METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Wein

Wein kaufen

Wein ist eines der beliebtesten Genussmittel der Welt und wird seit Jahrhunderten kultiviert. Bei den Weinsorten gibt es große Unterschiede hinsichtlich Farbe und Geschmack. METRO Cash & Carry hilft Ihnen dabei Ihren Lieblingswein zu finden.


Erleben Sie die METRO-Weinwelt


Mehr Informationen

  • Die Welt der Weine

    METRO Cash & Carry teilt die Leidenschaft für erlesene Trauben. Diese Begeisterung möchten wir an Sie weiterleiten und bringen die Welt der Weine in unsere Märkte und somit direkt zu Ihnen. Sie können sich bei uns kompetent beraten lassen, probieren und den passenden Wein für Sie und Ihren speziellen Anlass finden, wie auf einem Weingut. Ob sonnengeküsster Rotwein aus Spanien, Weißwein aus Frankreich oder würzige und intensive Exoten aus aller Welt, in unserem breiten Sortiment aus über 1.000 Weinen werden Sie fündig.

  • Erstklassige Spitzenweine

    Unser Sortiment erstreckt sich über eine Vielfalt der Weine und Weingüter. Von Riesling bis Champagner, von trocken bis würzig, vom süffigen Rosé für laue Sommernächte bis zum schweren Rotwein für Festlichkeiten, bei uns finden Sie eine reichhaltige Palette Spitzenweine. Traditionelle und neue Prädikatsweingüter und beste Winzer liefern die qualitativ hochwertigen Weine, die Sie bei uns im Weinregal wiederfinden. Sie garantieren erstklassige, vollmundige Tropfen der verschiedenen Weinsorten und Reben. Probieren Sie beispielsweise unseren Wein des Jahres 2016, den chilenischen Spitzenwein Cavanza.

  • Kompetente Beratung

    METRO Cash & Carry bietet neben einer breiten Auswahl auch kompetente Beratung rund um die edlen Tropfen. Wir bieten Ihnen online zahlreiche Tipps und Infos rund um die Weinkultur, die Winzer und das Weingut. Zudem hilft Ihnen unser geschultes Personal im Markt bei Fragen rund um den Wein und das Weingut gerne weiter. In unserem speziellen Weinhumidor finden Sie stets hochwertige Beratung und können zudem unsere Weine verköstigen. Denn ob Ihnen der Wein vom Weingut gefällt finden Sie am Besten so heraus.


METRO Weinwissen kompakt


Geschichte des Weines

Weinbau gibt es bereits seit dem 6. Jahrhundert v.Chr. und hat seinen Ursprung im heutigen Armenien und Georgien. Dabei war Wein keinesfalls ein Genussmittel, sondern hatte einen hohen religiösen Wert. Bereits im Altertum wurde Wein bei speziellen Riten genutzt, in der Antike war der Wein mit Bacchus oder Dionysos, dem römischen und griechischen Gott des Weines, verbunden und wurde zu deren Festen getrunken oder auf die Erde geschüttet. Dabei war die Herstellung des religiösen Getränkes im Weingut eine religiöse Pflicht, wie einst das Bier im Christentum. Im Christentum steht der Wein symbolisch für das Blut Christi und wird bei Messen oder, wie beim Judentum, zu speziellen Ereignissen wie der Hochzeit verwendet. Heute ist das älteste Kulturgut Deutschlands ein Genussmittel und wird bei Weinfesten oder zu Weintagen gefeiert.  

Wein des Jahres 2016

Herstellung von Wein

Um Wein zu Produzieren muss das Weingut zunächst auf dem Weinberg die Trauben pflanzen. Je nach Weinsorte wird die passende Rebe, beispielsweise Spätburgunder, bestimmt. Dann benötigen die Reben viele Pflegemaßnahmen, wie den Rebschnitt oder die Traubenausdünnung. Die Weinlese, also die Ernte, erfolgt entweder manuell oder maschinell, wobei kleinere Winzereibetriebe meist nur manuell ernten können. Zudem eignen sich einige Sorten, wie Spätburgunder, nur zur Handlese, Chardonnay und Cabernet Sauvignon hingegen, sind auch ideal zur Maschinenlese geeignet. Danach wird gemaischt, wobei die Trauben zerdrückt werden und beim Weißwein gekeltert, wobei der Saft (Most) von den festen Traubenresten (Trester) getrennt wird. Bei der anschließenden Gärung wandelt sich dann der Zucker in Alkohol, und der Wein kann in Fässern reifen. Einige Weine erreichen den perfekten Trinkgenuss erst nach 10 Jahren oder mehr Reifung, bzw. Lagerung.


Aktuelle Angebote


Entdecken Sie ganz besondere Weine in ausgesuchten Großmärkten

Sie als unserer Kunden haben die Möglichkeit in 10 ausgesuchten Großmärkten seltene Spezialitäten, Raritäten und nachgefragte Bestseller in unserem exklusiven Weinhumidor zu erhalten.

Hier schlägt das Herz jedes Weinkenners, angesichts der einzigartigen Auswahl, höher.

Zum Weinhumidor


Profitieren Sie von unserem umfangreichen Weinwissen

Fachberater stehen Weinkennern wie Neulingen in der Weinkunde in unseren Großmärkten zur persönlichen Beratung zur Verfügung und erklären beispielsweise wie der Wein richtig serviert oder gelagert wird. Zusätzlich setzt METRO Cash & Carry auf deutliche Kennzeichnung besonderer Weine anhand eigener Labels oder durch international anerkannte Qualitätsauszeichnungen:

  • EXKLUSIV BEI METRO zeichnet Weine aus, die ausschließlich bei METRO Cash & Carry erhältlich sind, zum Beispiel deutsche Weine aus Achkarren am Kaiserstuhl.
  • METRO TOPseller Wein zeichnet die Weine mit den höchsten Verkaufszahlen aus.
  • In regelmäßig veröffentlichten "Spezial"-Katalogen empfehlen Top-Sommeliers außergewöhnliche Weine.
  • Bewertung nach Parker Punkten, eines der wichtigsten Wein-Bewertungssysteme: 50 - 69 Punkte stehen für sehr schlechte, 96 - 100 Punkte für außerordentliche Qualität.

Weine für Ihre Party

Veuve Clicquot oder Veltins? Astra oder Asti? Die Getränkezusammenstellung für eine Party kann für Verunsicherung sorgen. Was soll man anbieten? Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt und wie Sie die Getränke auf Ihr Buffet abstimmen.

  • Gehobener Anlass: trockene Weine, lässiger Anlass: spritzige Weine
  • Modernes Publikum: junge Winzerweine, experimentelle Cuvées
  • Roséwein für Sommerpartys unter freiem Himmel
  • Partywein sollte leicht sein, d.h. wenig Tannin, nicht zu viel Würze
  • Wein-Temperatur für Weißwein 10 - 12 C°
  • Wein-Temperatur für Rotwein 14 - 16 C°
  • Nicht zu viele Alternativen anbieten: ein Roter und Weißer reichen aus


Rebe und Wein

Die Reben bestimmen die Weinarten und Weinsorten. Die unterschiedlichen Sorten haben dabei verschiedene Ansprüche an den Boden, auch Terroir genannt, die Lage und das Klima. Daher kann nicht jedes Weingut jede Sorten anbauen. Hauptsächlich werden Weine sortenrein, also aus einer Sorte Reben, wie Grauburgunder oder Riesling, hergestellt. Einige Weine werden hingegen verschnitten, das bedeutet mit anderen Rebsorten gemischt. Diese Weine heißen dann Cuvée (abgeleitet von dem französischen Wort "cuve" für den Gärbehälter). Prominente Beispiele dafür sind der rote Châteauneuf-du-Pape, der aus bis zu 13 Sorten besteht und die Cuvées aus Bordeaux, die aus der bis fünf Sorten bestehen. Von den rund 200.000 Sorten, die durch Kreuzungen der ursprünglichen Sorten entstanden, werden nur 1.000 für den Weinbau genutzt. Die Rebsortenkunde, Ampelographie, beschäftigt sich mit deren Verwandtschaftsverhältnissen.


Faktoren, die den Geschmack eines Weines beeinflussen

Der erste Faktor betrifft quasi die Wurzel der Weinentstehung: Je nach Beschaffenheit des Bodens nehmen Reben den "Geschmack" des Bodens über die Wurzeln auf und spiegeln diesen in ihrer Frucht. So verleiht die Mischung aus Tuff- und Sandstein dem roten Santa Cristina Rosso aus der Toskana eine für diesen Boden typische weiche Textur mit lebendigem Säurespiel und einem vollen Finale.
Das grundsätzliche Klima einer Region bestimmt über geeignete Anbausorten, das tatsächliche Wetter über die Qualität einzelner Jahrgänge.
Ein für kühles Klima typischer Wein kommt aus Baden in Deutschland: Der weiße Burgunder Fritz Waßmer hat eine milde Säure und exotische Fruchtaromen. Heißes Klima mit über 3.000 Sonnenstunden im Jahr und Spitzentemperaturen von über 40°C sorgen für satte, reife Fruchtaromen und eine kräftige und volle Textur. Typische Weine kommen aus Zentralspanien, Australien, Südafrika und Kalifornien.
Besonders wichtig bei der Entwicklung der Frucht ist die Sonne: Je weiter eine Rebe vom Äquator entfernt wächst, desto weniger intensiv ist die Sonneneinstrahlung - die Sonnenscheindauer ist jedoch gerade im Hochsommer deutlich länger, als bei Reben, die dicht am Äquator gepflanzt sind. So entstehen spannende geschmackliche Unterschiede einer Rebsorte, die an unterschiedlichen Orten angepflanzt wird.
Auch das Vorhandensein von Wasser ist beim Weinanbau maßgeblich - zum Einen die Niederschlagsmenge und -häufigkeit, zum Anderen der Verlauf von Flüssen.
Nach der Weinlese finalisiert die Lagerung in einem Holzfass den Geschmack eines Weines. Dabei ist die Toastung, das Ausbrennen über offenem Feuer, eines Fasses entscheidend.

Dem Faustino I Gran Reserva aus Rioja, Spanien wird durch die Lagerung im Holzfass zum Beispiel eine fein rauchige Note nach Gewürzen und Vanille verliehen. Andere Aromen sind Honig, Kaffee, frischer Tabak und Zedernholz.


Das Weinetikett

Das Etikett eines Weines ist Visitenkarte und Informationsquelle zugleich. Anhand eines Beispieletiketts erfahren Sie, wo Sie welche Informationen auf dem Weinetikett finden. Einige Angaben sind für alle Weinhersteller Pflicht, andere Angaben sind freiwillig.

1. Erzeuger / 7. Abfüller: Name und Ort des Winzers bzw. des Weinguts. Bei Tafel- oder Landwein ist die Angabe eines Qualitätsweinanbaugebietes oder -bereichs europaweit nicht zulässig. Meist wird der Ortsname dann durch eine Postleitzahl ersetzt.

2. Weinort und Lage (freiwillige Angabe): Beschreibt die genaue Herkunft des Weins, oft nur ein wenige Hektar großes Anbaugebiet bzw. ein einzelner Weinberg.

3. Anbaugebiet: Angabe des regionalen Großraums, in dem der Wein angebaut und gekeltert wurde.


4. Rebsorte (freiwillige Angabe): Angabe der Rebsorte, aus der der Wein zu mindestens 85 % gekeltert wurde. Werden zwei Rebsorten angegeben, muss der Wein zu 100 % aus diesen bestehen. Zusätzlich wird oft noch eine Geschmacksrichtung (süß, lieblich, halbtrocken, trocken) angegeben.

5. Amtliche Prüfnummer:
Wird dem Wein nach einer amtlichen Qualitätsprüfung zugeschrieben. Für deutsche Qualitätsweine zwingend erforderlich.

6. Qualitätsstufe
: Vier Qualitätsstufen gibt es in Deutschland. Nach aufsteigender Qualität: Tafelwein, Landwein, Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (Q.b.A.) und Qualitätswein mit Prädikat bzw. Prädikatswein.

8. Inhalt/Alkoholgehalt
: 75 cl Inhalt sind handelsüblich. Die Angabe zum Alkoholgehalt erfolgt meist in Volumenprozent ( 1 Volumenprozent = 1 ml Alkohol / 100 ml Wein).

Jahrgang (freiwillig, nicht abgebildet)
: Bei einfachen Tafelweinen darf kein Jahrgang angegeben werden. Steht auf einem Qualitätswein ein Jahrgang, muss der Wein zu mindestens 85 % aus diesem Jahrgang stammen.


Sébastien Philippe hält Weintipps für Sie parat

Überzeugen Sie sich von der METRO Weinkompetenz


METRO INSIDER TIPP "Wein"

insidertipp-wein-sebastien-philippe-460x200

Sébastien Philippe: Weinexperte bei METRO

Nicht nur im Sommer sind leichte, spritzige Weine und besonders Rosé Weine ein großes Thema. Darum gibt Sébastien Philippe, Sommelier geprüfter Weinakademiker WSET, bei der METRO für die Koordination der Weinhumidore zuständig und ebenfalls Weinfachberater im METRO Markt Neuss, Tipps rund um das Thema Rosé und andere Wein-Trends.

Der gebürtige Franzose stammt aus der Bretagne. Sein Credo: "Nichts ist verboten, erlaubt ist alles, was schmeckt."

Rosé neu entdeckt

In Frankreich ist es laut Philippe schon lange gang und gäbe, dass viel Rosé getrunken wird. Aber auch in Deutschland wird Rosé mittlerweile als Wein "ernst genommen".
So ist auffällig, dass nicht mehr nur süße, bonbonartige Roséweine gekauft werden, sondern zunehmend trockene, fruchtige und feine Weine, zum Beispiel aus der Provence.
Sébastiens Empfehlung: Domaine Ott Sélection, Côtes de Provence Rosé Domaine des Domaniers. Sehr elegant: der Château Puech-Haut Rosé Prestige aus dem Languedoc.

Erfrischende Getränke für den Spätsommer

White Port Tonic

insidertipp-wein-whiteporttonic-220x160-V2
Don Pablo White Port mit Tonic Wasser und Gurke oder Limette. Wunderbar als Auftakt für eine Gartenparty oder einen Grillabend.

Sekt mit Eiswürfeln

insidertipp-wein-sekt-mit-eiswrfeln-220x160-V2
Ein echter Renner nicht nur an heißen Sommertagen: Sekt mit Eiswürfeln. Besonders gut geeignet ist dafür der Brut D'Argent Chardonnay on Ice.

Inge, Schwester von Hugo

insidertipp-wein-inge-220x160-V2
Das weinhaltige Getränk mit Ingwer von Käfer: scharf und erfrischend überzeugt Inge als neues, belebendes Geschmackserlebnis.

Weinmischgetränke

insidertipp-weinmischgetrnke-220x160
Schon seit einiger Zeit ein echter Hit. Sogar in Frankreich, wo Wein eigentlich nur pur getrunken wird: Rosé mit Pampelmuse.

Gekühlte Rotweine zum Grillen

Zum Grillen empfiehlt Sébastien Philippe Rotweine, die ruhig ein wenig gekühlt sein dürfen, da sonst der Alkohol zu sehr durchkommt. Besonders passend ist der 2010 Bila Haut, Vignes de Bila Haut von Michel Chapoutier aus dem Roussillon in Frankreich, da das Preis-Leistungsverhältnis einfach top ist:

Der Wein ist mit 92-94-Parker-Punkten bewertet.