Den Tisch richtig eindecken: Diese Dinge sollte man dabei beachten.

Tisch eindecken in der Gastronomie: So wird’s richtig gemacht

Zu einem gelungenen Essen gehört auch ein nettes Ambiente und liebevolles Anrichten. Auch wenn die leckeren Speisen die Hauptrolle spielen, ein korrekt eingedeckter Tisch sollte zum Basiswissen eines jeden Gastronomen gehören. Das Auge der Gäste isst bekanntlich mit. Die richtige Anordnung der Teller, Gläser und des Bestecks mag kompliziert erscheinen, ist aber im Grunde nicht sonderlich schwer. Wir geben Tipps und erklären die Grundregeln des Tisch Eindeckens in der Gastronomie Schritt für Schritt.

Den Tisch richtig einzudecken gehört in der Gastronomie zum A und O.

Die Basics zum Gastraum

Der Tisch, den es einzudecken gilt, sollte zunächst einmal allen Gästen ausreichend Platz bieten und mit einem sauberen Tischtuch versehen sein. Auch die Raumtemperatur und Lichtverhältnisse tragen einen wichtigen Teil zur Wohlfühl-Atmosphäre bei. Das verwendete Geschirr, die Gläser und das Besteck sollten von guter Qualität und ansprechender Optik sein, denn sie sind die Hauptelemente beim Tisch eindecken. Benötigt werden:

 

  • Platzteller
  • Teller für Vorspeise, Hauptspeise und Dessert
  • Brotteller
  • Besteck für Vorspeise, Hauptspeise und Dessert
  • Wassergläser
  • Weißwein- und Rotweingläser
  • Servietten
  • Deko wie Blumen oder Kerzen

 

Wie bei anderen Arbeiten auch, ist die Hygiene beim Tisch eindecken sehr wichtig. Das Geschirr und Besteck sollte bestenfalls nicht mit bloßen Händen angefasst werden. Vor allem nicht die Flächen, die der Gast zum Mund führt. Am besten wird immer mit Handschuhen eingedeckt.

Auch die passende Dekoration darf auf keinem Tisch fehlen.

Die Anordnung auf dem Gasttisch

Wie genau eingedeckt werden muss, ist abhängig von der Mahlzeit-Art –Frühstück, Lunch, Dinner –, der Anzahl der Gänge sowie der Servierart, wie zum Beispiel à la Carte oder Buffet. Eingedeckt wird üblicherweise im Uhrzeigersinn.

Mittelpunkt des Tisches: der Teller

Der Teller ist der Mittelpunkt des Gedecks und dient als Orientierungshilfe beim Tisch eindecken. Je nach Anlass wird mit einem Platzteller eingedeckt, auf dem die Teller mit dem jeweiligen Gang platziert werden. Gibt es einen Brotteller, findet dieser links neben dem Gedeck Platz.

Anordnung des Besteck – Eine Kunst für sich

Das Besteck wird von außen nach innen verwendet. Beim Tisch eindecken in der Gastronomie wird aber in der Regel von innen nach außen gearbeitet. Die Gabeln liegen links des Tellers, während Messer und Löffel und gegebenenfalls weiteres Besteck rechts platziert werden. Die Enden des Bestecks sollten in einer Linie liegen und einen bis zwei Zentimeter Abstand zur Tischkante haben. Die Schneide der Messer sind immer nach links gerichtet. Das Dessert-Besteck liegt waagerecht oberhalb des Tellers. Die Dessert-Gabel wird dabei unterhalb des Dessert-Löffels positioniert, mit dem Griff auf der linken Seite, während der Dessert-Löffel andersherum mit Griff nach rechts platziert wird. Das Messer für Butter und andere Aufstriche befindet sich auf dem Brotteller und liegt parallel zum übrigen Besteck. Auf der rechten Seite dürfen maximal vier Besteckteile liegen, auf der linken Seite maximal drei Besteckteile.

Vom Besteck bis zum Geschirr muss der Tisch in der Gastronomie richtig eingedeckt werden.

Die Gläser der Gäste

Zuletzt werden die Gläser eingedeckt. Bei den Gläsern wird mit dem sogenannten Richtglas begonnen, bei dem es sich meistens um das Rotweinglas handelt. Dieses wird oberhalb des Messers für den Hauptgang positioniert. Unterhalb davon befindet sich im 45° Winkel rechts versetzt das Weißweinglas und darunter wieder im 45° Winkel rechts versetzt das Wasserglas. Weitere Gläser für Sekt, Champagner oder Dessertwein werden nach Bedarf links oberhalb des Rotweinglases positioniert. Maximal vier Gläser kommen pro Person auf den Tisch.

An alles gedacht? Der prüfende Blick der Servicekraft

Zum Schluss sollte der gedeckte Tisch von der Servicekraft nochmals überprüft und gegebenenfalls unregelmäßige Abstände korrigiert werden. Servietten werden entweder auf dem Teller platziert oder finden neben der linken Besteckreihe Platz. Die Tischdekoration wie Blumen oder Kerzen sollte nicht zu üppig ausfallen. Die Sicht darf durch die Deko nicht behindert und das Servieren nicht erschwert werden.

Die richtige Internetpräsenz für Ihr Lokal

Kostenlos & schnell erstellt - erfahren Sie hier, wie einfach Sie Ihr Restaurant ins Netz bringen können.

Jetzt informieren


Zutaten eines Weihanchtsmenüs

Ein Fest für alle Sinne: So wird das Weihnachtsmenü ein Genuss

Mit diesen Ideen wird das Weihnachtsmenü unvergesslich und ein voller Erfolg bei Ihren Gästen.

Weihnachten Tipps Weihnachtszeit Weihnachtsmenü Gans Kochen Rezepte Menü
Ditkoch-266x234-Teaser

Diätkoch

Um zum Diätkoch in der Gastronomie zu werden, ist eine zusätzliche Ausbildung nach der Grundausbildung zum Koch nötig. Infos zu den Tätigkeiten, gibt es hier.

Bowl Ernährung Fisch Fleisch Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Geflügel Gemüse Hähnchen Lebensmittel ökologisch Superfood Tipps Vitamine
Essbares Gold: Ein glänzendes Highlight.

Essbares Gold: Gastronomie im Goldrausch

Der goldgierige König Midas wäre vermutlich höchsterfreut über den aktuellen Trend der Gastronomie. Essbares Gold! Und das in allen möglichen Formen und Variationen.

Dekoration Delikatesse Food Trends
Halm-

HALM

HALM ist ein in Deutschland erzeugter Mehrweg-Glastrinkhalm für den Einsatz in der Gastronomie und zuhause.

Aperitif Cocktails Drinks Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie
crema-de-cafe

Crema de Café

Crema de Café ist ein Brotaufstrich zum Frühstück, der die wunderbaren Aromen von Kaffee und Schokolade verbindet.

Brot Brunch Backwaren Barista Café Cappuccino Ernährung Espresso Food Trends Frühstück Gastronomie Kaffee Lebensmittel Selbstständigkeit

O‘ zapft is! Das Oktoberfest als lukratives Zusatzgeschäft für die Gastronomie

Deftiges Essen, gutes Bier und viel Gaudi. Tipps, damit ihr Oktoberfest ein voller Erfolg wird.

How To Wareneinsatz Gastronomie
blog-bluetenrein-teaser-266x234

Blütenrein

Blütenrein baut Basilikum an und entwickelt daraus neue Produkte. 2016 stellte Blütenrein seinen Basilikumblütensirup vor, der mittlerweile in ganz Deutschland erhältlich ist. Erfahren Sie hier mehr zu Unternehmen und Produkt.

Food Trends Gastronomie Interview
Wir arbeiten nicht für METRO

Wir arbeiten nicht für METRO - Wir arbeiten für Christa

Christa Eickenscheidt führt das Restaurant Wetterkamp nun in vierter Generation. Christa war erst 25 Jahre alt, als sie das Familienunternehmen von ihren Eltern übernahm. Heute führt sie die Geschäfte und hat allen Grund, stolz auf sich zu sein.

Selbstständigkeit Restaurant
Das Tranchieren bei Tisch erlebt eine neue Blüte.

Das gute Leben - fein tranchiert

Die Zubereitung der Speisen rückt in der Spitzengastronomie zunehmend in den Fokus - so wird das Tranchieren bei Tisch zur wiederbelebten Praxis.

Delikatesse Food Trends Gastronomie Gastrokonzepte Restaurant Service Sternegastronomie
Weiterbildungen in der Gastronomie

Typische Berufe und Weiterbildungen in der Gastronomie

Wer in der Gastronomie Karriere machen möchte, ist flexibel. Es gibt zahlreiche Berufe und Weiterbildungen, die den Einstieg und Wechsel sehr interessant gestalten.

Gastronomie Mitarbeiter Personalplanung Selbstständigkeit Systemgastronomie