METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Glühwein bei METRO kaufen

Glühwein ist das Wintergetränk schlechthin. Ob rot, weiß, alkoholfrei oder als moderne Interpretation: Er ist von keinem Weihnachtsmarkt oder winterlichem Fest wegzudenken. Süßlich, würzig und wärmend schmeckt und duftet er wohlig nach Weihnachten.


Mehr Informationen

  • Traditioneller Glühwein

    Glühwein ist ein sehr traditionelles Getränk. Die Anfänge finden sich in der Antike, als bereits Wein mit Gewürzen und Honig eingekocht wurde. Auch im Mittelalter waren Gewürzweine beliebt. Sie wurden zwar kalt getrunken, können aber als die Ursprünge unseres Glühweines gesehen werden. Heute sind die mit Gewürzen versetzten Weine jedoch auf die kalte Jahreszeit beschränkt und heißen wegen ihrer Temperatur und wärmenden Wirkung Glühwein. Somit ist Glühwein eines der traditionsreichsten Getränke, die es im Weingut zu kaufen gibt.

  • Weihnachtsmarkthit

    Glühwein darf auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen. Der heiße Gewürzwein wärmt die Hände und natürlich auch den Bauch. Zudem gehört er genauso zum Winter, wie Maronen und deftiger Braten. Dank seiner winterlichen Gewürze und der anheimelnden Süße kaufen sich die Besucher auf jedem Weihnachtsmarkt diesen Winter-Hit. Dabei ist der klassische Glühwein am Beliebtesten, wobei auch der alkoholfreie Kinder-Punsch besonders bei Autofahrern heißbegehrt ist. Und das nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt. Glühwein darf auf keinem Markt oder Fest im Winter fehlen.

  • Glühweintrends

    Der typische Glühwein vom Weingut besteht aus Rotwein, winterlichen Gewürzen – wie Orangenschale und Gewürznelke – und etwas Zucker. Es gibt aber auch immer mehr neue Kreationen auf dem Markt zu kaufen. Neben den klassischen und alkoholfreien Varianten sind mehr und mehr auch weiße Glühweine gefragt. Diese werden aus Weißwein vom Winzer hergestellt. Oftmals werden sie nicht so stark gezuckert, da der Weißwein von Natur aus lieblicher ist. Nutzen Sie ihn, um beispielsweise moderne Glühwein-Kreationen, wie Hot Hugo mit Minze und Holundersirup zu erschaffen. 


fuellbild-gluehwein-kaufen

Ursprung

Gewürzweine waren bereits in der Antike bekannt. Dort wurden sie noch mit Pfeffer gewürzt und kalt getrunken. Im Mittelalter wurden diese Weine als Medizin genutzt und standen nur den Königen zur Verfügung. Sie wurden nicht im Weingut vom Winzer angebaut, sondern im Kloster. Mit Honig oder Zucker gesüßt waren sie noch sehr schwer. Den typischen Winzerglühwein vom Weingut aus Rotwein, Gewürzen und Zucker, der auch heiß getrunken wird, entstand 1956 in Augsburg. Damals war das Weinrecht noch sehr streng und Zucker im Wein verboten, sodass der Erfinder Rudolf Kunzmann einen Bußgeldbescheid in sein Weingut bekam. Heute gibt es den Gewürzwein in vielen Varianten, auch mit einem Schuss Likör.


Aktuelle Angebote


Herstellung

Bei der Herstellung von Winzerglühwein wird der Grundwein im Weingut zunächst erhitzt. Dabei können die Winzer sowohl Rotweine als auch Weißweine als Grundstock wählen. Der qualitativ hochwertigere Winzerwein wird im Weingut auch zum qualitativ hochwertigeren Winzerglühwein. Der Wein wird mit den Gewürzen Zimt, Gewürznelken, Zitronen- oder Orangenschale und Sternanis vermischt und erhitzt. Dabei werden die Liter nicht auf mehr als 80 Grad erhitzt, da bei 78 Grad der Alkohol verdampft und die Glühweine geschmacklich leiden. Ein Winzerglühwein hat mindestens 7 Vol. % Alkohol und einen maximalen Alkoholgehalt von 14 Vol. %. Je nach Grundwein und Geschmack wird der Glühwein dann mit Honig oder Zucker gesüßt.



Erleben Sie die METRO-Weinwelt