Alkoholfreie Drinks wünschen sich immer mehr Gäste und stellen Gastronomen vor eine neue Herausforderung.

Genuss mit Null Prozent

Immer mehr Menschen achten auf eine  gesunde, bewusste Ernährung. Detox liegt im Trend, und gerade im Sommer boomen alkoholarme Drinks. Doch möchte der Gast ganz auf Alkohol verzichten, ist die Auswahl auf der Karte oftmals unbefriedigend.
Mit den neuen alkoholfreien Destillaten lassen sich leichte, geschmackvolle Drinks mit dem gewissen Etwas herstellen. METRO unterstützt mit dem neuen Sortiment rund um Seedlip und Siegfried Gastronomen dabei, gute alkoholfreie Drinks auf ihrer Karte zu etablieren. So können Barbetreiber und Gastronomen neue Drink-Ideen kreieren und ihre Gäste mit innovativen alkoholfreien Alternativen überraschen.


Zero Alcohol lautet ein neuer, dem bewussten Genuss verpflichteter Bar-Trend, der Barkeeper ebenso wie Spirituosenhersteller vor neue Herausforderungen stellt. Neue Cocktailrezepturen ebenso wie innovative Produkte und Herstellungsverfahren sorgen für begeisternde Geschmackserlebnisse völlig ohne Kater.
„The Art of the Shim“ hat die US-Autorin und  Bloggerin Dinah Sanders vor einigen Jahren das erste Buch betitelt, das sich ausführlich mit dem Trend zu Low-Alcohol-Drinks befasst, und hat damit zugleich dem Trend einen Namen gegeben: So genannte Shims (wie z. B. der immer beliebter werdende Vermouth Tonic) sind Drinks, die nicht etwa über eine geringere Menge im Glas, sondern über die Wahl der Zutaten den  Alkohol deutlich reduzieren und so den Trend zu einer neuen Barkultur unterstreichen, die Genuss nicht zwangsläufig mit Hochprozentigem gleichsetzt. Allerdings: Immer mehr Barbesucher wollen nicht weniger, sondern gar keinen  Alkohol in ihrem Cocktail. Ein Kundenwunsch, dem kreative Barkeeper bisher mit sogenannten Mocktails entgegen kamen: abwechslungsreiche und raffinierte Cocktails auf Basis von Obst- und Gemüsesäften, Tees, aromatisiertem Wasser oder Kombucha, oft mit Kräutern, Gewürzen und weiteren Zutaten angereichert und meist auch ideal zur Begleitung von Speisen geeignet.

 

Gastronomen brauchen alkoholfreie Alternativen


Eine wichtige Grundregel bei der Zubereitung von Null-Prozent-Cocktails lautet allerdings: Es gelingt nur selten, mit alkoholfreien Getränken einen alkoholischen Drink zu imitieren. Der Grund, wie etwa der schwedische Mixologe Richard Man in seinem Buch „Geniale Drinks alkoholfrei“ erläutert: Der zum Verdunsten tendierende Alkohol unterstützt die Aromen bei ihrer Entfaltung und hilft (ebenso wie auch bei Weinen) den subtilen Noten und Düften der Spirituosen, den Weg zur Nase und zu den Geschmackspapillen zu finden. Darüber hinaus verleiht Alkohol dem Getränk Textur; je höher der Alkoholgehalt, desto fülliger wirkt der Drink zumeist.

 

Alkoholfreie Cocktails werden immer gefragter und gehören deshalb auf jede Barkarte.

Man beschreitet daher in seinem Buch völlig andere Wege des alkoholfreien Mixens und präsentiert Rezepte wie etwa Ayran Ginger Fizz, Raspberry Punch, Backyard Highball, Tropic Matcha Mojito, Swanky Pineapple Cocktail und viele mehr. Die Textur und Geschmackskomplexität beziehen die Drinks aus dem Erfindungsreichtum bei der Kombination der Zutaten: Die Fruchtsäuren der Säfte (oder z. B. auch hochwertige Essige) können in der richtigen Dosierung die aromatische Funktion des Alkohols auf verblüffende Weise ersetzen und zu äußerst delikaten Ergebnissen führen.

 

Dass es auch völlig anders geht und dass es durchaus möglich ist, auch „echte“ Spirituosen ohne Alkohol herzustellen, beweist etwa der britische Pionier Ben Branson, der 2016 mit einer kleinen Kupferdestille unter der Marke Seedlip die erste alkoholfreie Spirituose auf Basis von destilliertem, mit einer sorgfältigen Auswahl von Botanicals versetztem Wasser erfand. Kreationen wie der in mittlerweile drei Sorten erhältliche Seedlip machen nicht nur im klassischen Duo mit Tonic tatsächlich Freude (nur eben auch beim sechsten Drink noch garantiert ohne Kopfschmerzen), sondern überraschen auch in Kombination z. B. mit Cold Brew Coffee, als fruchtiger Smash mit Grapefruit und Erdbeeren oder auch als Variante eines klassischen Fizz mit Grüntee und Soda. Auch hierzulande haben die beiden Väter des exzellenten Siegfried Gin, Raphael Vollmar und Gerald Koenen, den Trend längst erkannt und geben mit ihrer neuen Kreation Siegfried Wonderleaf ambitionierten Barkeepern eine echte Geheimwaffe in die Hand.

Gin ohne Alkohol ist ein neues Trendproduk, das jede Bar bereichert.

Streng genommen ist der Wonderleaf natürlich kein Gin (hier schreibt das Gesetz mindestens 37,5 % Alkohol vor), sondern ein alkoholfreies Kräuter- und Gewürzdestillat, überrascht jedoch mit seinen 18 Botanicals – u. a. Lindenblüte und Wacholder – bereits in der Nase und überzeugt auch im Glas mit seiner ausgeprägt würzigen und aromatisch sehr komplexen Frische. Allerdings: Zum pur Trinken ist der „Wonderleaf “ freilich nicht gedacht, stattdessen haben ihn seine Erfinder konsequent in Hinblick auf seine „Mixability“ optimiert. Und hier überzeugt die Null-Prozent-Spirituose aus dem Rheinland auf voller Länge, ob mit Tonic oder z. B. als Magic Tiger-Cocktail mit abgekühltem Earl Grey Tee sowie etwas Grapefruit-, Agaven- und Zitronensaft. Auf viele neue Kreationen des noch jungen Zero-Alcohol-Bartrends darf man gespannt sein!

Text: Nikolaus Prokop



5 Tipps für Ihre Sommerdrinks 2019

Warme Tage und laue Sommernächte - fruchtig-frische Sommergetränke sind dann in Gastronomie gefragt. Wir zeigen Ihnen, wie sie eine sommerliche Brise auf Ihre Getränkekarte bringen.

Cocktails Exotisches Gastronomie Gin Rezepte Spirituosen Tipps Tequila Whisky Drinks

Gintlemen's Revival

Gin erlebt bei Mixilogen und Barflys rund um den Globus eine triumphale Wiedergeburt. Was ist das Geheimnis hinter dem Gin-Comeback?

Gin Cocktails Drinks

Obstbrände

Obstbrände sind nicht nur eine erlesene Zutat in Drinks, sondern auch pur sehr beliebt. Was man zur Herstellung und von Obstbränden wissen sollte und wie man ein hochwertiges Produkt erkennt, erfahren Sie hier.

Aromen Drinks Spirituosen

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Tequila und Mezcal

Während Tequila in Deutschland längst in der Bar-Szene etabliert ist, ist der Mezcal weniger bekannt. Dabei herrscht zwischen ihnen eine große Übereinstimmung.

Trendgetränk Cocktails Drinks Tequila

Wodka - eine der beliebtesten Spirituosen der Welt

Wodka ist eine Spirituose mit großer Tradition. Erfahren Sie hier mehr zur Geschichte und der Herstellung von Wodka.

Aromen Aperitif Cocktails Drinks Spirituosen Trendgetränk

Rum und Whisky – Spirituosen mit Charakter

Ob pur oder als Cocktail: Whisky und Rum werden weltweit von Kennern geschätzt. Worin sich die beiden Spirituosen unterscheiden, erfahren Sie hier.

Trendgetränk Drinks Cocktails Rum Spirituosen Whisky

ROST: Der neue Rosé-Spritz

Nur Roséwein mit einem Spritzer Apfel. Keine weiteren Zutaten. Zu 100 Prozent steierisch.

Drinks Wein Selbstständigkeit Trendgetränk

Kolonne Null: entalkoholisierter Wein von Premium-Weingütern

Voller Genuss bei null Promille - Kolonne Null ist ein alkoholfreier Wein, der traditionell gekeltert und schonend entalkoholisiert ist.

Drinks Selbstständigkeit Sekt Trendgetränk Wein

NOVELTEA: erster Cold-Brew-Tee gemixt mit Alkohol

NOVELTEA revolutioniert den Markt alkoholischer Getränke durch Einführung eines unverwechselbaren Produktportfolios rund um das Konzept des Tees.

Drinks Selbstständigkeit Tee Trendgetränk Spirituosen

Healthy Hedonism: Das Beste für bewusste Gäste

„Healthy Hedonism“ ist der Name eines brandaktuellen Food-Trends. Dabei geht es darum, wie Menschen Lebensmittel konsumieren: Sie achten sehr auf bewusste Ernährung, möchten sich aber dennoch ab und zu etwas gönnen.

Cocktails Delikatesse Drinks Ernährung Fisch Fleisch Food Trends Gastronomie Gemüse glutenfrei Menü Nüsse Smoothies Superfood Tofu Trendgetränk