METRO Preis für nachhaltige gastronomie 2022

Gute Lebensmittel, Können, Liebe und Nachhaltigkeit als essenzielle Zutat: Wir suchen Menschen, die mit ihren Ideen und ihrer Leidenschaft eine Inspiration sind für andere unabhängige Gastro-Unternehmerinnen und Unternehmer. 

Preis für nachhaltige Gastronomie

Nachhaltige Gastronomie

Nachhaltigkeit in der Gastronomie ist mehr als ein Megatrend, sie ist eine essenzielle Zutat. Nachhaltige Gastro-Konzepte unterstützen dabei, unsere Welt in der jetzigen Vielfalt zu erhalten. Aber auch für Gäste rückt ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Menschen immer mehr in den Fokus. Damit kann gelebte Nachhaltigkeit auch über den wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebes entscheiden und ist gefragter als je zuvor.

Mit dem METRO Preis für nachhaltige Gastronomie wollen wir bereits erfolgreiche nachhaltige Konzepte in der Gastronomie würdigen. Wir wollen den Gastronomen im Land eine Bühne bieten, um zeigen zu können, dass Nachhaltigkeit schon lange keine Worthülse mehr ist, sondern die Würze in der Suppe.

Jede Maßnahme, die Sie als Gastro-Unternehmerin und Gastro-Unternehmer ergreifen, leistet einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Gesellschaft und einen nachhaltigen Planeten. Und keine Maßnahme ist zu klein. Wir suchen keine Perfektion, sondern passionierte Menschen, die einfach anfangen. Gehören Sie dazu? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

So läuft die Bewerbung ab

Ausgeschrieben wird der Preis vom 1. März bis zum 18. Juni 2022. Nach Bewerbungsschluss erhält die mehrköpfige Jury aus Expertinnen und Experten eine Vorauswahl aus allen Bewerbungen und wählt daraus die drei Kandidierenden aus, die in das Finale einziehen.

Das Finale findet online statt. Jede Bewerberin und jeder Bewerber, der ins Finale einzieht, hat die Möglichkeit, ihr/ sein Konzept in einem Video vorzustellen. In einem öffentlichen Online-Voting auf der METRO Website können alle Interessierten für den von ihnen favorisierten Gastro-Betrieb abstimmen. Der/ die Kandidierende mit dem meisten Online-Votings gewinnt.

Die Verkündung des ersten Platzes und die Übergabe der Preise erfolgen im Rahmen einer Preisverleihung.

Für die Teilnahme muss lediglich das Bewerbungsformular ausgefüllt werden. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die gastronomische Einrichtung in Deutschland liegt und aktiv betrieben wird.

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

So viel Einsatz wird belohnt

Die Hauptgewinne beim METRO Preis für nachhaltige Gastronomie sind:

• Platz 1: Ladestation für Elektrofahrzeug (Wallbox)* inklusive Installation** sowie ein METRO Einkaufsguthaben in Höhe von 1.000 Euro***

• Platz 2: Eine 360-Grad-Gastronomieberatung durch einen METRO Gastro-Consultant sowie ein METRO Einkaufsguthaben in Höhe von 1.000 Euro***

• Platz 3: Preis: Ein METRO Einkaufsguthaben in Höhe von 1.000 Euro***

Bewertungskriterien

Die Bewerbungen werden nach folgenden Kriterien bewertet:

• Verantwortungsbewusstes Einkaufen für Food und Non Food

• Abfallmanagement

• Energie, Wasser und Ressourcen

• Information von Kundinnen und Kunden über die nachhaltigen Elemente des Gastro-Konzeptes

• Einbindung von Mitarbeitenden in die nachhaltigen Elemente des Gastro-Konzeptes

• E-Mobilität

Aus allen Bewerbungen wird nach Punktevergabe eine Vorauswahl getroffen: Die zehn Bewerbungen mit den meisten Punkten kommen in die Jury-Runde. Bewerbungen mit außergewöhnlichem und sehr überzeugendem Konzept können auch bei nicht ausreichender Punktezahl zusätzlich zu den zehn ausgewählten Bewerbungen in die Jury-Runde gelangen. In der Jury-Runde haben alle Jury-Mitglieder eine Stimme. Gibt es Unstimmigkeiten über eine/-n Kandidierenden entscheidet die Mehrheit. Die drei, die die Jury mit ihrem Konzept überzeugen konnten, ziehen in die finale Runde ein. Diese drei Finalistinnen und Finalisten stehen dann öffentlich auf der METRO Website zur Abstimmung. Die Platzvergabe 1 bis 3 erfolgt nach Anzahl der erhaltenen Online-Stimmen.

METRO Preis für nachhaltige Gastronomie 2021

2021 lobte METRO zudem einen Sonderpreis aus: den „Sonderpreis für Newcomer in der nachhaltigen Gastronomie“. Dieser ging an BÄM FOOD und Inhaber Alexander Nikolay. Der Imbiss mit angegliedertem Feinkostenladen in Siegen zeigt: nachhaltig geht auch im Schnellrestaurant. Alexander Nikolay überzeugte die Jury mit seinem erst dieses Jahr im Mai eröffneten Gastro-Betrieb – er zeigt ein unkonventionelles nachhaltiges Gastrokonzept und beweist Mut mit der Eröffnung in Corona-Zeiten. Hierfür erhielt er eine besondere Auszeichnung.

Platz 1: Restaurant erasmus

Andrea und Marcello Gallotti 

Zum Kurzportrait

Platz 2: Umwelt-Bildungszentrum Berlin

Petra Zafisambondaoky und Lena König 

Zum Kurzportrait

Platz 3: Hotel Hohenhaus, Herleshausen

Peter Niemann

Zum Kurzportrait

 

Das waren die Finalisten 2020

Bunte Burger

1. Platz: Bunte Burger

Ulrich Glemnitz und Dr. Mario Binder begleitet das Bewusstsein für biologische, nachhaltige und pflanzliche Lebensmittel schon ein ganzes Leben lang, sie sind nämlich beide neben dem Biobauernhof ihrer Oma aufgewachsen. 2014 entschieden sich die beiden Diplom-Kaufmänner, etwas komplett Neues zu wagen und starteten Bunte Burger. Das Ziel ihres veganen Burger-Konzepts: Bewusster leben, etwas bewirken, und die Erde für künftige Generationen erhalten.
Floris Catering

2. Platz: FLORIS Catering

Vor über zehn Jahren begann das Cateringunternehmen FLORIS Catering mit der Kompensation des eigenen CO2-Fußabdrucks: „Wir wollten unseren Kindern zu Liebe Verantwortung für die Welt, die wir ihnen eines Tages hinterlassen, übernehmen und zum Vorbild für die Branche werden“. Früher häufig belächelt, ging der Familienbetrieb unbeirrt den eigenen Weg weiter. Heute gilt FLORIS als Vorreiter im Green Catering und in Berlin als gefragte Adresse für nachhaltige Veranstaltungen.
MAN Energy Solutions

3. Platz: MAN Energy Solutions

Vor rund 12 Jahren setzte sich das Mitarbeiterrestaurant der MAN Energy Solutions einen achtsameren Umgang mit Lebensmitteln zum Ziel. Kein leichtes Vorhaben in einer Betriebsgastronomie – zu einer Zeit, in der an Fridays for Future noch nicht zu denken war. Mittlerweile sind im Rahmen des Projektes „Foodversity“ nicht nur Maßnahmen zur Lebensmittelrettung, sondern auch ein eigener Kräutergarten sowie zahlreiche weitere kreative Lösungen entstanden, die Nachhaltigkeit ganzheitlich und entlang der gesamten Lieferkette denken.

Das waren die finalisten 2019

DingsDums Dumpling

1. Platz: DingsDums Dumpling

„Das junge Gastro-Team aus Berlin hat uns mit einem komplett stimmigen Konzept überzeugt – von der Produktauswahl über das Abfallmanagement bis hin zur Einbindung der Mitarbeiter vor Ort. Hier ist von Anfang an klar geworden, dass das Gründerteam angetreten ist, um nachhaltig etwas in der Gastronomie zu verändern.“
Fischküche Reck

2. Platz: Gasthaus Fischküche Reck

„Das Fränkische Soulfood hat für einige Diskussion gesorgt, doch die Kenner der fränkischen Küche in der Jury haben letztlich passioniert dargelegt, warum regionale und saisonale Küche in Franken alle Kriterien von wahrem Soulfood erfüllt. Und Seele steckt auch in dem Konzept des Gasthauses Fischküche Reck: Inhabergeführt, regional tief verwurzelt und mit viel Herzblut hat uns dieses Konzept überzeugt.“
Allianz

3. Platz: Allianz

„Die Herausforderung in der täglichen Gemeinschaftsversorgung von vielen hundert Menschen aus ganz verschiedenen Kulturkreisen sind ganz andere. Überzeugt hat uns hier vor allem wie lang, teilweise über 10 Jahre, und konsequent das Team der Betriebsgastronomie schon einen nachhaltigen Weg verfolgt – von der Einbindung regionaler Lieferanten bis zum Porzellanbecher, den es schon seit 10 Jahren gibt und der über die Jahre hunderttausende To-Go-Becher überflüssig gemacht hat.“

*Eon VBox pro mit Kabel oder ein vergleichbares Modell

**Wallbox mit Installation kann für den Gastro-Betrieb oder privat genutzt werden, die Installation erfolgt über ein beauftragtes Fachunternehmen

***Brutto-Einkaufsguthaben. Zur Einlösung des Einkaufsguthabens muss ein METRO Kundenkonto bereits vorhanden sein oder angelegt werden

nachhaltigkeit
gemeinsam nachhaltig handeln
Nachhaltigkeit ist bei METRO Deutschland einbedeutender Teil unseres unternehmerischen Handelns.
Mehr erfahren
Nachhaltigkeit