Der nichtberauschende Wirkstoff aus der Hanfpflanze gilt als neues Wundermittel gegen eine Vielzahl von Problemen

CBD: Getränke und Speisen mit dem Hanfwirkstoff

CBD: Von diesen drei Buchstaben liest und hört man immer mehr. Der nichtberauschende Wirkstoff aus der Hanfpflanze gilt als neues Wundermittel gegen eine Vielzahl von Problemen. Und auch die internationale Gastronomie interessiert sich zunehmend für CBD als besondere Zutat in Speisen und Getränken. Also: was ist CBD und was ist drin für Restaurants, Cafés und Co? 8 Fragen, 8 Antworten.

1. Was genau ist CBD und wie wirkt es?

CBD steht für Cannabidiol und ist ein Wirkstoff aus der weiblichen Hanfpflanze. Im Gegensatz  zum THC (Tetrahydrocannabinol) ist CBD nicht psychoaktiv – es berauscht nicht und macht nicht high. CBD wirkt, das beschreiben viele regelmäßige Nutzer, beruhigend und stimmt positiv – aber ohne zu berauschen. Menschen mit chronischen Problemen – Gelenk- und Muskelschmerzen, Entzündungen, Schlafstörungen und anderen psychischen Belastungen berichten, dass ihnen die Verwendung von CBD hilft, Schmerzen lindert und sie entspannt, körperlich wie geistig. „Beweise“ in Form von klinischen Langzeitstudien stehen aber noch aus.

CBD wirkt, das beschreiben viele regelmäßige Nutzer, beruhigend und stimmt positiv

2. Ist CBD legal?

Ja. Deswegen gibt es auch immer mehr Geschäfte und Online-Shops, die CBD-Produkte verkaufen. Entscheidend ist der THC-Gehalt der Produkte: Wenn der unter 0,2 Prozent liegt, ist das Produkt legal. 

 

3. Macht CBD abhängig?

CBD macht nicht abhängig, das hat sogar die WHO in einem Report bestätigt. 

Übrigens: Je höher der CBD-Gehalt einer Hanfpflanze, desto geringer der THC-Gehalt.

4. In welcher Form gibt es CBD?

Besonders häufig wird CBD als Öl angeboten, und das in verschiedenen Konzentrationen. Als Trägeröl wird meistens Hanfsamen- oder Kokosöl verwendet. Ebenso gibt es Kapseln, Pasten und Extrakte sowie Pollen und Blüten – und immer mehr verzehrfertige Produkte, in denen CBD enthalten ist. Sogar Gummibärchen!

5. Wie lässt sich CBD in der Gastronomie nutzen?

Sehr vielseitig: Praktisch jede Speise und jedes Getränk kann mit CBD verfeinert werden. Besonders Healthy-Food-Produkte wie Bowls und Poké können mit einigen Tropfen CBD-Öl angereichert werden – damit lässt sich der Gesundheitsaspekt unterstreichen. Ebenso kann CBD in Keksen und anderen Arten von Gebäck verwendet werden. Aus CBD-Blüten werden aromatische Tees für Gäste – mit beruhigend-entspannendem Zusatzeffekt. Auch Kaltgetränke – Eistees zum Beispiel – können aus der Blüte hergestellt werden. Natürlich gibt es auch fertige Produkte am Markt, zum Beispiel Riegel oder Limonaden wie Hemptastic, die im Café mitverkauft werden können. 

6. Gibt es schon „CBD-Gastronomien“? 

Ja, unter anderem in US-Metropolen und in London gibt es Konzepte, die das Thema CBD ganz in den Fokus rücken und vom Schokokuchen bis zum Cocktail Produkte mit dem Wirkstoff anbieten. Darüber hinaus bieten es immer mehr nichtspezialisierte Gastronomien mit an. Auch in Deutschland gibt es bereits einzelne CBD-Cafés. 

Besonders häufig wird CBD als Öl in verschiedenen Konzentrationen angeboten


7. Sollte ich CBD ausprobieren, bevor ich es verkaufe?

Das ist natürlich keine Pflicht, aber empfehlenswert. Wer noch kein CBD verwendet hat, sollte es erst einmal selbst für sich testen. Hat es einen positiven Effekt? Wichtig ist dabei, mit einer kleinen Menge von ca. 50 mg pro Tag zu starten und Tageshöchstmengen auch dauerhaft nicht zu überschreiten. Genaue Infos zu Mengen und Dosierungen hat zum Beispiel der Fachhändler, bei dem man das Produkt erwirbt.

8. Wie fange ich an, CBD in der Gastronomie einzusetzen?

Zum Beispiel als besonderes „Topping“ für bestimmte Speisen und Getränke, das gegen Aufpreis optional dazu bestellt werden kann. Oder als Tee. Wichtig dabei ist, dass sowohl in der Karte als auch durch das Personal erklärt wird, was CBD ist und wie es wirkt. Auch wenn es bereits CBD-Produkte für Kinder gibt – das Angebot sollte sich nur an Erwachsene richten. Besonders authentisch wird es, wenn es zusammen mit anderen Teilen der Pflanze – zum Beispiel den Hanfblättern in einem Salat, Hanfsamen in der Bowl oder Hanfmehl im Gebäck – eingesetzt wird. Für das Kochen mit Hanf gibt es viele Rezepte im Netz und eigene Kochbücher. 


3 leckere Fischsorten und Zubereitungsideen für die Gastronomie

Fisch ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch sehr vielfältig in der Zubereitung. Diese 3 leckeren Fischsorten lassen sich ganz besonders köstlich zubereiten: Ideen für die Gastronomie.

Fisch Food Trends Rezepte Ernährung Gastronomie

Vincent Töpsch, Café Blattgold, Kiel: „Wir sparen mit DISH Order im Monat mehrere hundert Euro ein“

Um das Außer-Haus-Geschäft der Restaurants anzukurbeln, hat METRO mit DISH die Lieferplattform DISH Order auf den Markt gebracht. Für nur 49 Euro erhalten die Betriebe eine an die Websseite angebundene Bestellseite. Vincent Töpsch vom Café Blattgold in Kiel berichtet über seine Erfahrungen mit dem Tool.

Blattgold Businessplan Gastronomie Restaurant Kosten

Corona-Trend Wohnmobil-Dinner: So empfangen Restaurants Gäste auch im Lockdown

Wetterfeste Schankvorgärten, umfunktionierte Gewächshäuser, dekorierte Pop-up-Zelte und viele weitere Ideen haben sich Gastronomen seit dem Corona-Beginn einfallen lassen, um Gäste weiterhin begrüßen zu können. Und auch jetzt, im zweiten Lockdown, gibt es eine Möglichkeit – mit dem Anbieten eines Wohnmobil-Dinners. Wir erklären, wie es funktioniert und was dabei zu beachten ist.

Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Restaurant Kochen

The New Normal – Neue Arbeitswelt Gastronomie

Im letzten Jahr haben viele Gastronomen bereits einige digitale Lösungen implementiert. Wie Digitalisierung in vielen Bereichen Abläufe schneller, besser, sicherer und effektiver gestalten kann, erfahren Sie hier.

How To Buchhaltung Dienstplan Effizienz Finanzen Gastronomie Planung Preiskalkulation Tipps

5 Ideen für die Inszenierung von Tee in der Gastronomie

Sie wollen Ihren Tee gekonnt in Szene setzen? Wir zeigen Ihnen wie es geht! Wie Sie Tee-Liebhabern nicht nur einen geschmacklichen, sondern auch einen optischen Genuss bescheren, erfahren Sie hier.

How To Drinks Gastronomie Tee Tipps

Veganer Fisch: die spannende pflanzliche Alternative für die Gastronomie

Veganer Fisch? Gibt's tatsächlich! Mittlerweile gibt es einige pflanzenbasierte "Fisch"-Produkte, die den Geschmack und die Konsistenz gut treffen. Wieso das Trend-Thema auch für Gastronomen interessant sein kann erfahren sie hier.

Ernährung vegan vegetarisch

Alternative Ernährungsformen: Umsatzpotenzial für Gastronomie

Als Gastronom im Trend "alternative Ernährungsformen" den Überblick zu behalten, kann eine große Herausforderung sein. Doch wenn man die Speisekarte entsprechend gestaltet, kann man eine größere Zielgruppe erreichen und bei Gästen punkten. 4 Tipps und Thesen zu alternativen Ernährungsformen erfahren Sie hier.

Ernährung Gastronomie Lebensmittel Tipps vegan vegetarisch

7 Tipps für Kuchen mit wenig Zucker: Früchte, Gemüse, Nüsse und alternative Süßung

Besonders zum Jahresbeginn achten viele Menschen auf ihre Ernährung. Und weil immer mehr gesundheitsbewusste Menschen sich für Kuchen mit wenig Zucker interessieren, gibt’s hier 6 Tipps für einen Genuss ohne Reue: 3 Kuchenarten mit wenig Zucker und 4 alternative Süßungsmittel.

Dessert Ernährung Nüsse Süßspeisen Tipps

Saftkuren verkaufen: So macht die Gastronomie mit dem Detox-Trend Umsatz

Besonders zum Jahresbeginn liegen Saftkuren aufgrund ihrer nachgesagten Entschlackungswirkung im Trend. Eine Erweiterung des Außer-Haus-Verkaufs ist somit für Gastronomen eine attraktive Möglichkeit. Wie Saftkuren funktionieren und wie daraus ein gutes Geschäft werden kann, erfahren Sie hier.

Ernährung Food Trends Gastronomie Obst