen und Kontaktdaten leicht auffindbar sein.
  • Nutzung professioneller Social-Media-Konten: Die Integration von Social Media in die Online-Strategie Deines Restaurants ermöglicht eine direkte Interaktion mit Kunden. Professionell geführte Konten auf Plattformen wie Instagram, Facebook oder Twitter bieten die Möglichkeit, aktuelle Angebote, Events oder kulinarische Highlights zu teilen. Ein regelmäßiger Dialog stärkt die Kundenbindung und erhöht die Sichtbarkeit.

Für vertiefende Einblicke und Expertentipps zum Thema Online-Auftritt empfehlen wir unseren Artikel über "Digitalisierung und Technologie im Restaurant". Dort erfährst Du, welche aktuellen Trends und Technologien die Gastronomiebranche prägen und wie Du diese erfolgreich in Deine Online-Marketingstrategien integrieren kannst.

3.2 Suchmaschinen-Optimierung (SEO): Die Kunst der Auffindbarkeit

Gute Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein weiterer Schlüssel zum Erfolg im Online-Marketing für die Gastronomie. Selbst mit dem besten Online-Auftritt werden nur wenige Menschen davon profitieren, wenn sie Dich nicht über Google oder andere beliebte Suchmaschinen finden können. Hier einige wichtige Schritte:

  • Gründliche Keyword-Recherche: Identifiziere relevante Schlüsselbegriffe, die potenzielle Gäste bei der Suche nach Restaurants verwenden könnten. Diese sollten in Deinem Online-Auftritt strategisch platziert werden, um die Auffindbarkeit zu maximieren.
  • Konsistente Informationen und Kontaktangaben: Stelle sicher, dass Deine Unternehmensinformationen überall im digitalen Raum konsistent sind. Von der Website über Social Media bis hin zu Verzeichnissen – einheitliche Angaben stärken Ihr SEO-Ranking.

3.3 Lokale Marketingkampagnen für Dein Restaurant: Mehr als nur Online

Neben der Nutzung der Vorteile von Social Media und Online-Marketing bieten auch offline Marketingkampagnen vielfältige Möglichkeiten, die Marke zu bewerben:

  • Gemeinschaftsveranstaltungen: Teilnahme an lokalen Veranstaltungen, wie Gemeinschaftsveranstaltungen, Food-Festivals oder Bauernmärkten, schafft nicht nur lokale Sichtbarkeit, sondern stärkt auch die Verbundenheit mit der Gemeinschaft.
  • Sponsoring lokaler Sportvereine: Engagiere Dich als Sponsor bei lokalen Sportvereinen. Dies kann durch bedruckte Trikots oder Bandenwerbung geschehen. Diese Art des Sponsorings ist nicht nur eine Win-Win-Situation für beide Parteien, sondern bringt auch Ihr Restaurant aktiv in die lokale Sportkultur ein.
 Werbung für Dein Restaurant

 4. Intelligente Werbung: Der Schlüssel zur Kundenbindung

Personalized advertisement

4.1 Personalisierte Anzeigen für Dein Unternehmen

Die Kunst erfolgreicher Werbung liegt in der gezielten Ansprache Deiner Zielgruppe. Definiere mehrere Käufer-Personas für Dein Restaurant und tauche tief in die Welt Ihrer potenziellen Gäste ein. Stelle Dir vor, wer genau die Traumkunden sind:

  • Lebensstil: Wie gestalten sie ihren Alltag?
  • Beruf: Welcher Tätigkeit gehen sie nach?
  • Alter: In welcher Altersgruppe befinden sie sich?
  • Hobbys und Interessen: Was begeistert sie in ihrer Freizeit?
  • Name und Persönlichkeit: Gebe Deinen Käufer-Personas einen persönlichen Touch.

Je spezifischer Du wirst, desto effektiver kannst Du Deine Werbung gestalten. Durch die Personalisierung Deiner Anzeigen kannst Du sicherstellen, dass sie relevante Informationen enthalten, die Deine Zielgruppe ansprechen. Berücksichtige dabei:

  • Botschaften: Welche Aussagen sind besonders relevant für Deine Käufer-Personas?
  • Bilder: Welche visuellen Elemente sprechen Deine Zielgruppe an?
  • Angebote: Welche speziellen Angebote könnten auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sein?

Dies ermöglicht es, gezielt an den richtigen Stellen zu werben, wo Dein potenziellen Gäste am häufigsten präsent sind. Der Schlüssel liegt in der Kombination von Kreativität und Datenanalyse. Verwende die gesammelten Informationen über Deine Zielgruppe, um personalisierte Kampagnen zu erstellen. Dies kann sich in verschiedenen Werbeformaten niederschlagen, sei es auf Social Media, in E-Mail-Marketing oder in gedruckten Medien. Durch eine personalisierte Ansprache steigerst Du nicht nur die Effektivität der Werbemaßnahmen, sondern stärkst auch die Bindung zu Deinen potenziellen Gästen, indem Du auf ihre individuellen Bedürfnisse und Interessen eingehst.

Budget-friendly advertisement

4.2 Anzeigenschaltung und budgetfreundliche Strategie

Abhängig von Ihren Buyer Personas und den zeitlichen Gewohnheiten der Zielgruppe solltest Du in verschiedene Anzeigenplatzierungen investieren. Ob Instagram, YouTube, Zeitschriften oder ein Plakat am Busbahnhof – jede Option hat ihre eigenen Vorteile und spricht unterschiedliche Personengruppen an. Wenn es zu Deiner Zielgruppe passt, empfehlen wir, in gut platzierte Anzeigen zu investieren. Dennoch sind die meisten der von uns vorgeschlagenen Marketingstrategien entweder kostenlos oder sehr kostengünstig. Intelligente Marketing- und Werbemaßnahmen für ein Restaurant müssen nicht die Bank sprengen. Nutze kleine Beträge, um hier und da gezielte Anzeigen zu schalten. Wenn Dein Online-Auftritt stimmt, können diese kleinen Investitionen Sie sehr weit bringen. Das sind unsere besten Tipps für erfolgreiche Branding- und Marketingstrategien für Dein Restaurant. Passe jeden dieser Punkte an Deine Bedürfnisse an, und er wird Dir helfen, den Traum vom erfolgreichen Restaurant zu verwirklichen!
Essenzielle Schritte und Strategien

5. Zusammenfassung: Erfolgreiches Branding und Marketing für Dein Restaurant

In diesem umfassenden Leitfaden haben wir die essenziellen Schritte und Strategien vorgestellt, um Dein Restaurant erfolgreich zu positionieren und zu bewerben. Von der Markenidentität über die Online-Präsenz bis hin zu personalisierten Werbemaßnahmen – hier findest Du die Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

marketing_440x293

Markenidentität festigen:

  • Aufbau einer einzigartigen Markenidentität.
  • Namensgebung, die zur Philosophie Ihres Restaurants passt.
  • Entwicklung einer klaren Mission und Vision.

Digitale Präsenz optimieren:

  • Schaffung einer ansprechenden Website mit übersichtlicher Speisekarte.
  • Nutzung von Google Business-Profil und Google Maps.
  • Professionelle Pflege von Social-Media-Konten für direkte Kundeninteraktion.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen:

  • Gründliche Keyword-Recherche für bessere Auffindbarkeit.
  • Konsistente Informationen und Kontaktangaben in allen Online-Kanälen.

restaurant_wine_marketing_440

Lokale Marketingkampagnen:

  •  Teilnahme an Gemeinschaftsveranstaltungen, Food-Festivals und mehr.
  • Sponsoring lokaler Sportvereine für lokale Sichtbarkeit.

Personalisierte Werbung:

  •  Definition von Käufer-Personas für gezielte Zielgruppenansprache.
  • Tiefgreifende Überlegungen zu Lebensstil, Beruf, Alter, Hobbys und Persönlichkeit.
  • Personalisierte Anzeigenplatzierung für maximale Effektivität.

Budgetfreundliche Anzeigenstrategie:

  • Investition in verschiedene Anzeigenplatzierungen basierend auf Zielgruppenverhalten.
  • Intelligente Nutzung von kostenfreien oder kostengünstigen Marketingstrategien.

Ein erfolgreiches Restaurant erfordert mehr als nur kulinarische Exzellenz. Durch die gezielte Gestaltung Deiner Marke, eine optimale Online-Präsenz und intelligente Werbemaßnahmen kannst Du nicht nur Kunden gewinnen, sondern auch eine starke Verbindung zur lokalen Gemeinschaft aufbauen. Nutze die Vielfalt der vorgestellten Strategien, passe sie an die Bedürfnisse an und sehe, wie Dein Traum vom erfolgreichen Restaurant Wirklichkeit wird!

Häufig gestellte Fragen

6. FAQ – Markenbildung und Marketing-Strategien für Ihr Restaurant

Deine Möglichkeiten
immer informiert
NEWSLETTER anmeldung
Bleibe auf dem Laufenden mit unserem neuen METRO-Newsletter! Hole Dir die neuesten Angebote, Sonderaktionen und die besten Tipps für Dein Unternehmen.
Anmelden
deals & angebote
Unsere neuesten Angebote ansehen
Entdecke die besten Produkte und Preise für Ihr Unternehmen. Schaue Dir hier unsere aktuellen Angebote und Sonderaktionen an.
Entdecke unsere Angebote