METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Energie und Ressourcen

Frischfisch_Nachhaltigkeit_Headerbanner_940x200_1

Klimaziele

Mit den unten beschriebenen Maßnahmen leisten wir auch unseren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele als Vertriebslinie der METRO AG.

Das erklärte Ziel der Unternehmensgruppe ist eine Reduktion der Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50% je Quadratmeter Verkaufsfläche. Ausgangsbasis hierfür sind die Emissionen im Jahr 2011.

In CO2-Äquivalenten bedeutet dies konkret eine Reduktion der Emissionen von 284 Kilogramm CO2-Äquivalente pro Jahr in 2011 auf 132 Kilogramm CO2-Äquivalente in 2030. field]
Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-Energie-und-Ressourcen-Klimaziele-460x200

Energy Awareness Program EAP

Aufklärung + Handlungsanleitungen + Ideenmanagement = Energy Awareness Program bei METRO

Mit Blick auf unsere Ziele im Klimaschutz setzen wir neben technischen Innovationen auch auf nachhaltige Veränderungen im Verhalten unserer Mitarbeiter. Sie alle sollen dazu motiviert werden, Energie bewusst und effizient einzusetzen. Dazu hat METRO bereits 2013 das Energy Awareness Program gestartet. Ziel ist es, unseren Energieverbrauch durch verschiedene technische Maßnahmen zu reduzieren – hierzu binden wir auch aktiv unsere Mitarbeiter ein. Unsere Mitarbeiter können über unser internes Vorschlagswesen Ideen zu Energieeinsparungen anmelden. Dadurch wird der bewusste Umgang mit Energie gefördert.

 


Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-Energie-und-Ressourcen-Bild-unter-Headerbanner-940x200

Nachhaltige Immobilien

Der Einsatz erneuerbarer Energien ist uns ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund prüfen wir die Auswahl energieeffizienter Technik für unsere Immobilien mit großer Sorgfalt.

Seit 2011 untersuchen wir mögliche Energiesparmaßnahmen für alle neuen Gebäude und modifizieren bestehende Immobilien für eine nachhaltig grüne Zukunft durch:

  • Verwertung der Abwärme unserer Großmärkte
  • Einsatz von Mikrogasturbinen
  • Einsatz von Solarenergie- und Geothermieanalagen
  • Flächendeckende Erneuerung der Beleuchtungsanlagen unter Einsatz hocheffizienter Leuchtmittel (z.B. LED)
  • Sukzessiver Einbau von Glastüren im Bereich der Kühlräume und Kühlregalen in allen Märkten.

 

Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-Energie-und-Ressourcen-Nachhaltige-Immobilien-460x200
Zudem setzen wir bei unseren Neubauten seit 2015 auf natürliche Kältemittel in unseren Kältemittelanlagen. Bis 2030 werden in ca. 50% aller unserer Märkte die Kälteanlagen in Anlagen mit natürlichem, umweltfreundlichen Kältemitteln ausgetauscht. Damit erfüllen wir die gesetzlichen Forderungen der EU und Deutschlands.

Unser Ziel ist es, die durch Kältemittel verursachten Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50% je Quadratmeter Verkaufsfläche, im Vergleich zu 2011, zu reduzieren. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch METRO, z.B. durch Energieeinsparungen im Kühlbereich.

Mikrogasturbine (Kraftwärmekopplung) für maximale Energieversorgung: In unserem Markt in Schwelm sorgt eine Mikrogasturbine für die zentrale Wärme- und Stromversorgung. Dies ermöglicht eine dezentrale, effiziente Produktion von Strom durch den Einsatz von Erdgas. Der produzierte Strom wird entweder im Markt verwendet oder wird in das öffentliche Netz eingespeist. Weitere Märkte mit der Nutzung der Kraftwärmekopplung sind Berlin-Marienfelde und Düsseldorf.

Klimafreundlicher Sonnenstrom: Auf dem Dach unseres Düsseldorfer Marktes leistet eine Photovoltaik-Anlage in der Größe eines Fußballfeldes einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mit der ins öffentliche Netz eingespeisten Energie leistet der Großmarkt einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Ausstoßes von CO2. Im Jahr 2017 startete zudem eine Kooperation mit E.ON über die über die Installation von bis 30 weiteren PV-Anlagen auf den Dächern von weiteren METRO Großmärkten in Deutschland.

Erdwärme als regenerativer Energieträger: In unserem Markt in München-Pasing nutzen wir eine Geothermie-Wärmepumpe, um die Energieeffizienz des Standorts zu verbessern. Mit Hilfe dieser thermischen Energie gelingt es uns, gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. 

 

Kühltechnik und Beleuchtung:

Rund 75 Prozent unseres gesamten Energieverbrauchs entfallen auf Kälteanlagen und Beleuchtung. Um die Energieeffizienz gerade in diesen Bereichen zu verbessern, nutzen wir im Rahmen unserer Energiesparprogramme beispielsweise Schiebetüren an Gefrierschränken und -truhen, die den Stromverbrauch senken, oder begehbare Kälteräume als energiesparende Alternative zu separaten Kühlregalen. Dank dieser Lösungen sparen unsere Märkte in der Kühlung heute bis zu 20 Prozent des früheren Stromverbrauchs ein.


Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-Energie-und-Ressourcen-Kühltechnik-460x200

Mit diesen und weiteren Maßnahmen hat METRO Deutschland im Jahr 2016, genau wie alle weiteren METRO-Gesellschaften, erfolgreich die Prüfung im Rahmen des sogenannten DIN EN ISO 50001-Energie-Managements bestanden.

Im Rahmen unseres Energiesparprogramms haben wir bisher einen zweistelligen Millionenbetrag in energiesparende Technik bei Kühlung und Beleuchtung investiert und werden dies auch beständig weiterführen.


tasche

Mehrweg-Tragetaschen

Bereits vor Jahren hat METRO Deutschland Einweg-Plastiktüten aus den Großmärkten verbannt. Inzwischen gehen wir noch einen Schritt weiter: Seit 2016 bieten wir unseren Kunden Mehrwegtragetaschen aus 100 Prozent Recyclingmaterial an.  Die neue Tasche löst sämtliche Einkaufstaschen aus Plastik, Papier und Textil ab. Die Tasche ist wiederverwendbar und in S, M und L verfügbar.


Wasserinitiative

Unbenannt-1
Im Jahr 2017 haben wir gemeinsam mit allen METRO Gesellschaften weltweit erstmals die METRO Water Initiative gestartet. Die  internationale Marketingkampagne gemeinsam mit wichtigen Lieferanten läuft seitdem jährlich anlässlich des Weltwassertags der Vereinten Nationen am 22. März: Ziel ist die Steigerung der Aufmerksamkeit von Kunden und Mitarbeitern für das Thema Wasserverbrauch – vor allem über praktische Tipps für Verhaltensveränderungen im Alltag. Außerdem werden Spenden für soziale Projekte generiert, die den Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit unterstützen.

Seit Mitte 2018 ist METRO außerdem offizieller Partner von One Drop. Die international renommierte Stiftung arbeitet seit zehn Jahren in Südamerika, Afrika und Indien, um nachhaltigen Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser zu gewährleisten. 
Das Ziel der Partnerschaft ist es, mit dem auf drei Jahre angelegten gemeinsamem Hilfsprojekt eine Region in Indien zu unterstützen, die zu den am stärksten vom Mangel an sauberem Trinkwasser betroffenen Gebieten zählt.

Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-EnergieRessourcen-Vorschau-LieferketteRueckverfolg-460x200

Ressourcenschutz entlang der Lieferkette

Qualität heißt auch Transparenz – wir setzen uns dafür ein, die gesamte Lieferkette so transparent wie möglich abzubilden. Hierfür arbeiten wir eng mit unseren Lieferanten zusammen und kontrollieren die Einhaltung unserer Qualitätsanforderungen sowie Umwelt- und Sozialstandards. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen und Verarbeitungsstufe.

Jetzt Lieferkette und Rückverfolgbarkeit ansehen
Metro-Unternehmen-Nachhaltigkeit-EnergieRessourcen-Vorschau-MitarbSoziales-460x200

Wir übernehmen Verantwortung

Unsere Mitarbeiter spielen eine Schlüsselrolle für den Erfolg unseres Großhandelsbetriebs. Entsprechend legen wir großen Wert darauf, ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen, das auf fairen Arbeitsbedingungen, Vertrauen und einer ehrlichen Führung aufbaut.

Mitarbeiter & Soziales bei METRO Deutschland