Gurkenscheiben bringen Frische ins Wasser.

5 Ideen für Wasser mit Geschmack in der Gastronomie

Für mehr Abwechslung im Glas – und das mit wenig Zucker und wenig Kalorien:
5 Ideen für Wasser mit Geschmack zum Selbermachen.

1. Der Klassiker: Infused Water mit Zitrusfrüchten oder Gurke



Den Klassiker, den man in vielen Cafés und Restaurants sieht, stellt ein „infused water“ mit Zitrusfrüchten oder Gurke dar: Eine Karaffe wird mit einigen Zitronen-, Limetten- oder Gurkenscheiben und Wasser gefüllt. Eine schöne Alternative, die entweder mit auf den Tisch gestellt, zum Beispiel zum bestellten Kaffee, oder zur Gratis-Erfrischung in Selbstbedienungskonzepten bereit steht. Der Aufwand und der Wareneinsatz halten sich stark in Grenzen – besonders dann, wenn Reste aus der Küche wie Abschnitte von Gurken und Zitrusfrüchten verarbeitet werden. Tipp: Auch mal Infusionen mit Fenchel oder Sellerie testen!  

2. Die würzige Wasser-Alternative: Minze, Basilikum und Co.



Mindestens so lecker und erfrischend wie Zitrusfrüchte oder Gurke ist „infused water“ mit beispielsweise frischer Minze, Basilikumblättern oder anderen Kräutern wie Rosmarin oder Salbei. Auch sie werden einfach in die Karaffe gegeben – am besten in längeren Zweigen und Stücken, damit keine Einzelteile ins Gästeglas rutschen. Karaffen mit Siebeinsatz sind hier besonders gut geeignet, weil sie genau dieses Hineinrutschen verhindern. Tipp: Kräuter leicht „anklatschen“, zum Beispiel in der offenen Handfläche, bevor sie in die Karaffe gegeben werden – dann entfalten sie ihre Aromen optimal.

3. Pikantes Extra: Wasser mit Ingwergeschmack


Ein weiteres leckeres und einfaches Aroma-Wasser lässt sich mit Ingwer herstellen: Ingwer in dünne Scheiben schneiden (optional vorher schälen), in eine Karaffe geben und mit heißem Wasser übergießen, danach ziehen und abkühlen lassen. Tipp: Den Ingwer vorher leicht anquetschen bzw. mit Mörser und Stößel bearbeiten, dann löst sich das Ingweraroma noch besser und intensiver heraus. Auch hier ist eine Karaffe mit Siebeinsatz vorteilhaft. Ingwer und ein Schuss Zitrone sind ein toller, erfrischender Mix. Und wo wir schon bei der Verwendung von heißer Flüssigkeit für selbstgemachtes Wasser mit Geschmack sind – siehe nächster Punkt.

Wasser mit Ingwer

4. Wie Eistee, nur nicht so süß: kalte Tees


Früchte, Kräuter und Gewürze, aufgebrüht mit heißem Wasser – das ist im Prinzip ein Tee. Dann wieder abgekühlt, wird es kalter Tee. Aber eben kein Eistee, denn der wird mit Zucker, Honig, Agavendicksaft oder anderen Dingen gesüßt. Will man beim gesunden Wasser mit Geschmack bleiben, sollte man auf zusätzliche Süßung verzichten und auch auf der Karte darauf hinweisen. Kalte Tees lassen sich recht einfach selbst herstellen, indem Kräuter, Früchte und Co. zunächst getrocknet werden. Kräuter werden dazu einfach für rund 72 Stunden in einen trockenen Raum gehängt oder gelegt, schnell geht es in einer Mikrowelle. Früchte lassen sich am besten im Dörrautomaten trocknen. Tipp: Man sollte es nicht einfach „kalter Tee“ nennen, sondern ein bisschen kreativ bei der Namensgebung sein.

5. Prickelnd: Wasser mit Kohlensäure und Geschmack



Auch wenn der Trend in Deutschland immer mehr zu stillem Wasser geht – prickelndes Wasser ist immer noch sehr beliebt. Dementsprechend ist es auch eine Überlegung wert, „infused water“ mit Kohlensäure anzubieten. Entweder verwendet man klassisches Mineralwasser und verfeinert es im Glas mit Früchten, Kräutern und Co., oder man schickt das Wasser durch einen Sprudler und gibt dann die Zutaten hinzu. Danach sollte man das Wasser eine Weile ziehen lassen, mindestens 30 Minuten, damit die Aromen sich entfalten können – am besten in einem geschlossenen Behältnis, sonst macht sich die Kohlensäure davon. Wichtig ist: Das Wasser darf dann nur als Tafelwasser, nicht als Mineralwasser, angeboten werden. Wasser mit Kohlensäure passt natürlich auch gut zu Weißwein – Stichwort Weinschorle – und übrigens auch zu Gin als „Gin Soda“ statt mit Tonic Water.

Wass mit Geschmack

Wasser mit Geschmack – Verkaufsprodukt oder Serviceleistung?



Sollten Gastronomen Wasser – auch solches mit Geschmack – kostenlos anbieten oder nicht? Es kommt ganz auf das individuelle Konzept an und der Gastgeber entscheidet. Einige reichen es als Serviceleistung den Gästen – etwa zum Kaffee oder zum Wein – dazu. Andere verkaufen es als eigenständiges Produkt. Dann ist vorteilhaft, das Produkt attraktiv in der Karte zu bewerben, zum Beispiel so: „Unser Tafelwasser mit leckerem Extra: Holunderblüte, Ingwer-Minze oder Grapefruit-Limette. Erfrischend und fast ohne Kalorien!“ oder „Probieren Sie unser Tropic Water: Sprudelwasser mit Passionsfrucht-Sirup und frischen Früchten!“






Granola selber machen: die hippe Alternative zum Müsli!

In vielen Cafés, Restaurants und in Hotel-Frühstücksräumen hat Granola bereits seinen Einzug gehalten. Doch was unterscheidet Granola vom klassischen Müsli und wie stellt man es her? Das erfahren Sie hier.

Food Trends Frühstück Gastronomie Getreide Honig Rezepte

Die Spirituose mit Trendpotential: Rum – vielfältig und bestens zu mixen

Die Zeiten in denen Rum nur mit Cola als Cuba Libre serviert wurde sind vorbei: Die facettenreiche Spirituose ist ein Pur-Genuss und perfekte Basis für Cocktails und Longdrinks. Ideal für viele gastronomische Konzepte und Anlässe.

Cocktails Gastronomie Spirituosen Restaurant Trendgetränk

Nicht nur pur ein Genuss: Whisk(e)y – perfekt für Cocktails und Longdrinks

Die geschmackliche Vielfalt von Whisky ist schier unendlich und bietet viele Möglichkeiten, Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern. Und das nicht nur pur: Auch „in the mix“ im Cocktail und Longdrink weiß der Whisky immer mehr Gäste zu überzeugen!

Gastronomie Restaurant Spirituosen Trendgetränk Cocktails

Hype-Produkt Beyond Meat: Umsatzpotential für die Gastronomie?

Pflanzen-basierte Burger und Hot Dogs auf Ihrer Speisekarte? Erfahren Sie hier alles über die Trend-Produkte von Beyond Meat und wie Sie mit ihnen Ihren Umatz steigern können.

Food Trends Gastronomie ökologisch vegan vegetarisch

CBD: Getränke und Speisen mit dem Hanfwirkstoff

Kennen Sie schon den CBD-Trend? Der Hanfwirkstoff Cannabidiol gilt als neues Wundermittel und kann in Speisen und Getränken verarbeitet werden. Wie CBD in der Gastronomie eingesetzt werden kann erfahren Sie hier.

Ernährung Food Trends Gastronomie Lebensmittel Restaurant

Cocktails ohne Alkohol: 4 Ideen für alkoholfreie Sommer-Drinks

An Sommertagen sind frische Cocktails ein purer Genuss. Doch oft enthalten Sie sehr viel Alkohol. Daher haben wir für Sie 4 Rezepte für Cocktail-Klassiker, ganz ohne Prozente! Perfekt für Gäste, die auf Alkohol verzichten wollen.

Cocktails Drinks Gastronomie Trendgetränk Rezepte

Genuss mit Null Prozent

Immer mehr Menschen wollen weniger oder gar keinen Alkohol trinken und trotzdem mit Familie und Freunden schöne Sommernächte in Bars und Restaurants genießen. Alkoholfreie Cocktails stehen daher hoch im Kurs. So finden sie spielend leicht ihren Platz auf Ihrer Getränkekarte.

Aperitif Drinks Gin Spirituosen Trendgetränk

Pet Nat: der Trend-Schaumwein für neue Impulse!

Pétillant Naturel ist einer der Wein Trends 2020. Was den natürlich-prickelnden Wein so besonders macht erfahren Sie hier.

Drinks Trendgetränk Wein

Der feine Unterschied zwischen Longdrinks und Highballs

Sind Highballs dasselbe wie Longdrinks? Wir erklären die wichtigen Unterschiede und welche Vorteile diese Drinks für Gastronomen bieten.

Aperitif Cocktails Gin Trendgetränk

In 5 Schritten zu klimafreundlichen Speisen

Wie kann die Gastronomie klimafreundlicher werden? Wir haben fünf Tipps für nachhaltige Menues zusammengestellt, die sich leicht umsetzen lassen.

Wareneinsatz Food Trends Gastronomie Lebensmittel Nachhaltigkeit ökologisch Restaurant