In der modernen Gastronomie dürfen vegane Alternativen auf der Speisekarten nicht fehlen.

Vegane Proteinquellen – die Alternativen zu Fisch und Fleisch

Sprach man noch vor wenigen Jahren unter Gesundheitsbewussten vor allem über Kohlenhydrate beziehungsweise eher dem Verzicht in Form von Low-Carb-Diäten, sind Proteine das neue Schlagwort der Stunde. Neben den Kohlenhydraten sind Proteine bzw. Eiweiße, wie man sie auch nennt, ein bedeutsamer Ernährungsbaustein.

Ihre Relevanz wird vor allem in zwei Zusammenhängen diskutiert: Sportler wissen um die Bedeutung von Proteinen für den Muskelaufbau. Auf der anderen Seite fällt in der veganen und vegetarischen Ernährung  die Aufnahme von tierischen Proteinen weg. Man könnte meinen, vegan lebende Sportler müssten deshalb per se an einem Proteinmangel leiden, doch vegane Proteinquellen gibt es reichlich. Wie viele solcher Lebensmittel sollte täglich zu sich nehmen und können sie Fleisch und Fisch in der Ernährung wirklich ersetzen?

Hafer- und Sojamilch als vegane Proteinquellen.

Wer sich fragt, warum Proteine überhaupt ein so wichtiger Baustein der menschlichen Ernährung sind, findet recht schnell eine einleuchtende Antwort. Proteine, manchmal auch nur Eiweiße genannt, sind für alle Organfunktionen essentiell. Außerdem sind Proteine für die Wundheilung und allgemein die Zellerneuerung von Bedeutung. Bei Menschen ist der Proteinbedarf besonders im Säuglingsalter sehr hoch, doch auch Erwachsene benötigen täglich ausreichend Eiweiß. Der Bedarf richtet sich zum einen nach dem Körpergewicht und zum anderen auch nach der körperlichen Aktivität.

Natürliches Protein muss nicht immer vom Tier stammen

In Bezug auf die Ernährung unterscheidet man zwischen tierischem und nicht-tierischem Protein. Tierisches Protein wie es etwa in Rind, Geflügel oder Fisch enthalten ist, galt lange Zeit als das Non-plus-Ultra für die Ernährung. Zwar ist tierisches Protein in seiner Struktur dem Körperprotein am ähnlichsten und somit für den Körper gut zu verwerten, doch auch pflanzliche Proteine können sehr hochwertig sein. Bei der Bestimmung des Wertes kommt das Hühnerei am besten weg und schlägt somit sogar Fleisch und Fisch.
Für Veganer fallen nicht nur Fleisch- und Fischprodukte weg, sondern auch andere proteinhaltige Lebensmittel wie etwa Käse, Joghurt, Quark oder eben Ei. Doch ist das kein Grund zur Sorge – die Natur hält zahlreiche vegane Proteinquellen bereit wie zum Beispiel:

  • Nüsse
  • Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen und Erbsen
  • Chiasamen
  • Hafer
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Amaranth
  • Hanf
  • Quinoa

Chiasamen sind innovative vegane Proteinquellen.

Veganes in der Gastronomie – viele Alternativen für die Speisekarte

Der Trend zur veganen Ernährung wirkt sich längst nicht nur auf die Lebensmittelindustrie aus, die seit Jahren bemüht ist, neue Produkte ohne tierische Bestandteile anzubieten, sondern stellt auch Gastronomen vor neue Herausforderungen. Meist reicht es nicht mehr aus nur ein vegetarisches Gericht auf die Karte zu setzen und zu hoffen, so Vegetarier nicht zu verschrecken.

Hülsenfrüchte und Getreide sind hervorragende vegane Proteinquellen.

Zu einem modernen Gastronomiekonzept  gehört es längst, auch vegane Speisen zur eigenen Rubrik der Speisekarte zu machen. Je nach Ausrichtung der Gastronomie haben einige Landesküchen bereits vegetarische oder vegane Gerichte zu bieten. Insbesondere in der asiatischen Küche lassen sich viele Optionen ohne Fleisch und Fisch kochen, aber auch bei Burgern oder mediterranen Gerichten können vegane Alternativen gefunden werden. Burgerpatties aus Hülsenfrüchten oder auf Sojabasis beispielsweise sind gleichzeitig auch hervorragende vegane Proteinquellen, die gesundheitsbewusste Gäste begeistern. Als Gastronom kann man so nicht nur Vegetarier und Veganer zufriedenstellen, denn viele Menschen nehmen sich heute vor, weniger Fleisch zu essen und greifen gerne auf fleischlose Alternativen zurück.



Corona-Trend Wohnmobil-Dinner: So empfangen Restaurants Gäste auch im Lockdown

Wetterfeste Schankvorgärten, umfunktionierte Gewächshäuser, dekorierte Pop-up-Zelte und viele weitere Ideen haben sich Gastronomen seit dem Corona-Beginn einfallen lassen, um Gäste weiterhin begrüßen zu können. Und auch jetzt, im zweiten Lockdown, gibt es eine Möglichkeit – mit dem Anbieten eines Wohnmobil-Dinners. Wir erklären, wie es funktioniert und was dabei zu beachten ist.

Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Restaurant Kochen

5 Tipps für ein genussvolles Digital-Event

Dezentrale Weihnachtsfeier im Home Office oder langes Kickoff-Meeting zum Jahresbeginn, Online-Incentive fürs Teambuilding oder Vertriebstagung – viele Anlässe, die sonst in kleinen oder großen Gruppen vor Ort stattfinden, benötigen zurzeit eine digitale Alternative. Ein ganz wichtiger Bestandteil dabei ist und bleibt aber anlog: das Essen! Wie lassen sich Speisen und Getränke perfekt ins Online-Event integrieren? Hier sind unsere Ideen.

Dezember Drinks Gastronomie Mitarbeiter Weihnachtszeit

4 Lösungen gegen Plastikmüll im Außer-Haus-Verkauf

Der Außer-Haus Verkauf ist für viele Restaurants ein wichtiges Zusatzgeschäft - seit Corona mehr denn je.Doch dabei entsteht viel Plastikmüll. Unsere 4 Lösungen gegen Takeaway-Müll im Außer-Haus-Verkauf erfahren Sie hier.

Gastronomie Tipps

Restaurantschließung wegen Corona verhindern – aber wie? 7 Tipps und Hilfen

Viele Gastronomen haben aufgrund der Corona-Krise mit wirtschaftlichen Problemen und Engpässen zu kämpfen. Vielleicht steht bereits die Schließung des eigenen Restaurants zur Debatte. Wir haben hier 7 Tipps und Hilfestellungen für Sie, um diesem Szenario entgegenzuwirken.

How To Finanzen Gastronomie Tipps Restaurant

Zweiter Corona-Lockdown: 5 Dinge, die Gastronomen jetzt tun können

Erneut ist im ganzen Land die gesamte Gastronomie wegen Corona geschlossen worden. Nun gilt es umso mehr, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Was können Gastronomen jetzt tun? Wie können sie die Zeit der Schließung nutzen? Unsere 5 Tipps.

Gastronomie Tipps

Der neue Kaffeetrend aus Korea: Dalgona Kaffee

Ein spannender, leckerer Kaffeetrend kommt jetzt aus Südkorea zu uns: Dalgona Kaffee. Was verbirgt sich hinter dem neuen Social-Media-Hype – und wie wird Dalgona Kaffee zubereitet? Hier gibt’s alle Infos!

How To Café Cappuccino Gastronomie Kaffee

Das pflanzenbasierte Hackfleisch: Beyond Mince

Kennen Sie Beyond Mine? Es ist eine fleischlose Alternative zu Hackfleisch. Wie Sie Ihre vegetarischen und veganen Gäste mit dem innovativen Produkt überzeugen können erfahren Sie hier.

How To Gastronomie Nachhaltigkeit ökologisch Rezepte

Die Spirituose mit Trendpotential: Rum – vielfältig und bestens zu mixen

Die Zeiten in denen Rum nur mit Cola als Cuba Libre serviert wurde sind vorbei: Die facettenreiche Spirituose ist ein Pur-Genuss und perfekte Basis für Cocktails und Longdrinks. Ideal für viele gastronomische Konzepte und Anlässe.

Cocktails Gastronomie Spirituosen Restaurant Trendgetränk

Nicht nur pur ein Genuss: Whisk(e)y – perfekt für Cocktails und Longdrinks

Die geschmackliche Vielfalt von Whisky ist schier unendlich und bietet viele Möglichkeiten, Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern. Und das nicht nur pur: Auch „in the mix“ im Cocktail und Longdrink weiß der Whisky immer mehr Gäste zu überzeugen!

Gastronomie Restaurant Spirituosen Trendgetränk Cocktails