METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Schwarzen Kaffee kaufen

Schwarzer Kaffee enthält das beste des Kaffees in Reinform: Geschmack und wertvolle Inhaltsstoffe. Er ist gesund und reich an verschiedenen Aromen, die puren Genuss versprechen. Egal, ob als klassischer Filterkaffee oder kräftiger Espresso mit feiner Crema.

 


Mehr Informationen

  • Klassischer Filterkaffee

    Die Kaffeesorte, die wohl am häufigsten „schwarz“, also ohne Milch oder Zucker getrunken wird, ist der Filterkaffee. Er ist der Klassiker unter den Kaffees, insbesondere im privaten Bereich. Zur traditionellen Herstellung wird heißes Wasser aus dem Wasserkocher über den mit Kaffeepulver gefüllten Filter gegossen, so dass der fertige Kaffee in eine Kanne läuft. Da sich auf diese Weise relativ wenige Bitterstoffe aus dem Kaffeepulver lösen, ist der Filterkaffee gut bekömmlich und bedarf keiner Zusätze, um einen zu bitteren Geschmack abzumildern.

  • Kleines Schwarzes

    In Italien dominiert die Liebe zum Espresso. Während er in Deutschland oft mit Zucker getrunken wird, gilt dies in Italien als Schmach, da ein guter Espresso keinerlei Zucker benötigt. In ihm zeigt sich die Qualität der Bohnen und der Machart und somit die Handwerkskunst des Baristas. Ziel der Barista-Kunst ist der „Golden Shot“ – ein Espresso mit der denkbar harmonischsten Ausgewogenheit zwischen Säure und Bitterstoffen. Dies erfordert viel Erfahrung im Umgang mit Bohnen, Mühle und Espresso-Maschine.

  • Schwarz ist gesund

    Kaffeebohnen enthalten viele gesunde Stoffe, die sich positiv auf den Körper auswirken. Das enthaltene Koffein macht nicht nur den Geist wach, sondern auch den Körper. Es regt die Nieren, das Gehirn und den Darm an und erweitert die Gefäße der Bronchien, sodass das Atmen leichter fällt. Zudem stimuliert Kaffee den Stoffwechsel, was bei der Regulierung des eigenen Gewichts hilfreich sein kann. Ein weiteres Plus ist seine Eigenschaft, den Körper zur Wärmeproduktion anzuregen.



Schwarzer Kaffee schafft natürliche Regeneration

Autophagie ist eine natürliche Regeneration der Körperzellen, die durch das Fasten oder das Trinken von schwarzem Kaffee ausgelöst wird. Milch hingegen hemmt diesen positiven Effekt auf den Körper, da sie verschiedene Milchproteine wie die Aminosäure Methionin enthält. Um von diesem Effekt zu profitieren, sollte der Kaffee also eher schwarz getrunken werden. Zudem wirkt sich der Genuss von schwarzem Kaffee positiv auf die Minderung von Nierenkrebs oder Lebererkrankungen aus. Hierfür werden speziell die im Kaffee enthaltenen Antioxidantien verantwortlich gemacht. Da das Koffein die Menge der Antioxidantien erhöht, gelten diese positiven Auswirkungen nur für koffeinhaltige Kaffeesorten.


Aktuelle Angebote


Schwarzer Kaffee: Purer Genuss

Nur schwarzer Kaffee bietet den puren Genuss des Kaffeearomas. So würden zumindest die Schwarztrinker argumentieren. Tatsächlich wird Kaffee aber auch gerne in Verbindung mit Milch oder Zucker konsumiert. Während die Milch aber als Gegenspieler der natürlichen Zellregeneration auftreten kann, ist der Zucker oft schlecht für Zähne oder Gewicht. So ist Kaffee pur einerseits gesünder und ermöglicht andererseits auch den unverfälschten, vollen Genuss der Aromen. Denn Milchschaum und Zucker verändern den Geschmack der Bohnen, teilweise sogar sehr deutlich. Probieren Sie am besten verschiedene Bohnen oder Brühmethoden aus, um so die richtige Bohnen zu finden, die Ihnen und Ihren Gästen am besten schmecken. Denn die Qualität der Kaffeebohnen lässt sich im schwarzen Kaffee genau schmecken!

bild-kaffee-schwarzer-kaffee-460x200
bild2-kaffee-schwarzer-kaffee-460x200