METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Roederer Champagner kaufen

Das Haus Roederer ist geprägt von besonderer Sorgfalt bei der Auswahl des Terroirs in der Champagne. Der Zaren-Liebling Cristal Rosé ist hier ebenso zu nennen, wie der Klassiker Brut Premier oder der fein-fruchtige Vintage Rosé.


Mehr Informationen

  • Schatz der Zaren

    Cristal ist der wohl berühmteste Champagner des Hauses Roederer. Er wurde 1876 exklusiv für Zar Alexander II. kreiert, der die perlenden Weine von Roederer besonders zu schätzen wusste. Alexander II. ließ sich die besten Cuvées eines jeden Jahres reservieren und schuf so den Cristal. Dieser wurde in eine Kristall-Flasche mit flachem Boden gefüllt und auch nach ihr benannt. Die Cuvée der Königsklasse wird nur in den besten Jahren produziert, damit sie ihr volles Potenzial während der sechsjährigen Reifung entfalten kann.

  • Brut Vintage

    Der Louis Roederer Brut Vintage basiert auf der intensiven Kraft des Pinot Noir, aus dem er zu 70% besteht. Zusammen mit 30% feinstem Chardonnay, der zum Teil im Eichenfass lagert, wird ein Jahrgangschampagner geschaffen, der seines Gleichen sucht. Der weite und weinige Champagner Brut mit seiner feinen Süße und harmonischen Säure schillert mit cremigen Aromen, wie Mandelcreme, weißer Schokolade und Karamell. Zusammen mit der Süße ergeben sich Anspielungen auf kandierte Früchte von subtiler Struktur und besonderer Finesse und Eleganz.

  • Roederer-Klassiker

    Neben den imposanten Spitzenchampagnern brillieren ebenfalls die Klassiker der Champagner-Kultur in modernem Gewand. Der Louis Roederer Brut Premier verspricht immer wieder feinsten Champagner-Genuss. Sein jugendlicher Charakter überzeugt mit Reife und Vollmundigkeit, Frische und eleganter Weinigkeit. Höher dosiert, aber nicht minder modern als der Premier, ist die halbtrockene Carte Blanche. Der historische Champagner aus acht Erntejahren weist eine cremige Struktur und raffinierte Säure auf, die mit den Noten von reifen, karamellisierten Früchten und Mandeln eine famose Harmonie der Moderne präsentiert.


Füllbild Champagner Roederer Flasche

Geschichte

Das Champagnerhaus wurde bereits 1776 in Reims in der Champagne gegründet, allerdings von der Familie Dubois, und wurde an den Onkel von Louis Roederer verkauft. 1833 übernahm dieser dann das Haus und nannte das Weingut in „Champagne Louis Roederer“ um. Er kaufte einzelne Parzellen der Grand Crus hinzu, wobei er nicht den Gepflogenheiten folgte, sich einzig auf die Trauben zu konzentrierten. In den 1870er Jahren wurde der Champagner von Louis Roederer bereits nach Amerika und Russland exportiert, wo sich die Zaren für den Schaumwein begeisterten und der Cristal in der einmaligen Flasche entstand. Auch heute noch ist das Champagnerhaus unabhängig und in der siebten Generation in Familienbesitz.


Aktuelle Angebote


Das perfekte Terroir

Louis Roederer war frühzeitig davon überzeugt, dass das Terroir maßgeblich über die Qualität der Trauben und demnach der Weine und des Champagners bestimmt. Er erforschte daher vereinzelte Parzellen der besten Lagen auf ihre Eigenschaften und Qualitäten hin. Louis Roederer stand damit der gängigen Meinung entgegen und war Vorreiter in Sachen Terroir, noch bevor dessen Wichtigkeit bestätigt wurde. Er kaufte die Parzellen mit den größten Potenzialen und pflanzte dort die Rebsorten des Champagners, Pinot Noir und Meunier, sowie Chardonnay, selektiv. Auf diese Weise konnte der ideale Boden für jede Rebsorte gefunden und der gesamte Charakter der Rebsorten herausgekitzelt werden. So entstehen bis heute die feinen Champagner der Familie.


Weitere Informationen zu unseren Champagner Marken