METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Grauburgunder kaufen

Grauburgunder ist ein gelblicher Weißwein, der in vielen Ländern äußerst beliebt ist. Der Weißwein hat viele Namen und zeichnet sich durch seine Frische und die fruchtigen Aromen aus. Einfach ein eleganter Wein als idealer Essensbegleiter.


Mehr Informationen

  • Internationaler Liebling

    Grauburgunder ist nicht nur in Deutschland beliebt, sondern zählt auch international mit zu den am meisten verbreiteten Weißweinen. In Deutschland ist er ebenfalls als Grauer Burgunder oder als Ruländer bekannt. In Frankreich wird er Pinot Gris genannt, ebenso in Australien und Luxemburg. Zudem steckt er auch hinter dem italienischen Pinot Grigio und ist im Wallis als Malvoisie und früher im Elsass als Tokay bekannt. Er kann also problemlos – und vollkommen zurecht – als ein echter Weltenbummler bezeichnet werden.

  • Traditioneller Ruländer

    Traditionell wurden die Reben des Grauburgunders früher vom Winzer zum sogenannten Ruländer ausgebaut. Dabei wurden die sehr reifen, edelfaulen Trauben zu einem sehr schweren und süßen Wein verarbeitet. Dieser ist dank der Edelreife der Reben dunkler und geht in einen gelben Braunton. Dafür ist er länger haltbar und sehr süß, wodurch er sich eher als Dessertwein eignet. Heute wird der Name hauptsächlich für diesen schweren Weißwein oder für die Rebsorte genutzt, ist aber auch als Synonym für Grauburgunder zu finden.

  • Exklusiver Grauburgunder

    In den gutsortierten Weinregalen unserer Großmärkte finden Sie eine reiche Auswahl an unterschiedlichen Grauburgundern. Ob leichter Alltagswein oder exklusiver Schatz für einen besonderen Anlass, bei METRO Cash & Carry werden Sie fündig. Lernen Sie in unseren Weinhumidoren die exklusiven und prämierten Grauburgunder aus aller Welt kennen. Probieren Sie beispielsweise den prämierten Grauburgunder von Urmeer Löss aus Rheinhessen oder den italienischen Pinot Grigio der Winzer des Weingutes Bidoli. Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit unseren Experten die Welt des Grauburgunders zu erkunden.


Herkunft und Wissenswertes

Der Grauburgunder, oder Pinot gris, ist eine Mutation der Rebsorte Spätburgunder oder Pinot Noir. Er stammt aus der Familie der Rebsorten der Burgunder in Frankreich und wurde aus dem Burgund nach Deutschland und Ungarn gebracht. Obwohl die Traube rötlich bis grau ist, wird sie den Rebsorten der Weißweine zugeordnet. Der Wein besitzt eine kräftig, goldgelbe bis leicht bräunliche Farbe. Geschmacklich weist er einen leichten Apfelton und eine angenehme Frische auf. Weine mit Botrytis-Ton (Edelfäule) sind schwerer und dunkler in der Farbe, dafür allerdings viel süßer.


Aktuelle Angebote


Geschmack und Aroma

Grauburgunder weisen Duftaromen von grünen Nüssen, Mandeln oder frischer Butter auf. Zudem riechen sie fruchtig nach Birne, Aprikosen oder Trockenobst. Es gibt auch exotischere Aromen, wie Zitrus oder Ananas. Deutscher Grauburgunder schmeckt zudem nach heimischen Früchten, wie Äpfeln oder Stachelbeeren. Der Weißwein ist meist trocken, säurebetont und mittelkräftig. Da man ihn gut im Fass ausbauen kann und er lange haltbar ist, gibt es ebenfalls intensivere und kräftigere Weine, die sich durch eine dunklere Farbe auszeichnen. Zudem lassen ihn einige Winzer im Barrique-Fass reifen.

Genuss-Tipp

Die unterschiedlichen Grauburgunder-Varianten passen zu einer breiten Auswahl an Gerichten. Ein junger und leichter Grauburgunder ist zum Beispiel als Sommerwein ideal geeignet. Er kann trocken oder halbtrocken sein. Trockene und eher kräftige Kabinettweine können Sie gut zu Meeresfrüchten oder Seefisch reichen. Auch harmoniert er gut zu frischer Pasta. Spätlesen passen gut zu intensiveren Fleischgerichten, wie Lamm, Jungwild oder Gans und Ente. Auch die Barriqueweine harmonieren mit Wild, vorzugsweise mit Reh. Fruchtig-süße Grauburgunder können Sie hingegen zu Desserts mit Honig, Mandeln oder Marzipan oder zu fettreichem Edelpilzkäse reichen.


Weitere Informationen zu unseren Weißweinen