Exotische Gewürze: So verleihen sie die passenden Aromen

Exotische Gewürze für aufregende Geschmackserlebnisse

Exotische Gewürze sind in der Küche essentiell und verleihen Gerichten die nötige Würze. Bei Gewürzen handelt es sich um Pflanzen, beziehungsweise um bestimmte Teile der Pflanze wie Blätter, Knospen, Blüten, Früchte, Samen, Wurzeln oder Rinden. Wie bei Kräutern, gibt es sie frisch, tiefgefroren und getrocknet oder auch als Paste verarbeitet zu kaufen. Pfeffer beispielsweise gehört zur Gewürz-Grundausstattung. Doch die Gewürzwelt bietet noch weit mehr und ist äußerst vielfältig. Oft genügt schon eine kleine Prise und das Gericht erhält eine tolle Note und aufregend neue Geschmacksrichtung. Teilweise sind Gewürze selten oder besonders kostbar wie etwa Safran. Wir werfen einen Blick auf exotische Gewürze, die uns um die halbe Welt führen.

Exotische Gewürze verleihen Gerichten besondere Aromen und verfeinern den Geschmack.

Orientalische Gewürze

 

Orientalische Gerichte haben meist einen intensiven Geschmack voller Aromen, was auf die Verwendung von tollen Gewürzen zurückzuführen ist.

 

  • Kurkuma

    Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, verleiht Gerichten eine typisch gelbe Färbung. Das Gewürz besitzt ein mildes Aroma und wird für die Herstellung von gelbem Curry oder Worcestersauce verwendet.

 

  • Tamarinde

    Tamarinde findet als Paste oder Püree Verwendung und hat einen scharf-fruchtigen Geschmack.

 

  • Kardamom

    Kardamom hat geschmacklich Ähnlichkeit mit Ingwer und kann sowohl für würzige als auch süße Gerichte verwendet werden. Dabei sollte man das Gewürz sparsam verwenden. Neben Safran zählt Kardamom wegen seiner aufwendigen Ernte zu einem der teuersten Gewürze.

     

  • Safran

    Safran wird aus einer Krokus-Art gewonnen und ist ein besonders teures Gewürz, da für die Gewinnung enorm viele Pflanzen notwendig sind. Es verleiht Speisen eine intensiv gelbe Farbe und eine leicht herbe Note.

Exotische Gewürze sind in der orientalischen und asiatischen Küche fest etabliert.

Asiatische Gewürze

 

Die asiatische Küche lebt von der Verwendung typischer Gewürze, die oftmals fruchtig und scharf sind.

 

  • Zitronengras

    Zitronengras wird in der Regel frisch verwendet und hat einen belebenden, zitronigen Geschmack. Es passt gut zu Fleisch, Fisch, Salaten und sorgt auch in Getränken für Erfrischung

 

  • Ingwer

    Ingwer ist äußerst vielseitig einsetzbar, ob für Fisch oder Fleischgerichte, Gemüse, Suppen, für Desserts oder Getränke wie Tee. Ingwer schmeckt dabei am besten in Scheiben geschnitten oder frisch gerieben.

     

  • Galgantwurzel

    Die Galgantwurzel hat ein bitter-scharfes Aroma. In der Regel wird das Gewürz nicht mit gegessen, sondern dient allein der Aromatisierung.

     

  • Kaffernlimettenblätter

    Kaffernlimettenblätter haben einen herb-frischen Geschmack und werden entweder im Ganzen mitgekocht oder in dünne Streifen geschnitten. Sie werden gerne für Suppengerichte verwendet oder für Fisch- und Geflügelgerichte.

     

 

Gewürzmischungen

Gewürzmischungen gibt es in unterschiedlichen Varianten. Oft ist die genaue Zusammensetzung mit Zutaten und Mengenverhältnis ein regelrechtes Geheimnis.

 

  • Curry

    Curry ist eine sehr beliebte Gewürzmischung, bestehend aus Chili, Pfeffer, Kurkuma, Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom, Muskat und Gewürzelke, die als Pulver oder Paste gekauft werden kann und unterschiedliche Schärfegrade besitzt.

     

  • Garam Masala

    Bei Garam Masala handelt es sich um eine beliebte indische Gewürzmischung aus Pfefferkörnern, Muskatnuss, Kreuzkümmel, Kardamom, Gewürznelken und Zimt.

     

  • Ras el-Hanout
  • Ras el-Hanout ist aus der nordafrikanischen Küche nicht wegzudenken und besteht aus Zimt, Muskatnuss, Gelbwurz, Chili, weißem Pfeffer, Gewürznelke, Piment, Galgantwurzel, Kardamomkapseln, Ingwerwurzel, Lavendelblüten, Rosenknospen, Anis und Veilchenwurzel.

 

 

Exotische Gewürze richtig aufbewahren

 

Gewürze sollten generell kühl, trocken, dunkel und luftdicht gelagert werden. Der Schrank über dem Herd oder der Kühlschrank sind keine idealen Orte, da hier die Entwicklung von Feuchtigkeit begünstigt ist und Gewürze dadurch verklumpen oder sogar schimmeln können. Luftdicht und dunkel sind ebenfalls wichtige Kriterien bei der Lagerung, damit das Aroma und die Farbe nicht verloren gehen. Zur Dosierung am besten einen sauberen und trockenen Löffel benutzen. Für maximales Aroma können Gewürze selbst mit einem Mörser zerkleinert werden. Das ist zwar mehr Arbeit, aber Geruch und Geschmack sind dafür intensiver.

 

So findet man das passende Gewürz

Unsere Produktwelt informiert über die wichtigsten Gewürze und ihre Verwendung.

Jetzt mehr erfahren


raeuchern_teaser_266x234

Aromavielfalt durch Räuchern

Durch Räuchern erhalten Lebensmittel wie Fisch und Fleisch, aber auch Gemüse, Käse oder Tofu, eine rauchige Note.

Aromen Delikatesse Fisch Fleisch Food Trends Gemüse Geflügel Räuchern Tofu
Ungewöhnliche Zutaten - Kurmuma Latte

Löffelkraut, Kurkuma und Co.: Neun Zutaten für Abenteuerlustige

Abenteuer aus der Küche - mit diesen ungewöhnlichen Zutaten kommt sicher keine Langeweile auf.

Antioxidantien Dessert Gewürz Japan Mineralstoffe Samen Smoothies Sorbet Vitamine Food Trends
Asien trifft Kreuzberg

Asien trifft Kreuzberg

Der Berliner Tim Raue zählt zu den besten Köchen Deutschlands. Nun ist der Asien-Fan und Unternehmer drauf und dran, den Rest der Welt zu erobern.

Asiatische Küche Sternegastronomie Sternekoch Tim Raue Interview