Churros bestehen aus Brandteig und können mit Zucker oder Schokolade garniert werden.

Churros – süße Erinnerungen an den Sommerurlaub

Heiß, fettig und knusprig – Churros kennen die meisten vermutlich aus dem letzten Sommerurlaub in Frankreich oder Spanien. An kleinen Ständen, oft direkt an der Promenade, werden sie angeboten: Frittentüten voll leckerer Churros. Auch in Lateinamerika, Portugal, Marokko, Korea und in den USA sind sie ein beliebter Snack. Bei Churros handelt es sich um längliches, ursprünglich iberisches Gebäck, das im Querschnitt sternförmig ist. Sie ähneln den in Deutschland üblichen Krapfen und bestehen aus Brandteig. Churros werden in Spanien auch Calientes oder Calentitos de la rueda genannt und den ganzen Tag über verspeist, hauptsächlich aber zum Frühstück, nach dem Feiern oder traditionell am Neujahrsmorgen. Sie werden üblicherweise in einer Mischung aus Zucker und Zimt gewälzt, mit einer Glasur aus Kondensmilch überzogen oder mit Schokoladen-Sauce serviert. Egal in welcher Form, Churros sind köstlich!

Churros werden auch in Deutschland immer bekannter.

Brandteig für die knusprigen Churros

Wie bereits erwähnt, bestehen Churros aus Brandteig, der auch in Deutschland für zahlreiche Gebäcke wie zum Beispiel Windbeutel genutzt wird. Für die Zubereitung werden die Zutaten Mehl, Speisestärke und Wasser erhitzt, bis das Mehleiweiß gerinnt und die Speisestärke verkleistert. Dabei löst sich der etwas klumpige Teig vom Boden des Topfes. Danach kommen Eier, Zucker, Fett und gegebenenfalls Aromen dazu. Gut verrührt ergeben sie einen geschmeidigen Teig. Für Churros wird dieser Teig in eine Sterntülle gegeben und in länglichen Stücken in heißem Fett knusprig ausgebacken. Kurz nach dem Backen in einer Zucker-Zimt-Mischung gewendet, erhält das Gebäck eine geschmackliche Abrundung.  Je nach Land und Region wird das spanische Gebäck dicker oder dünner zubereitet, manchmal sogar mit süßen Cremes oder herzhaftem Käse gefüllt. Churros sind als Streetfood beliebt und kommen mittlerweile auch in Deutschland immer häufiger auf Jahr- und Streetfood-Märkten vor.

Churros sind besonders in Spanien verbreitet.

 

Soulfood nach einer langen Nacht

Wer die Churros erstmals hergestellt hat, ist nicht ganz klar. Eine heiße Spur führt allerdings nach China, wo eine ähnliche Form des Gebäcks als Frühstück gedient haben soll, bevor sie von portugiesischen Händlern in Europa eingeführt wurde. Während der Zwanzigerjahre etablierte sich in Spanien – besonders in Madrid – die Gewohnheit, Churros zum Frühstück zu essen. Dazu wird eine heiße dickflüssige Trinkschokolade gereicht. Diese typisch spanische Kombination wird als Chocolate con Churros bezeichnet. Der geringe Preis des Gerichts hat dabei erheblich zu seiner Beliebtheit beitragen. Churrerías sind Cafés, in denen Chocolate con Churros üblicherweise angeboten werden. Diese Cafés zeichnen sich besonders durch ihre Einrichtung aus, die an die Ursprungszeit des Gerichts erinnern soll. Die Churrerías öffnen meist sehr früh, um Menschen einen Snack zu bieten, die früh arbeiten müssen oder die Nacht durchgefeiert haben. Gerade bei Letzteren sind diese Cafés in Spanien sehr beliebt. Anstelle von Trinkschokolade wird heute immer häufiger Kaffee zu den Churros angeboten. Je nach Jahreszeit und Region ändern sich die Gebäcksorten zur Schokolade oder zum Kaffee. Aufgrund ihres leckeren Geschmacks setzt sich das längliche Gebäck international aber immer mehr durch und wird auch in Deutschland zunehmend bekannter.

Zu Churros werden klassischerweise heiße Schokolade oder Kaffee serviert.

Jetzt kostenlose Gastrohomepage sichern!

Einfach erstellt und ohne versteckte Kosten.

Hier mehr erfahren


Nicecream aus überreifen Bananen: Verführerisch lecker, gesund und perfekt gegen Lebensmittelverschwendung!

Cremige "Nicecream", also Speiseeis aus überreifen Bananen, schmeckt lecker und verringert sogar den Lebensmittel-Abfall. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

Dessert Eis Food Trends Komplettverarbeitung

7 Ideen für vegane Desserts in Restaurant, Café und Co.

Wir haben 7 Ideen für vegane Desserts für Sie zusammengestellt, damit auch Ihre veganen Gäste den vollen Genuss von Desserts erleben.

Dessert vegan Rezepte Food Trends Tipps

3 leckere Fischsorten und Zubereitungsideen für die Gastronomie

Fisch ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch sehr vielfältig in der Zubereitung. Diese 3 leckeren Fischsorten lassen sich ganz besonders köstlich zubereiten: Ideen für die Gastronomie.

Fisch Food Trends Rezepte Ernährung Gastronomie

Corona-Trend Wohnmobil-Dinner: So empfangen Restaurants Gäste auch im Lockdown

Wetterfeste Schankvorgärten, umfunktionierte Gewächshäuser, dekorierte Pop-up-Zelte und viele weitere Ideen haben sich Gastronomen seit dem Corona-Beginn einfallen lassen, um Gäste weiterhin begrüßen zu können. Und auch jetzt, im zweiten Lockdown, gibt es eine Möglichkeit – mit dem Anbieten eines Wohnmobil-Dinners. Wir erklären, wie es funktioniert und was dabei zu beachten ist.

Food Trends Gastrokonzepte Gastronomie Restaurant Kochen

7 Tipps für Kuchen mit wenig Zucker: Früchte, Gemüse, Nüsse und alternative Süßung

Besonders zum Jahresbeginn achten viele Menschen auf ihre Ernährung. Und weil immer mehr gesundheitsbewusste Menschen sich für Kuchen mit wenig Zucker interessieren, gibt’s hier 6 Tipps für einen Genuss ohne Reue: 3 Kuchenarten mit wenig Zucker und 4 alternative Süßungsmittel.

Dessert Ernährung Nüsse Süßspeisen Tipps

Saftkuren verkaufen: So macht die Gastronomie mit dem Detox-Trend Umsatz

Besonders zum Jahresbeginn liegen Saftkuren aufgrund ihrer nachgesagten Entschlackungswirkung im Trend. Eine Erweiterung des Außer-Haus-Verkaufs ist somit für Gastronomen eine attraktive Möglichkeit. Wie Saftkuren funktionieren und wie daraus ein gutes Geschäft werden kann, erfahren Sie hier.

Ernährung Food Trends Gastronomie Obst

4 Ideen für gesundes Essen außer Haus zum Jahresbeginn

Viele Restaurants setzen insbesondere zum Jahresbeginn aufgrund der erhöhten Nachfrage auf Healthy-Food-Konzepte. Wie Gastronomien diese für das Außer-Haus-Geschäft umsetzen können, erfahren Sie hier: 4 Ideen für gesundes Essen außer Haus.

Eintöpfe Food Trends Gemüse Lunchbox Tipps

Müsliriegel selbst machen: Tipps für Café- und Restaurantbetriebe

Müsliriegel in verschiedenen Variationen sind der gesunde Snack-Klassiker. Warum es sich lohnt Müsliriegel selber zu machen und wie diese zubereitet werden erfahren Sie hier!

Dinkel Food Trends Frühstück Gastronomie Getreide Getreidesorten Mineralstoffe Nüsse Vitamine Weizen

Granola selber machen: die hippe Alternative zum Müsli!

In vielen Cafés, Restaurants und in Hotel-Frühstücksräumen hat Granola bereits seinen Einzug gehalten. Doch was unterscheidet Granola vom klassischen Müsli und wie stellt man es her? Das erfahren Sie hier.

Food Trends Frühstück Gastronomie Getreide Honig Rezepte

7 Ideen für den Verkauf von Weihnachtsgebäck außer Haus ​

Egal ob Plätzchen, Stollen oder sogar Keksteig - in der Vorweihnachtszet ist weihnachtliches Gebäck aller Art heiß begehrt. Für Gastronomen ist dies eine Möglichkeit den Außer-Haus-Verkauf um besondere weihnachtliche Kreationen zu erweitern. Hier sind unsere 7 Ideen für den Verkauf von Weihnachtsgebäck außer Haus.

Backwaren Dezember Gastronomie Süßspeisen Weihnachtsgeschäft Weihnachtszeit