METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Wein richtig einschenken

Wein richtig einschenken ist eine Kunst. Dabei gibt es sogar feine Unterschiede beim Einschenken von Weißwein, Rotwein und Schaumwein. Die Grundlagen für das Öffnen und Einschenken sind bei allen Weinsorten gleich und lassen sich anhand von Weißwein erklären. Für das Ausschenken von Rot- und Schaumwein gibt es individuelle Besonderheiten.

So schenken Sie Wein richtig ein

Wein öffnen
Hochwertige Weine

  • Präsentieren Sie dem Gast den bestellten Wein, das Etikett sollte gut erkenn- und lesbar sein.
  • Öffnen Sie die Flasche am Beistelltisch (Guéridon), indem Sie die Kapsel mit dem Messer durchschneiden. Wichtig: Nur das Messer wird dabei bewegt, nicht die Flasche.
  • Entfernen Sie die Kapsel und entkorken Sie den Wein fachgerecht. In der gehobenen Gastronomie ist es üblich dem Gast den Korken danach zu präsentieren.
  • Reinigen Sie den Flaschenmund mit einer Serviette.

Wein einschenken
Wein einschenken

  • Schenken Sie dem Gast, der den Wein bestellt hat, zuerst einen kleinen Schluck zum Probieren ein. Bestätigt der Gast seine Wahl, wird erst den weiblichen, dann den männlichen Gästen und zuletzt dem Besteller eingeschenkt. Dabei treten Sie immer von rechts an den Gast heran.
  • In sehr großen Runden wird der Reihe nach im Uhrzeigersinn eingeschenkt.

  • Umfassen Sie die Flasche mit der rechten Hand und gießen Sie den Wein langsam ein. Dabei darf die Flasche das Glas nicht berühren, letzteres bleibt auf dem Tisch stehen.
  • Füllen Sie bei leichtem Wein die Gläser 2/3 bis, bei schwerem Wein maximal bis zur Hälfte.
  • Beim Abheben der Flasche vom Glas senken Sie die Flasche vorsichtig nach hinten ab und drehen Sie dabei die Hand leicht nach rechts.
  • Eine Serviette wird beim Einschenken nur benutzt, wenn die Flasche aus dem Weinkühler genommen wird und nass ist bzw. tropft.

Besonderheiten beim Einschenken von Rotwein

Wein probieren


  • Bewegen Sie Rotwein so wenig wie möglich und öffnen Sie diesen bestenfalls direkt im Korb.
  • Rotwein mit Depot muss dekantiert werden. Wein ohne Depot kann in eine Karaffe umgefüllt werden, damit sich die Aromastoffe voll entfalten können.
  • Beim Einschenken darf das großvolumige Rotweinglas angehoben und leicht geneigt werden.
  •  Maximale Füllmenge ist die Hälfte des Glases.

Besonderheiten beim Einschenken von Schaumwein

Sekt einschenken


  • Nach Entfernung der Stanniolkapsel kann der Drahtbügelverschluss (Agraffe) entweder entgegen der Windung aufgedreht werden, bis sich der Verschluss einfach abziehen lässt, oder mit der Windung, bis der Draht abbricht und weggebogen werden kann.
  • Fixieren Sie den Korken mit den Daumen (darunter eine Serviette) und lassen Sie den Überdruck bei leicht schräg gehaltener Flasche entweichen.
  • Schenken Sie Sekt wegen der Schaumbildung vorsichtig ein und füllen Sie die Gläser nur bis zu etwa.