METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Grünen Kaffee kaufen

Er ist das neue Trendgetränk: Grünem Kaffee werden viele positive gesundheitliche Wirkungen nachgesagt – doch was steckt wirklich dahinter?

 


Mehr Informationen

  • Grüner Kaffee: Das ist drin

    Tatsächlich handelt es sich bei Grünem Kaffee nicht um eine eigene Sorte, sondern einfach um ungeröstete und deshalb noch grüne Kaffeebohnen, die gemahlen und aufgebrüht werden. Der Gehalt an Koffein ist in grünen ähnlich wie in geröstete Bohnen. Durch die fehlende Erhitzung unterscheidet sich Grüner Kaffee in seinen anderen Inhaltsstoffen aber deutlich vom Röstkaffee. Vor Allem enthält er noch große Mengen an Chlorogensäure, die beim Rösten der Kaffeebohnen normalerweise abgebaut wird. Sie gehört zur Gruppe der Polyphenole und hat antioxidative Eigenschaften. Darüber hinaus wird ihr eine besondere Wirkung beim Abnehmen nachgesagt. Geschmacklich kann man Grünen Kaffee kaum mit dem schwarzen Kaffee, sondern eher mit Tee vergleichen: Die typischen Röstaromen sind nicht vorhanden. Stattdessen erinnert das Aroma eher an Kräutertee und zeichnet sich durch grasige oder Heu-Noten aus. Auch die Zubereitung ist wie bei Tee: Sowohl der Geschmack als auch der Koffeingehalt in einer Tasse Grünem Kaffee hängen auch davon ab, wie lange man ihn ziehen lässt.

  • Abnehmen mit Grünem Kaffee?

    Dass er plötzlich so beliebt ist, hat der Grüne Kaffee der Wirkung der Chlorogensäure im Zusammenhang mit der Ernährung zu verdanken. Seinen Anfang nahm der Trend in den USA: Dort führten Wissenschaftler eine Studie mit Extrakt aus Grünem Kaffee an Probanden durch, die abnehmen wollten. Tatsächlich schienen diejenigen, die die größere Dosis einnahmen, mehr abzunehmen. Allerdings ist die Studie wegen der geringen Teilnehmerzahl kaum glaubwürdig. Andere Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Chlorogensäure bestimmte Enzyme hemmt und damit auch die Aufnahme und Verarbeitung von Fett und Zucker im Körper bremst. Bisher ist aber dieser Diät-Effekt noch nicht eindeutig belegt. Auch wenn seine antioxidativen Wirkungen für ihn sprechen und er den Stoffwechsel möglicherweise unterstützt: Für einen wundersamen Fatburner sollte der Grüne Kaffee besser nicht gehalten werden. Wer abnehmen will, muss nachhaltig etwas an seiner Ernährung ändern.

  • Grüner-Kaffee-Extrakt

    Grüner Kaffee zum Aufbrühen wird in gemahlener Form wie Tee in Beuteln oder lose verkauft. Der Abnehm-Hype konzentriert sich aber auf ein ganz anderes Produkt als die gemahlenen Bohnen: Kapseln mit Extrakt aus Grünem Kaffee enthalten Chlorogensäure in noch deutlich höherer Konzentration als eine Tasse des frisch aufgebrühten Getränks. Mit diesem Nahrungsergänzungsmittel wird Abnehmwilligen eine noch stärkere Wirkung auf den Stoffwechsel und Unterstützung beim Gewichtsabbau versprochen. Fachleute warnen aber davor, dass bisher keine ausreichend gesicherten und Langzeit-Studien vorliegen, um diese Effekte zu belegen. Achtung: Aus diesem Grund lassen sich sich auch mögliche Nebenwirkungen noch nicht genau einschätzen. Wer also unbedingt die Kapseln ausprobieren möchte, sollte sich langsam an eine höhere Dosis herantasten. Wie bei den meisten Nahrungsergänzungsmitteln, die bei einer Diät unterstützen sollen, gilt auch bei Grünem Kaffee: Wichtig ist vor allem eine Umstellung des Speiseplans. Alleine mit dem Extrakt sind langfristig keine besonderen Abnehm-Erfolge zu erwarten.



Hat Grüner Kaffee Nebenwirkungen?

In jedem Fall enthält Grüner Kaffee auch Koffein, das entsprechend anregend auf den Organismus wirkt. Wer empfindlich darauf reagiert, sollte entsprechende Vorsicht walten lassen. Auch wer einen empfindlichen Magen hat, wird den hohen Chlorogensäure-Gehalt in den ungerösteten Bohnen möglicherweise als unangenehm empfinden. Wer Geschmack und Wirkung des Grünen Kaffees angenehm findet: Zwei oder drei Tassen von dem aufgebrühten Getränk am Tag zu sich zu nehmen, kann wohl grundsätzlich als unbedenklich gelten. Noch etwas anders sieht es mit Extrakt in Kapseln aus: Hier sind einzelne Substanzen stärker konzentriert und es gibt bisher zu wenig wissenschaftliche Erkenntnisse über die pharmakologische Wirkung und die Wechselwirkungen mit der Ernährung.


Aktuelle Angebote

bild2-kaffee-gruener-kaffee-460x200
bild-kaffee-gruener-kaffee-460x200