O‘ zapft is! Das Oktoberfest als lukratives Zusatzgeschäft für die Gastronomie

Am 21. September ist wieder Wiesn-Zeit! Das 186. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München lockt vom 21.9. - 6.10.2018 wieder Millionen Besucher an. Das größte Volksfest der Welt sorgt jedoch nicht nur in München für klingelnde Kassen. Für die gesamte Gastronomie bietet das Oktoberfest die Möglichkeit für zusätzliche Einnahmen.

Was das Oktoberfest so besonders macht

Feste und Feiertage sind ideal um Themenabende in Ihrem Restaurant oder Ihrer Bar zu veranstalten. Neben Weihnachten oder Halloween gehört das Oktoberfest mittlerweile zu den umsatzstärksten Events in der Gastronomie. Nach dem Vorbild des Münchner Originals feiern Tausende von Menschen deutschlandweit und auch weltweit jedes Jahr das Oktoberfest. Das größte Volksfest der Welt bietet gastronomischen Betrieben die Möglichkeit Oktoberfestveranstaltungen mit Menüspecials anzubieten. Den Gästen wird ein besonderes Erlebnis geboten mit einem Gefühl der Gemeinschaft und des Ursprünglichen. Bei einer Oktoberfest Veranstaltung möchten die Gäste vor allem Spaß haben. Dazu gehören bayrische Musik, authentisches bayrisches Essen und gemeinsames Tanzen. Außerdem ist das Tragen von Trachten für viele ein wichtiges Kriterium beim Oktoberfest.

 

Das A und O bei der Planung des Oktoberfest-Specials

Egal ob sie ein einmaliges Event, ein Wochenende oder eine ganze bayrische Woche planen – das gastronomische Zusatzgeschäft sollte gut geplant werden. Je nach Aufwand kann bereits im Juli mit den Oktoberfest Vorbereitungen begonnen werden. Über folgende Punkte sollten Sie sich bei der Organisation Gedanken machen:

Promotion

Damit Ihr Oktoberfest ein voller Erfolg wird, sollte es gut promotet werden. Daher sollte es durch Flyer, Plakate, Online-Werbung, Printmedien oder Radio rechtzeitig angekündigt werden.



Ambiente

Die Räumlichkeiten sollten an ein typisch bayrisches Bierzelt erinnern. Farblich am besten die bayrischen Landesfarben blau und weiß verwenden, etwa bei den Servietten. Als Deko eignen sich bayrische Fähnchen, Girlanden, Wimpel, Kränze, Holzelemente, Geweihe oder Maßkrüge. Für die richtige Untermalung sorgt bayrische Schunkelmusik und Schlager zum Tanzen und Mitsingen. Noch mehr Oktoberfest-Feeling gibt es mit einer bayrischen Kapelle. Da viele Gäste das Oktoberfest womöglich in Dirndl und Lederhosen feiern, sollte auch das Personal entsprechend in Trachten gekleidet sein.

 

Preise und Rabatte

Die Preise für Bier und Speisen können an die des Oktoberfestes in München angepasst werden. Eine Maß Bier etwa kann in diesem Jahr für ca. elf Euro verkauft werden. Gäste können Sie mit Preisnachlässen als auch Produktbeigaben anlocken. Beispielsweise könnten Kunden für die erste Maß Bier kostenlos eine Brezel oder ein kleines Lebkuchenherz dazu bekommen. Größeren Gruppen wie Sportmannschaften oder Firmen kann ein Gruppenrabatt gewährt werden.

So schmeckt's wie auf der Wiesn

Bei der kulinarischen Verköstigung sollten traditionell bayrische Gerichte und Getränke serviert werden. Was auf einem Oktoberfest-Event natürlich keinesfalls fehlen darf ist Bier! Und zwar im Maßkrug serviert wie auf der Wiesn in München. Und auch die Speisekarte bietet Oktoberfest Klassiker. Die typisch bayrische Küche ist deftig und bietet viele Leckereien. Dazu gehören Schweinshaxe mit Kartoffelknödel, Brathähnchen, bayrischer Wurstsalat, Leberkäse, Schupfnudeln, oder eine Brotzeit mit Obazda. Wie wäre es außerdem mit einem bayrischen Frühstück mit knackiger Weißwurst, süßem Senf und frischen Brezeln?

Vergessen Sie nicht ihren Gästen auch vegetarische/ vegane Optionen anzubieten. Neben Brezeln und Obazda können verschiedene Suppen, Spinatknödel mit Rahmpilzen, Ofenkartoffeln, Gemüseragout, geräucherter Tofu oder vegetarische Schupfnudeln serviert werden. Als Nachtisch wären vegane Crêpes oder Kaiserschmarrn eine leckere Wahl. Bayrisches Bier, das nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut ist, ist bereist vegan. Und für die Weintrinker gibt es veganen Wein auf der Karte.

Erfahren Sie alles über bayerisches Bier

Zur Produktwelt


Digitale Lösungen für Gastronomen

Kostenlose Gastro-Website, Online-Reservierungstool, uvm.

Mehr zu Digitale Lösungen erfahren



Interview mit Götz Braake: Leadership & Teambuilding

Mit Götz Braake aus dem METRO Gastro-Beratungsteam sprachen wir über Möglichkeiten, wie sich die aktuelle Situation für Veränderungsprozesse im Team des Betriebs nutzen lässt.

How To Gastronomie Restaurant Tipps

5 Ideen für New Work, Teambuilding & Leadership

Die Branche der Gastronomie hat sich nach Monaten der erzwungenen Pause stark verändert. Elemente des New Work können Gastro-Unternehmen bei der Neuaufstellung helfen: 5 Ideen für den Wandel in „die neue Arbeitswelt Gastronomie"

Businessplan Dienstplan Effizienz Gastronomie Service Tipps

5 Tipps für das Reboarding zur Gastronomie-Wiedereröffnung

Die Wiedereröffnung der Gastronomie steht bevor. Für einen erfolgreichen Start haben wir für Sie 5 Tipps für das Reboarding für Ihr Serviceteam.

Gastronomie Hygiene Hygieneschulung Mitarbeiter Service

Biologisch, fair, nachhaltig und pflanzenbasiert: die 8 wichtigsten Lebensmittel-Siegel

Von bio über fair bis hin zu vegan - in der Gastronomie wird das Thema immer wichtiger. Welche Bedeutung steckt hinter verschiedenen Lebensmittel-Siegeln? Entdecken Sie jetzt die 8 wichtigsten Siegel.

bio Fisch Fleisch Gastronomie Gemüse vegan vegetarisch

3 leckere Fischsorten und Zubereitungsideen für die Gastronomie

Fisch ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch sehr vielfältig in der Zubereitung. Diese 3 leckeren Fischsorten lassen sich ganz besonders köstlich zubereiten: Ideen für die Gastronomie.

Fisch Food Trends Rezepte Ernährung Gastronomie

Vincent Töpsch, Café Blattgold, Kiel: „Wir sparen mit DISH Order im Monat mehrere hundert Euro ein“

Um das Außer-Haus-Geschäft der Restaurants anzukurbeln, hat METRO mit DISH die Lieferplattform DISH Order auf den Markt gebracht. Für nur 49 Euro erhalten die Betriebe eine an die Websseite angebundene Bestellseite. Vincent Töpsch vom Café Blattgold in Kiel berichtet über seine Erfahrungen mit dem Tool.

Blattgold Businessplan Gastronomie Restaurant Kosten

Corona-Trend Wohnmobil-Dinner: So empfangen Restaurants Gäste auch im Lockdown

Wetterfeste Schankvorgärten, umfunktionierte Gewächshäuser, dekorierte Pop-up-Zelte und viele weitere Ideen haben sich Gastronomen seit dem Corona-Beginn einfallen lassen, um Gäste weiterhin begrüßen zu können. Und auch jetzt, im zweiten Lockdown, gibt es eine Möglichkeit – mit dem Anbieten eines Wohnmobil-Dinners. Wir erklären, wie es funktioniert und was dabei zu beachten ist.

Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Restaurant Kochen

5 Ideen für die Inszenierung von Tee in der Gastronomie

Sie wollen Ihren Tee gekonnt in Szene setzen? Wir zeigen Ihnen wie es geht! Wie Sie Tee-Liebhabern nicht nur einen geschmacklichen, sondern auch einen optischen Genuss bescheren, erfahren Sie hier.

How To Drinks Gastronomie Tee Tipps

Alternative Ernährungsformen: Umsatzpotenzial für Gastronomie

Als Gastronom im Trend "alternative Ernährungsformen" den Überblick zu behalten, kann eine große Herausforderung sein. Doch wenn man die Speisekarte entsprechend gestaltet, kann man eine größere Zielgruppe erreichen und bei Gästen punkten. 4 Tipps und Thesen zu alternativen Ernährungsformen erfahren Sie hier.

Ernährung Gastronomie Lebensmittel Tipps vegan vegetarisch

Saftkuren verkaufen: So macht die Gastronomie mit dem Detox-Trend Umsatz

Besonders zum Jahresbeginn liegen Saftkuren aufgrund ihrer nachgesagten Entschlackungswirkung im Trend. Eine Erweiterung des Außer-Haus-Verkaufs ist somit für Gastronomen eine attraktive Möglichkeit. Wie Saftkuren funktionieren und wie daraus ein gutes Geschäft werden kann, erfahren Sie hier.

Ernährung Food Trends Gastronomie Obst